[AnH] - Szenario 1: "An orcish Attack"

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

[AnH] - Szenario 1: "An orcish Attack"

Beitrag von Bitron am Mi Nov 18, 2015 5:25 pm


#######################
SZENARIO 1 "Angriff der Orks" - "An orcish Attack"
#######################

Ein kleines bis mittelgroßes Dorf Namens Korstad wird von Orks angegriffen. Der eigentliche Anführer des Dorfes ist mit einem Großteil der Soldaten von Korstad unterwegs, und so muss sein Stellvertreter die Angriffe der Orks abwehren, bis besagter Anführer mit den Soldaten heimkehrt.

#######################
KARTE:

Spieltyp: Belagerung
Beschaffenheit: weitläufige Wiesen, vereinzelt bewaldet, wenige Hügel. ein paar Acker um das Dorf herum
Burgfriede: 1 Burg, 1 Lager
Besonderheiten: -

#######################


#######################
SPIELEINSTELLUNGEN:
Runden: 12

Team 1 (Spieler)
Fraktion/Rasse: Menschen
Burgfelder: 3
Gold: 100 | 75 | 50
Einkommen: 0
Starteinheiten: Johan(A,2), Ysedda(H,1), Stadtwache(4 x L,1), Haldar(L,0), Baldur(0)
Rekruten: Bauer(0), Förster(0), Raufbold(0)

Team 2 (AI)
Fraktion/Rasse: Orks
Burgfelder: 3
Gold: 80 | 120 | 160
Einkommen: 15 | 30 | 45
Starteinheiten: Grogul(A), Karga(L,0)
Rekruten: Koboldspeerträger(0), Orkschütze(1), Wolfsreiter(1)
#######################


#######################
ZIELE:
Ziel
- Überlebe bis zur Heimkehr von Denvan
oder
- Töte Grogul


Optionales Ziel
-

Niederlage
- Johan fällt in der Schlacht
- Ysedda fällt in der Schlacht
#######################

#######################
CHARAKTERE:
Erzähler - E -
Redet viel und gerne, und hat deswegen diesen Beruf gewählt

Haldar - H -
Ein Bauer

Ysedda - Y -
Heldin dieser Geschichte, Frau des Protagonisten Denvan

Johan - J -
Unverzichtbar für das Dorf!

Karga - K -
Späher, (leicht) Verrückt

Pöbel - P -
Die Leute, die keinen interessieren, die man aber dennoch beschützt
Bestehend aus: Wemir, Gweod, Baldur und auch Haldar

Ven - V
Verdient seinen Lebensunterhalt durch Entvendungen

Grogul - G -
Großspuriger Gegner garstiger Gutmenschen, garantiert gerne Genozide

Stadtwache - S -
Die, Die Leute beschützen, die keinen interessieren .. oder es zumindest versuchen
Bestehend aus: Phil, Bledoc, Moran und Lin

Lenvan - L -
Einer der besten Schützen, die Haldric zur Seite stehen (nach eigener Aussage)

Denvan - D -
Der große Held, der heldenhaft Heldentaten vollbringt
#######################

____________________
P R E S T A R T


#######################
INTRO
#######################

Erzähler: "Heute werde ich euch erzählen, wie sich unser Volk vom Rest der menschlichen Zivilisation zurückzog um in diesem Tal anzusiedeln, welches nun schon so viele Jahre unsere Heimat ist, und welches immer unsere Heimat bleiben wird."

Erzähler: "Natürich wisst Ihr von Haldric, und seinem Feldzu gegen die Orks, welche uns Menschen über das Meer folgten, und nun auch versuchten, diesen neuen Kontinent an sich zu reissen."

Erzähler: "Um diese Monster zurückzuschlagen brauchte Haldric jeden waffenfähigen Kämpfer, den er finden konnte. Auf seinen Ruf hin schlossen sich Krieger aus Dörfern allerorten seiner Armee an, um der Bedrohung durch die Bestien ein Ende zu bereiten."

Erzähler: "Unter jenen Bürgern, die dem Ruf folgten, waren auch Helden aus dem Dorf Korstad vertreten, darunter auch der Anführer des Dorfes, Denvan und sein Bruder Lenvan. Doch um ihren Beitrag in den Schlachten Haldrics soll es hier nicht gehen."

Erzähler: "Unsere Geschichte beginnt nämlich nur Tage vor der Rückkehr der Krieger Korstads in ihre Heimat, welche unterdessen von Johan, dem Stellvertreter Denvans, geleitet wurde. Obgleich Johans Fähigkeiten das Dorf zu führen unbestritten waren, wendeten sich die Dorfbewohner zumeist eher an Ysedda, die Frau Denvans und inoffizielle Anführerin des Dorfes. So geschah es auch, als eines Tages der Feind vor Korstads Türen stand..."


englisch:



#######################
VORDIALOG
#######################

Erzähler: "Der Bauer Haldar stürmte eines Tages aufgelöst auf den Marktplatz, um Ysedda um Beistand zu bitten."
Haldar: "Ysedda! Ysedda! Ich brauche deine Hilfe!"

[Ysedda erscheint]
Ysedda: "Beruhige dich Haldar."
Haldar: "..."
Ysedda: "Und nun erzähle mir, was passiert ist."
Haldar: "Ich habe einen Ork entdeckt! Er steht auf meinem Feld!"
Ysedda: "Ein Ork... 'steht' auf deinem Feld? Du meinst, er hat dich angegriffen?"
Haldar: "Nun... nein. Ich habe gerade eine Wurzel ausgraben müssen, ein riesiges Teil, das mindestens zwei Meter lang war, ich habe keine Ahnung, wieso die früher nicht im Weg war... Jedenfalls, als ich aufsah, stand dieser Kobold da und hat mich einfach angestarrt! Ich dachte zuerst, er würde mich sofort töten, aber der hat sich nicht gerührt. Nichtmal, als ich ihn angesprochen habe. Stand einfach da und hat gestarrt."
Johan: "Moment! Habe ich richtig gehört? Es wurden Orks gesichtet?"
Ysedda: "Keine Bange, Johan, ich kümmere mich schon darum und erzähle dir später, was los war. Es klingt nicht danach, als wären wir in Gefahr."
Ysedda: "Komm Haldar, zeige mir diesen Kobold."

[Ysedda und Haldar bewegen sich zu dem Feld, auf dem Karga steht]

Ysedda: "Wer bist du? Was tust du hier?"
Karga: "Ich bin Karga! Ich spähe."
Ysedda: "Wie bitte?"
Karga: "Ich bin Karga! Ich spä-... Darf ich nicht sagen. Bin Späher. Muss unauffällig sein."
Ysedda: "Ich sehe dich vor mir. Auffälliger wärst du nur, wenn du mit einer Armee in's Dorf marschieren würdest."
Karga: "<span size='small' font-style='italic'>erschrocken</span> Verstecken! Stimmt! Ich hab's vergessen. "
Haldar: "<span size='small' font-style='italic'>leise</span> Das Monster ist verrückt!"
Ysedda: "<span size='small' font-style='italic'>ihn ignorierend</span> Warum genau bist du hier?"
Karga: "Ich spähe das Dorf aus. Für den Angriff nachher."
Ysedda: "Ihr greift uns an? Noch heute?!"
Karga: "Jap, verdammter Grogul hat's so befohlen. Marschieren bei Sonnenuntergang los. Glaubt, er kann euch allein besiegen. Will vor den anderen gut dar stehen. Muss jetzt los, ihm berichten."
Haldar: "Ich habe noch nie jemanden so schnell rennen sehen."
Ysedda: "Komm Haldar! Wir müssen Johan informieren und dann das Dorf alarmieren!"

[ÜBERBLENDE]

Ysedda: "Bürger von Korstad, ich habe schreckliches zu verkünden."
[Pöbel erscheint]
Ysedda: "Wir haben erfahren, dass noch heute eine Armee von Orks unser Dorf angreifen wird."
Wemir: "Was?"
Baldur: "Orks? Hier?"
Gweod: "Ich dachte, die Schlachten sollten weit entfernt von hier stattfinden!"
Baldur: "Das ist zu nah!"
Johan: "Beruhigt euch, und hört euch an, was sie zu sagen hat!"
Ysedda: "Wie ihr wisst, haben wir momentan nur wenige Wachen. Aber das bedeutet nicht, dass wir schutzlos sind! Wenn die Orks unser Dorf wollen, müssen sie erst an uns vorbei, und ich soll verflucht sein, wenn ihnen das gelingt!"
S1: "Leicht werden wir es ihnen nicht machen!"
Gweod: "Ich habe noch mein Schwert zu Hause!"
Baldur: "Wir kämpfen!"
Ysedda: "Wir werden uns nicht ergeben! Und wenn in drei Tagen unsere Krieger zurückkehren, dann wird das Dorf noch stehen! Dann werden wir noch stehen! Morgen werden wir gegen die Orks kämpfen! Und wir werden gewinnen!"
Baldur: "Nieder mit den Orks!"
Wemir: "Für Korstad!"
Haldar: "Wir werden gewinnen!"
Gweod: "Für Korstad!"
Alle: "FÜR KORSTAD!"


englisch:



____________________
S P I E L S T A R T


#######################
EVENTS - SPIEL
#######################

Gweods Schwert

[Runde 2 beginnt]
[Gweod erscheint bei seinem Haus]
Gweod: "Die Klinge hat ein paar Scharten, aber für Orkfleisch wird es reichen!"
[Gweod ist nun spielbar]

englisch:




Johans Moment

[Runde 4 beginnt]
Ysedda: "Sie sind da."
Soldat1: "Das sind zu viele!"
Soldat2: "Dagegen kommen wir nicht an!"
Johan: "Natürlich kommen wir gegen die an! Wir kommen gegen sie an, weil wir gar keine andere Wahl haben, als gegen sie zu bestehen! Hier und heute heißt es nicht nur 'Sieg oder Niederlage'! Wenn wir verlieren werden wir vernichtet! Und nicht nur wir, sondern auch unsere Familien!"
Johan: "Heute werden wir siegen, weil wir keine Wahl haben! Wir werden siegen, weil Korstad sonst verschwindet und vergessen wird! Wir werden siegen, weil wir genau das niemals zulassen werden! Und wenn wir unser Leben dafür lassen müssen, dann tun wir das mit einem Lachen, da wir wissen: Korstad bleibt bestehen!"
Johan: "FÜR KORSTAD!"
Ysedda: "FÜR KORSTAD!"


englisch:




Ven haben wir denn da

[Ysedda betritt bei Nacht ein Dorf]
Ven: "Das Dorf geht vor die Hunde, und die Leute verriegeln die Tür dennoch... Haben die denn keine wichtigeren Sorgen?"
Ysedda: "Offenbar sind ihre Sorgen berechtigt! Solltest du nicht lieber gegen die Orks kämpfen, anstatt hier aus ihrem Angriff Profit zu schlagen?"
Ven: "Gegen die Orks kämpfen? Wie verrückt sehe ich für euch aus? Wenn ich mein Leben wegwerfen wollte, würde ich mich den Wachen stellen!"
Ysedda: "Du färbst dir als Einbrecher die Haare weiß, auf mich wirkt das ziemlich verrückt.
Ven: "Das ist Tradition... Das ich der nachgehe, heißt noch lange nicht, dass ich meine Freiheit nicht wertschätze."
Ysedda: "Wie wäre es dann damit: Du beginnst, deiner Pflicht als Bürger des Dorfes nachzugehen, oder wir setzen dich hier fest, damit die Wachen dich nach der Schlacht abholen können."
Ven: "Ihr geht davon aus, dass ihr gewinnt. Das tue ich nicht zwangsläufig."
Ysedda: "Dann denk darüber nach, ob dir deine Chancen gefallen, wenn wir dich hier gefesselt zurücklassen, und die Orks dich finden..."
Ven: "... ... Wisst Ihr was? Ihr habt Recht! Das Dorf ist es wert, gerettet zu werden!"

[Ven ist nun Spielbar]

englisch:




Karga wird (nicht) besiegt

[Karga wird angegriffen]
K: "Ich sterbe nicht! Habe Spielzeug von 'nem Menschenzauberer!"
K: "Aber du stirbst!"

[Ein greller Blitz leuchtet auf und Karga verschwindet]

englisch:



#######################
EVENTS - SIEG
#######################

Groguls Ende 1

[Groguls Lebenspunkte fallen auf 0]
Grogul: "Das ist nicht <span size='small' font-style='italic'>*hustet*</span> vorbei! Ihr könnt uns nicht <span size='small' font-style='italic'>*hustet*</span> besiegen!"
Ysedda: "<span size='small' font-style='italic'>freudig</span> Das sehe ich ganz anders."
Johan: "Es scheint eher, als könntet ihr uns nicht besiegen."

[ÜBERBLENDE]
[2 Soldaten, Johan, Ysedda und Karga befinden sich alleine im Dorf]
Soldat1: "Ihr hattet Recht! Unser Dorf ist stark!"
Soldat2: "Selbst, wenn wir nicht von der Armee beschützt werden!"
Ysedda: "Dennoch werde ich mich sicherer fühlen, wenn Denvan zurückkehrt."
Karga: "<span size='small' font-style='italic'>friedlich mitredend</span> Ja, ohne Armee wird das Dorf beim nächsten Angriff vernichtet. Wird viel größer."
Ysedda: "<span size='small' font-style='italic'>erschrocken</span> Was machst du hier?! Ich sollte dir sofort den Kopf abschlagen!"
Karga: "<span size='small' font-style='italic'>beleidigt</span> Ich geh ja schon! Wir sehen uns."

[Karga verschwindet]
Johan: "An deiner Stelle würde ich das vermeiden!"
Erzähler: "So wäre es wohl gekommen, wenn Denvans Trupp nicht rechtzeitig zurückgekehrt war. Zumindest wurde mir das immer versichert."
Erzähler: "Und es macht kaum einen Unterschied, denn nachdem Denvan zurückgekehrt war, hielt der Frieden nur wenige Tage."

[S I E G !]

englisch:




Groguls Ende 2

[Rundenlimit wird erreicht]
Grogul: "Ihr solltet aufgeben! Dann verschonen wir vielleicht ein pa-"
Lenvan: "Treffer. Ich will nicht sagen, dass das niemand anderes auf die Entfernung geschafft hätte..."
Denvan: "Aber du möchtest schon, dass man es weiß, ich verstehe schon."
Denvan: "Leute, ich denke wir haben ihre Aufmerksamkeit."
Lenvan: "Jetzt lasst uns dieses Pack aus unserem Dorf vertreiben!"
Karga: "Grogul ist tot! Orks, mir nach! Wir kommen bald zurück! Folgt mir!"

[ÜBERBLENDE]
[Ysedda, Lenvan, Denvan und Johan befinden sich alleine im Dorf]
Ysedda: "Denvan! Du bis endlich zurück!"
Denvan: "Hätte ich gewusst, dass Ihr Orks in's Dorf lasst, wären wir schon früher gekommen!"
Johan: "Glaubst du wirklich, dass dies der richtige Zeitpunkt für Scherze ist? Hier sind Menschen gestorben! Korstad war in Gefahr!"
Denvan: "<span size='small' font-style='italic'>beschämt</span> Du hast Recht, Johan."
Denvan: "<span size='small' font-style='italic'>besorgt</span> Geht es den Kindern gut?"
Ysedda: "Sie haben sich während der Schlacht versteckt und hatten Angst, aber ihnen ist nichts passiert. Komm, sie werden die Schrecken schnell vergessen, wenn sie ihren Vater sehen."
Erzähler: "Und so wurden die Orks aus Korstad von den Helden des Dorfes verjagt. Aber wie ihr wisst, kann das leider nicht das Ende der Geschichte sein und der Frohsinn, den die Heimkehr Denvans brachte, hielt nur für wenige Tage an."
[S I E G !]


englisch:




#######################
EVENTS - NIEDERLAGE
#######################

Ysedda
Bedingung:

[Ysedda stirbt]
Erzähler: "Wäre Ysedda damals gestorben, wären die Streitkräfte des Dorfes wohl im Nu zersplittert, die Schlacht wäre bald verlorgen gewesen und ich könnte euch diese Geschichte nicht erzählen. Sie hat also natürlich überlebt."

englisch:




Johan
Bedingung:

[Johan stirbt]
Erzähler: "Nein, da stimmt etwas nicht. Johan starb nicht in Korstad. Lasst mich noch einmal beginnen."

englisch:





____________________
L E G E N D E

Schwierigkeitsgrade: Leicht | Mittel | Schwer
A = Anführer | H = Heldin | L = Loyale Einheit | *Zahl* = Einheit entsprechenden Levels


Zuletzt von Bitron am Fr Feb 05, 2016 12:42 pm bearbeitet; insgesamt 14-mal bearbeitet
avatar
Bitron
Admin

Anzahl der Beiträge : 873
Bewertung : 3
Anmeldedatum : 02.11.15

Benutzerprofil anzeigen http://taleshire.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: [AnH] - Szenario 1: "An orcish Attack"

Beitrag von Alresu am Do Nov 26, 2015 10:12 pm

Soooo...
Ich hoffe, dass ich das Tagesziel (Texte für Szenario 1&2) noch in weniger als zwei Stunden schaffe, auf jeden Fall bin ich jetzt gerade mit der ersten Hälfte fertig geworden...
Wenn ich im Groben mit allen Szenarien durch bin, denke ich noch weiter über ein paar unausgereifte Zwischenevents nach, und an diesen Texten hier muss sicher auch noch geschraubt werden, aber es ist ja auch nur der erste Entwurf, nich'?

Und jetzt mit der Macht von Kopihnpäst! :

________________________________________

Personen, in Reihenfolge ihres Auftretens:


Erzähler - Redet viel und gerne, und hat deswegen diesen Beruf gewählt - E
Bauer - Ein Bauer - B
Ysedda - Heldin der Vilkai, Frau Denvans (des Anführers) -
Karga - Späher, (leicht) Verrückt - K
Ven - Verdient seinen Lebensunterhalt durch Entvendungen - V
Grogul - Großspuriger Gegner garstiger Gutmenschen, garantiert gerne Genozide - G
Irgendeine Einheit (1) - Irgendeine Einheit, nichts besonderes. Standardzeug, will man nicht zwangsläufig in seiner Armee haben, aber wenn man nichts anderes hat... - IE
Irgendeine Einheit (2) - Betet feurige Füchse an - FF
Lenvan - Einer der besten Schützen, die Haldric zur Seite stehen (nach eigener Aussage) - L
Denvan - Der große Held, der heldenhaft Heldentaten vollbringt - D


Vordialog:
E: "Eines Tages stürmte ein völlig aufgelöster Bauer auf den Marktplatz von [DORFNAME], um Ysedda, der Frau Denvans, und der momentanen inoffiziellen Anführerin des Dorfes, um Rat zu bitten."
B: "Ysedda! Ysedda! Ich brauche deine Hilfe!"
Y: "Beruhige dich, und erzähle mir, was passiert ist, [Name]."
B: "Ein Ork! Auf meinem Feld steht ein Ork!"
Y: "Ein Ork... 'steht' auf deinem Feld? Du meinst, er hat dich angegriffen?"
B: "Nun... nein. Ich habe gerade eine Wurzel ausgraben müssen, und als ich aufgesehen habe, stand er einfach da und hat mich angestarrt! Ich dachte, er würde mich gleich töten, aber er hat sich nicht gerührt. Nichtmal, als ich ihn angesprochen habe. Stand einfach da."
E: "Die irritierte Ysedda und der verschreckte [Bauer] machten sich auf den Weg zum Feld des Bauerns, und tatsächlich fanden sie einen Ork, der regungslos und vogelscheuchengleich in der Feldmitte stand.
  Zögerlich näherte sich Ysedda dem Fremden."

Y: "Wer bist du? Was tust du hier?"
K: "Ich bin Karga! Ich spähe."
Y: "Wie bitte?"
K: "Ich bin Karga! Ich spä-... Darf ich nicht sagen. Bin Späher. Muss unauffällig sein."
Y: "Ich sehe dich vor mir. Auffälliger wärst du nur, wenn du mit einer Armee in's Dorf marschieren würdest."
K: (erschrocken) "Verstecken! Stimmt! Ich hab's vergessen. "
B: (leise)"Das Monster ist verrückt!"
Y: (ihn ignorierend)"Warum genau bist du hier?"
K: "Ich spähe das Dorf aus. Für den Angriff morgen."
Y: "Ihr greift uns an? Morgen?!"
K: "Jap, verdammter Grogul hat's so befohlen. Will vor den anderen gut dar stehen und euch töten bevor sie kommen. Muss jetzt los, ihm berichten."
Entweder:
Y: "Das ist schlecht. Denvan kommt mit den Truppen erst in drei Tagen zurück! Wir müssen fliehen!"
Oder:
E: "Nachdem der Ork davon gespurtet war, trommelte Ysedda das Dorf auf dem Marktplatz zusammen."
Y: "Bürger von [Dorfname], ich habe schreckliches zu verkünden. Wir haben erfahren, dass schon morgen eine Armee von Orks unser Dorf angreifen wird.
Wie ihr wisst, haben wir momentan nur wenige Wachen. Aber das bedeutet nicht, dass wir schutzlos sind! Wenn die Orks unser Dorf wollen, müssen sie erst an uns vorbei, und ich soll verflucht sein, wenn ihnen das gelingt!
Wir werden uns nicht ergeben! Und wenn in drei Tagen unsere Kämpfer zurückkehren, dann wird das Dorf noch stehen! Dann werden wir noch stehen!
Morgen werden wir gegen die Orks kämpfen! Und wir werden gewinnen!"


Zwischenevent 1 (Ankunft der Orks):
B: "Da sind sie!"
Y: (erschrocken, leise)"Das sind zu viele!"
B: "Vielleicht sollten wir doch fliehen, Ysedda."
Y: "Nein! Selbst wenn wir sie nicht besiegen können, wir werden uns nicht unterkriegen lassen! Wir müssen nur zwei Tage durchhalten, bis Denvan zurückkehrt!"

Zwischenevent 2 ("Ven haben wir denn da?"):
V: "Das Dorf geht vor die Hunde, und die Leute verriegeln die Tür dennoch... Haben die denn keine wichtigeren Sorgen?"
Y: "Offenbar sind ihre Sorgen berechtigt! Solltest du nicht lieber gegen die Orks kämpfen, anstatt hier aus ihrem Angriff Profit zu schlagen?"
V: "Gegen die Orks kämpfen? Wie verrückt sehe ich für euch aus? Wenn ich mein Leben wegwerfen wollte, würde ich mich den Wachen stellen!"
Y: "Wie wäre es dann damit: Du beginnst, deiner Pflicht als Bürger des Dorfes nachzugehen, oder wir setzen dich hier fest, damit die Wachen dich nach der Schlacht abholen können."
V: "Ihr geht davon aus, dass ihr gewinnt. Das tue ich nicht zwangsläufig."
Y: "Dann denk darüber nach, ob dir deine Chancen gefallen, wenn wir dich hier gefesselt zurücklassen, und die Orks dich finden..."
V: "... ... Wisst Ihr was? Ihr habt Recht! Das Dorf ist es wert, gerettet zu werden!"

Siegevent 1 (Grogul stirbt):
G: "Das ist nicht *hustet* vorbei! Ihr könnt uns nicht *hustet* besiegen!"
Y: (freudig): "Das sehe ich ganz anders."
IE: "Du hattest Recht! Unser Dorf ist stark!"
FF: "Selbst, wenn wir nicht von der Armee beschützt werden!"
Y: "Dennoch werde ich mich sicherer fühlen, wenn Denvan zurückkehrt."
K: (friedlich mitredend)"Ja, ohne Armee wird das Dorf beim nächsten Angriff vernichtet. Wird viel größer."
Y: (erschrocken): "Was machst du hier?! Ich sollte dir sofort den Kopf abschlagen!"
K: "Ich geh ja schon! Wir sehen uns."

Siegevent 2 (Denvan kommt an):
G: "Ihr solltet aufgeben! Dann verschonen wir vielleicht ein pa-"
L: "Treffer. Ich will nicht sagen, dass das niemand anderes auf die Entfernung geschafft hätte..."
D: "Aber du möchtest schon, dass man es weiß, ich verstehe schon. "
[Ich gebe zu bedenken, dass dieser Teil jetzt geschrien gesprochen werden muss (mal davon abgesehen, dass ein Gespräch in der Situation eventuell ein schlechtes Licht auf die Beziehung wirft, da das freundliche Sichanhimmeln einfach nicht einbaubar ist, ohne dass man vorher die Truppen bis zu Ysedda vorstoßen lässt...), deswegen rate ich dazu, einfach den letzten Teil des Dialogs an den Teil über der Anmerkung zu setzen. ]
Y: "Denvan! Du bis endlich zurück!"
D: "Hätte ich gewusst, dass Ihr Orks in's Dorf lasst, wären wir schon früher gekommen!"
Y: "Das war nicht wirklich geplant! Willst du jetzt mitkämpfen, oder nur zusehen?"
D: "Leute, ich denke wir haben ihre Aufmerksamkeit. Jetzt lasst uns dieses Pack aus unserem Dorf vertreiben!"

Niederlageevent:
E: "Von den Orks übermannt, zersplitterten die geringen Streitkräfte des Dorfes, als ihre Anführerin niedergestreckt wurde, und ihr letztes Wort im Blut ihrer Mitgefallenen hauchte."
Y: "Den...van..." [Ich schlage vor, den Kindesnamen rauszulassen, damit nicht die Wirkung entsteht, man könnte noch so große Reden halten, wenn man in der Schlacht gefallen ist. Es kommt zwar vor, ist aber eher eine Seltenheit. Besonders, da sicher jemand nachschlägt (wenn die Person Fremdwörter nutzt, sogar im doppelten Sinne), wenn der Besiegte zu viel redet... Außerdem weiß ich den Sohnesnamen eh nicht... Ich gehe zwar von Lenvan aus, aber die Ähnlichkeit kann ja auch Zufall sein.]


Outro:

E: "Nachdem die Orks geschlagen waren, und die zurückgekehrte Truppen unter Denvan die Orks abgeschlachtet hatte, die zu langsam das Schlachtfeld verließen, wurden Späher in alle Richtungen entsendet, um herauszufinden, ob Kargas Worte der Wahrheit entsprachen.
Nur einer der vier Späher kehrte zurück.
[Ich würde das hier so kurz halten, und weitere Informationen in Szenario 2 geben.]
avatar
Alresu

Anzahl der Beiträge : 552
Bewertung : 4
Anmeldedatum : 03.11.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: [AnH] - Szenario 1: "An orcish Attack"

Beitrag von Bitron am Fr Nov 27, 2015 9:39 am

Mir fällt gerade auf das das Intro fehlt, ich nehme an das liegt daran das du dir das mit dem Lore nochmal genauer anschauen wolltest, bevor du die schreibst ?

Grundsätzlich: Gut. einfach richtig gut. Ich hab mich sehr amüsiert! :'D

Ich hab schon beide gelesen, daher greife ich hier etwas vor; ein paar Dinge, die von der Sache her etwas ungünstig sind.
Zum ersten (das bezieht sich auf Szenario 2) .. Dialoge im Intro sind soweit ich weiß nicht möglich. Habe ich bisher nicht gesehen. Und selbst wenn es technisch möglich ist, wird es nicht gemacht. zumindest habe ich es bisher nicht gesehen. Dialoge gehören immer auf die Spielkarte.
Das macht den Dialog im Intro des zweiten Szenarios jedoch nicht unmöglich.
wir könnten eine kleine Karte entwerfen, auf der die drei Ork-Anführer Tatsächlich zusehen sind. Quasi ein Szenario das nur aus Dialog besteht und direkt in das nächste, eigentlich zweite übergeht.

also so:
Intro: "Text"
Map: "Dialog"
Into-2 :"Text"
Map-2: eigentliches Spiel von Szenario 2

das Nächste ist die Vermutung, das Lenvan der Sohn von Ysedda ist; das stimmt nicht. Denvan ist zu diesem Zeitpunkt 21-, Ysedda gerade mal 19 Jahre alt. Die beiden haben sich bei der Flucht vor den Untoten auf den großen Kontinent kennengelernt, was zum Zeitpunkt des Ork-Angriffs ca. 4 Jahre her ist. Wenn sie jetzt schon ein Kind haben, kann es also maximal 3 Jahre alt sein.
An dieser Stelle muss ich zugeben, habe ich einen Fehler gemacht. Ich habe die Charaktere noch nicht in die Sammlung übertragen, aber ich hatte hierzu schonmal einen Post in dem ich die Kinder der beiden Protagonisten erwähnte.
Die Theorie mit Lenvan hattest du in beide Szenarien mit einfließen lassen, glaube ich. das müsstest du dann nochmal abändern.


Zu dem Dorfnamen, der ja nun doch das eine oder andere mal genannt werden wollte: Es gibt eine Festung namens Halstead an etwa dem Ort, an dem ich mir auch unser Dorf vorgestellt habe. Halstead spielt jedoch erst in Liberty (~500YW) eine Rolle. wir könnten also für diese Festung eine Grundlage schaffen, sodass unser Verlassenes Dorf später zu Halstead wurde.
Gesetz dieses Falls würde ich mir das Szenario aus entsprechender Kampange anschauen und die Umgebung danach gestalten (nur eben etwas 'jünger')
desweiteren versuche ich mich mit dem Maintainer der Kampagne in Verbindung zu setzen, ob das denn auch für ihn in Ordnung wäre.

Ich habe, wie schon erwähnt, sehr viel gelacht beim lesen, und ich glaube wenn wir das in diesem Stil bis zum ende beibehalten können, dann werden das hier ein paar richtig gute Kampagnen.

Das mit den Abkürzungen geht klar, auch wenn ich an mancher Stelle andere genommen hätte (für 'irgendeine Einheit" könnte man einfach etwas wie 'Ran' für random nehmen.) aber das ist nebensächlich.
Die länge der Dialoge geht auch in Ordnung.


Zu guter Letzt bleibt mir nur zu sagen: An den Dialogen selbst habe ich nichts auszusetzen.
Szenario eins kann gerne so umgesetzt werden.
avatar
Bitron
Admin

Anzahl der Beiträge : 873
Bewertung : 3
Anmeldedatum : 02.11.15

Benutzerprofil anzeigen http://taleshire.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: [AnH] - Szenario 1: "An orcish Attack"

Beitrag von Alresu am Fr Nov 27, 2015 10:14 am

Zum Intro hier: Genau das war der Gedanke. Das wollte ich eigentlich auch im Vortext anmerken, hatte es aber vergessen, weil ich schon wieder in meine Überlegungen zu Szenario 2 vertieft war^^

Lenvan: Gut, das kann man problemlos ändern, muss man aber eventuell garnicht so extrem. Man kann diese nicht dagewesene Verwandtschaft durch eine andere ersetzen. Wenn man ihn zum Beispiel als Denvans Bruder deklarieren würde, müsste ich nur relativ wenig verändern.
Wobei ich natürlich auch kein Problem damit habe, etwas zu ändern, war nur eine Idee^^
Den entsprechenen Post habe ich nicht gesehen. Oder vergessen. Oder beides^^
Ich habe Schwierigkeiten mit der momentanen Sortierung^^

Halstead... Jop, warum nicht^^ Wenn das möglichen Wiedererkennungswert gibt, ist das doch schön.
Das würde ich dann irgendwann den Erzähler erwähnen lassen.

Zum Lachen: Sehr schön (:
Der Humorteil ist meist nichtmal aufwendig, sondern kommt eher automatisch, deswegen denke ich, dass ich den beibehalten kann^^

Abkürzungen: Im Spiel sollten die Wahrscheinlich eher nicht auftauchen, aber ich dachte, als Orientierung für uns sollten sie ausreichen. Ich habe ja auch einige halbwegs bewusst unernst gewählt (siehe FF als Kontra zum IE).

Zu Szenario 2 (Dialog im Intro): Man könnte das mit in den Vordialog packen, wäre dann aber sehr viel, wenn man ein weiteres Intro addiert. Die Lösung mit der kleinen Zusatzkarte gefällt mir. Vieleicht ein kleines Zelt inmitten einer Armee aus Orks...)
avatar
Alresu

Anzahl der Beiträge : 552
Bewertung : 4
Anmeldedatum : 03.11.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: [AnH] - Szenario 1: "An orcish Attack"

Beitrag von Bitron am Fr Nov 27, 2015 11:22 am

Ergänzung : Lenvan als Denvans Bruder ist für mich akzeptabel. Dann mach die Ähnlichkeit der Namen wenigstens Sinn!

Und zum Titel von Denvan: ich hin für "mein Herr"

avatar
Bitron
Admin

Anzahl der Beiträge : 873
Bewertung : 3
Anmeldedatum : 02.11.15

Benutzerprofil anzeigen http://taleshire.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: [AnH] - Szenario 1: "An orcish Attack"

Beitrag von Alresu am Fr Nov 27, 2015 5:19 pm

Gut, wird in Zukunft übernommen.
Ich würde vorschlagen, dass du vorerst das hier in die Kampagne einbaust, dann kann ich schonmal an den anderen Szenarien arbeiten, und die Feinheiten später korrigieren.

Das machen die meisten so, also wird's eventuell einen halbwegs vernünftigen Grund dafür geben^^
avatar
Alresu

Anzahl der Beiträge : 552
Bewertung : 4
Anmeldedatum : 03.11.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: [AnH] - Szenario 1: "An orcish Attack"

Beitrag von Bitron am Fr Nov 27, 2015 8:46 pm

Wird erledigt.

Jup, sehe ich auch so. erstmal eine Grundlage schaffen und sich dann um die Feinheiten kümmern.
avatar
Bitron
Admin

Anzahl der Beiträge : 873
Bewertung : 3
Anmeldedatum : 02.11.15

Benutzerprofil anzeigen http://taleshire.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: [AnH] - Szenario 1: "An orcish Attack"

Beitrag von Bitron am Sa Nov 28, 2015 12:51 pm

Für die Interessierten habe ich hier mal den Code für den Vordialog (ja NUR der Vordialog!)
Da kommt viel Arbeit auf mich zu v.v

Code:
[event]
        name=start

        [message]
            speaker=narrator
            image=wesnoth-icon.png
            message= _ "Eines Tages stürmte ein völlig aufgelöster Bauer auf den Marktplatz von Korstad, um Ysedda, der Frau Denvans, und der momentanen inoffiziellen Anführerin des Dorfes, um Rat zu bitten."
        [/message]
        [message]
            speaker=Haldar
            message= _ "Ysedda! Ysedda! Ich brauche deine Hilfe!"
        [/message]
        [message]
            speaker=Ysedda
            message= _ "Beruhige dich, und erzähle mir, was passiert ist, Haldar."
        [/message]
        [message]
            speaker=Haldar
            message= _ "Ein Ork! Auf meinem Feld steht ein Ork!"
        [/message]
        [message]
            speaker=Ysedda
            message= _ "Ein Ork... 'steht' auf deinem Feld? Du meinst, er hat dich angegriffen?"
        [/message]
        [message]
            speaker=Haldar
            message= _ "Nun... nein. Ich habe gerade eine Wurzel ausgraben müssen, und als ich aufgesehen habe, stand er einfach da und hat mich angestarrt! Ich dachte, er würde mich gleich töten, aber er hat sich nicht gerührt. Nichtmal, als ich ihn angesprochen habe. Stand einfach da."
        [/message]
        [message]
            speaker=narrator
            image=wesnoth-icon.png
            message= _ "Die irritierte Ysedda und der verschreckte Haldar machten sich auf den Weg zum Feld des Bauerns, und tatsächlich fanden sie einen Ork, der regungslos und vogelscheuchengleich in der Feldmitte stand."
        [/message]
        [message]
            speaker=narrator
            image=wesnoth-icon.png
            message= _ "Zögerlich näherte sich Ysedda dem Fremden."
        [/message]
        
        {SCROLL_TO 16 10}
        
        # moving Ysedda
        [redraw][/redraw]
        [delay]
            time=250
        [/delay]
        {MOVE_UNIT id=Ysedda 18 11}
        [redraw][/redraw]
        [delay]
            time=250
        [/delay]
        
        # moving Haldar
        [redraw][/redraw]
        [delay]
            time=250
        [/delay]
        {MOVE_UNIT id=Haldar 17 12}
        [redraw][/redraw]
        [delay]
            time=250
        [/delay]
        
        [message]
            speaker=Ysedda
            message= _ "Wer bist du? Was tust du hier?"
        [/message]
        [message]
            speaker=Karga
            message= _ "Ich bin Karga! Ich spähe."
        [/message]
        [message]
            speaker=Ysedda
            message= _ "Wie bitte?"
        [/message]
        [message]
            speaker=Karga
            message= _ "Ich bin Karga! Ich spä-... Darf ich nicht sagen. Bin Späher. Muss unauffällig sein."
        [/message]
        [message]
            speaker=Ysedda
            message= _ "Ich sehe dich vor mir. Auffälliger wärst du nur, wenn du mit einer Armee in's Dorf marschieren würdest."
        [/message]
        [message]
            speaker=Karga
            message= _ "(erschrocken) Verstecken! Stimmt! Ich hab's vergessen."
        [/message]
        [message]
            speaker=Haldar
            message= _ "(leise) Das Monster ist verrückt!"
        [/message]
        [message]
            speaker=Ysedda
            message= _ "Warum genau bist du hier .. Karga?"
        [/message]
        [message]
            speaker=Karga
            message= _ "Ich spähe das Dorf aus. Für den Angriff morgen"
        [/message]
        [message]
            speaker=Ysedda
            message= _ "Ihr greift uns an? Morgen?!"
        [/message]
        [message]
            speaker=Karga
            message= _ "Jap, verdammter Grogul hat's so befohlen. Will vor den anderen gut dar stehen und euch töten bevor sie kommen. Muss jetzt los, ihm berichten."
        [/message]
        
        # moving Karga
        [redraw][/redraw]
        [delay]
            time=250
        [/delay]
        {MOVE_UNIT id=Karga 5 2}
        [redraw][/redraw]
        [delay]
            time=250
        [/delay]
        
        {SCROLL_TO 18 11}
        [message]
            speaker=Ysedda
            message= _ "Das ist schlecht. Denvan kommt mit den Truppen erst in drei Tagen zurück! Wir müssen fliehen"
        [/message]
        
        # moving Haldar
        [redraw][/redraw]
        [delay]
            time=250
        [/delay]
        {MOVE_UNIT id=Haldar 19 15}
        [redraw][/redraw]
        [delay]
            time=250
        [/delay]
        {SCROLL_TO 20 15}
        # moving Ysedda
        [redraw][/redraw]
        [delay]
            time=250
        [/delay]
        {MOVE_UNIT id=Ysedda 20 15}
        [redraw][/redraw]
        [delay]
            time=250
        [/delay]

        [message]
            speaker=Ysedda
            message= _ "Bürger von Korstad, ich habe schreckliches zu verkünden."
        [/message]
        
        {GENERIC_UNIT 1 Peasant 19 16}
        [delay]
            time=250
        [/delay]
        {GENERIC_UNIT 1 Ruffian 21 16}
        [delay]
            time=250
        [/delay]
        {GENERIC_UNIT 1 Woodsman 21 15}
        [delay]
            time=250
        [/delay]
        
        [message]
            race=human
            [not]
                id=Ysedda
            [/not]
            [not]
                id=Haldar
            [/not]
            message= _ "Was ist los, Ysedda?"
        [/message]
        
        [message]
            speaker=Ysedda
            message= _ "Wir haben erfahren, dass schon morgen eine Armee von Orks unser Dorf angreifen wird. Wie ihr wisst, haben wir momentan nur wenige Wachen. Aber das bedeutet nicht, dass wir schutzlos sind! Wenn die Orks unser Dorf wollen, müssen sie erst an uns vorbei, und ich soll verflucht sein, wenn ihnen das gelingt!"
        [/message]
        [message]
            speaker=Ysedda
            message= _ "Wir werden uns nicht ergeben! Und wenn in drei Tagen unsere Kämpfer zurückkehren, dann wird das Dorf noch stehen! Dann werden wir noch stehen! Morgen werden wir gegen die Orks kämpfen! Und wir werden gewinnen!"
        [/message]
    [/event]
avatar
Bitron
Admin

Anzahl der Beiträge : 873
Bewertung : 3
Anmeldedatum : 02.11.15

Benutzerprofil anzeigen http://taleshire.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: [AnH] - Szenario 1: "An orcish Attack"

Beitrag von Alresu am Fr Dez 04, 2015 6:26 pm

Sooo...
Nächster Versuch^^

Dialoge Szenario 1 - Version 2 "Johans Erscheinen"
_________________________________________



Personen, in Reihenfolge ihres Auftretens:


Erzähler - Redet viel und gerne, und hat deswegen diesen Beruf gewählt - E
Haldar- Ein Bauer - H
Ysedda - Heldin der Vilkai, Frau Denvans (des Anführers) - Y
Johan - Unverzichtbar für das Dorf! - J
Karga - Späher, (leicht) Verrückt - K
Pöbel - Die Leute, die keinen interessieren, die man aber dennoch beschützt - P
Ven - Verdient seinen Lebensunterhalt durch Entvendungen - V
Grogul - Großspuriger Gegner garstiger Gutmenschen, garantiert gerne Genozide - G
SoldatX - Wie aus dem folgenen Szenario bekannt, werden die Einheiten bei Bedarf durchnummeriert - SX [Zeitreisen sind cool!]
Lenvan - Einer der besten Schützen, die Haldric zur Seite stehen (nach eigener Aussage) - L
Denvan - Der große Held, der heldenhaft Heldentaten vollbringt - D

Intro (erst einmal nur Korstadspezifisch, und nicht sonderlich detailiert, der Rückblick kommt später)
Seite 1: Für seinen Feldzug gegen die Orks benötigte Haldric jeden waffenfähigen Kämpfer, den er finden konnte, und so schlossen sich Krieger aus Dörfern allerorten der königlichen [oder kaiserlichen?] Armee an.
Seite 2: In dem Dorf Korstad folgten die Bürger den Ruf, und es entschlossen sich viele Bürger, darunter der Anführer des Dorfes [Ich brauche hier einen besseren Titel], Denvan und sein Bruder Lenvan, sich dem Kampf anzuschließen, um der Bedrohung durch die Orks ein Ende zu bereiten.
Seite 3: Während der Abwesenheit Denvans repräsentierte sein Stellvertreter Johan das Dorf, und kümmerte sich um die geschäftlichen Angelegenheiten des Dorfes.
Seite 4: Auch wenn Johans Fähigkeiten ein Dorf zu leiten unbestritten waren, wendeten sich die Bewohner von Korstad doch für gewöhnlich an Ysedda, die Frau des in die Schlacht gezogenen Denvans, wenn sie ernstzunehmene Sorgen hatten.
[Hinzugefügt]

Vordialog:
E: "Eines Tages stürmte der Bauer Haldar auf den Marktplatz von Korstad, um Ysedda, welche während der Abwesenheit ihres Mannes Denvan die inoffizielle Anführerin des Dorfes war, um Beistand zu bitten." [Hier habe ich die neuen Informationen eingebracht, und etwas umformuliert]
H: "Ysedda! Ysedda! Ich brauche deine Hilfe!"
Y: "Beruhige dich Haldar."
H: "..." [Haldar kommt nun zur Ruhe. Dadurch wird die Dialoggeschwindigkeit heruntergesetzt, was Ysedda ruhiger und weniger fordernd wirken lässt.]
Y: "Und nun erzähle mir, was passiert ist."
H: "Ein Ork! Auf meinem Feld steht ein Ork!" [Das möchte ich später eventuell etwas umformulieren, um ihn wirklich ruhiger wirken zu lassen, damit seine nächsten Zeilen nicht so unnatürlich wirken.]
Y: "Ein Ork... 'steht' auf deinem Feld? Du meinst, er hat dich angegriffen?"
H: "Nun... nein. Ich habe gerade eine Wurzel ausgraben müssen, ein riesiges Teil, das mindestens zwei Meter lang war, ich habe keine Ahnung, wieso die früher nicht im Weg war... Jedenfalls, als ich aufsah, stand er da und hat mich einfach angestarrt! Ich dachte zuerst, er würde mich sofort töten, aber der hat sich nicht gerührt. Nichtmal, als ich ihn angesprochen habe. Stand einfach da und hat gestarrt." [Ich habe ihm hier mehr zu sprechen gegeben, um das unserzeitige Klischee des tratschenen Bauern einzubringen (welches nicht immer nur Vorurteil ist, wie ich aus Erfahrung sagen kann)]
J: "Moment! Habe ich richtig gehört? Es wurden Orks gesichtet?"
Y: "Keine Bange, Johan, ich kümmere mich schon darum und erzähle dir später, was los war. Es klingt nicht danach, als wären wir in Gefahr." [Und schon ist Johan ein echter, sprechener Charakter!]
E: "Die irritierte Ysedda und der verschreckte Haldar machten sich auf den Weg zum Acker des Bauern, und tatsächlich fanden sie einen Ork, der regungslos und vogelscheuchengleich in der Feldmitte stand.
  Zögerlich näherte sich Ysedda dem Fremden." [Hier habe ich die vorgeschlagene Änderung reingenommen, und aus "Feld" "Acker" gemacht, damit nicht der Eindruck einer Wortwiederholung entsteht.]

Y: "Wer bist du? Was tust du hier?"
K: "Ich bin Karga! Ich spähe."
Y: "Wie bitte?"
K: "Ich bin Karga! Ich spä-... Darf ich nicht sagen. Bin Späher. Muss unauffällig sein."
Y: "Ich sehe dich vor mir. Auffälliger wärst du nur, wenn du mit einer Armee in's Dorf marschieren würdest."
K: (erschrocken) "Verstecken! Stimmt! Ich hab's vergessen. "
H: (leise)"Das Monster ist verrückt!"
Y: (ihn ignorierend)"Warum genau bist du hier?"
K: "Ich spähe das Dorf aus. Für den Angriff nachher."
Y: "Ihr greift uns an? Noch heute?!"
K: "Jap, verdammter Grogul hat's so befohlen. Marschieren bei Sonnenuntergang los. Glaubt, er kann euch allein besiegen. Will vor den anderen gut dar stehen. Muss jetzt los, ihm berichten." [Tageszeit angepasst.]

[Hier wurde das Entweder gestrichen, da die Rede ja angenommen wurde.]

E: "Nachdem der Ork davon gespurtet war, informierte Ysedda umgehend Johan, und zusammen trommelten sie das Dorf auf dem Marktplatz zusammen."
Y: "Bürger von Korstad, ich habe schreckliches zu verkünden. Wir haben erfahren, dass noch heute eine Armee von Orks unser Dorf angreifen wird."
P: "Was?" "Orks? Hier?" "Ich dachte, die Schlachten sollten weit entfernt von hier stattfinden!" "Das ist zu nah!" [Hier muss ich (wie besprochen) noch eine Lösung finden, damit es ingame natürlich wirkt.]
J: "Beruhigt euch, und hört euch an, was sie zu sagen hat!" [Etwas autoritärer, als ich ihn ursprünglich plante habe ich ihn nach Wunsch gemacht, aber er steht dennoch hinter Ysedda (nicht nur im unterstützenen Sinne).]
Y: "Wie ihr wisst, haben wir momentan nur wenige Wachen. Aber das bedeutet nicht, dass wir schutzlos sind! Wenn die Orks unser Dorf wollen, müssen sie erst an uns vorbei, und ich soll verflucht sein, wenn ihnen das gelingt!"
P: "Leicht werden wir es ihnen nicht machen!" "Ich habe noch mein Schwert zu Hause!" "Wir kämpfen!"
Y: "Wir werden uns nicht ergeben! Und wenn in drei Tagen unsere Kämpfer zurückkehren, dann wird das Dorf noch stehen! Dann werden wir noch stehen! Morgen werden wir gegen die Orks kämpfen! Und wir werden gewinnen!"
P: "Nieder mit den Orks!" "Für Korstad!" "Wir werden gewinnen!" "Für Korstad!" [Die Spruchwiederholung ist beabsichtigt.]
Y+P+J: "FÜR KORSTAD!" [Es müsste möglich sein, mehrere Sprecher zu zeigen, oder?]
E: "Und so bereitete sich das tapfere Volk von Korstad auf den bevorstehenen Angriff vor, und verdrängten ihr Wissen um die Siegeschancen mit dem Ruf, der in diesen Tagen zum letzten Mal ertönen sollte. 'Für Korstad!'"[Ich dachte mir, ich versuche es mal mit etwas mehr Pessimismus.]

Zwischenevent 1 ((Arbeitstitel: "Johans Moment")Die Orks erreichen den festgelegten Punkt): [Der Punkt muss dann noch festgelegt werden.]
Y: "Sie sind da."
S1: "Das sind zu viele!"
S2: "Dagegen kommen wir nicht an!"
J: "Natürlich kommen wir gegen die an! Wir kommen gegen sie an, weil wir gar keine andere Wahl haben, als gegen sie zu bestehen! Hier und heute heißt es nicht nur 'Sieg oder Niederlage'! Wenn wir verlieren werden wir vernichtet! Und nicht nur wir, sondern auch unsere Familien!"
J: "Heute werden wir siegen, weil wir keine Wahl haben! Wir werden siegen, weil Korstad sonst verschwindet und vergessen wird! Wir werden siegen, weil wir genau das niemal zulassen werden! Und wenn wir unser Leben dafür lassen müssen, dann tun wir das mit einem Lachen, da wir wissen: Korstad bleibt bestehen!"
J: "FÜR KORSTAD!"
Y: "FÜR KORSTAD!"
[Das Event wurde leicht verändert. Johan hat da jetzt eine größere Rolle, als zuvor.]

Zwischenevent 2 ("Ven haben wir denn da?"):
V: "Das Dorf geht vor die Hunde, und die Leute verriegeln die Tür dennoch... Haben die denn keine wichtigeren Sorgen?"
Y: "Offenbar sind ihre Sorgen berechtigt! Solltest du nicht lieber gegen die Orks kämpfen, anstatt hier aus ihrem Angriff Profit zu schlagen?"
V: "Gegen die Orks kämpfen? Wie verrückt sehe ich für euch aus? Wenn ich mein Leben wegwerfen wollte, würde ich mich den Wachen stellen!"
Y: "Du färbst dir als Einbrecher die Haare weiß, auf mich wirkt das ziemlich verrückt.
V: "Das ist Tradition... Das ich der nachgehe, heißt noch lange nicht, dass ich meine Freiheit nicht wertschätze." [Eine Einbindung der Kalkhaare war gewünscht, hier ist sie^^]
Y: "Wie wäre es dann damit: Du beginnst, deiner Pflicht als Bürger des Dorfes nachzugehen, oder wir setzen dich hier fest, damit die Wachen dich nach der Schlacht abholen können."
V: "Ihr geht davon aus, dass ihr gewinnt. Das tue ich nicht zwangsläufig."
Y: "Dann denk darüber nach, ob dir deine Chancen gefallen, wenn wir dich hier gefesselt zurücklassen, und die Orks dich finden..."
V: "... ... Wisst Ihr was? Ihr habt Recht! Das Dorf ist es wert, gerettet zu werden!"

Zwischenevent 3 (Karga wird besiegt)
K: "Ich sterbe nicht! Habe Spielzeug von 'nem Menschenzauberer!" Der Bildschirm leuchtet hell auf, während ein Knall ertönt. [Wie abgesprochen eben]
K: "Aber du stirbst!" [Und die andere Einheit stirbt. Sollte es Ysedda oder Johan sein, würde ich sie auf 1 HP bringen. Karga verschwindet dann, und taucht nur zum Ende nochmal auf.]

Siegevent 1 (Grogul stirbt):
G: "Das ist nicht *hustet* vorbei! Ihr könnt uns nicht *hustet* besiegen!"
Y: (freudig): "Das sehe ich ganz anders."
J: "Es scheint eher, als könntet ihr 'uns' nicht besiegen."
S1: "Ihr hattet Recht! Unser Dorf ist stark!"
S2: "Selbst, wenn wir nicht von der Armee beschützt werden!"
Y: "Dennoch werde ich mich sicherer fühlen, wenn Denvan zurückkehrt."
K: (friedlich mitredend)"Ja, ohne Armee wird das Dorf beim nächsten Angriff vernichtet. Wird viel größer."
Y: (erschrocken): "Was machst du hier?! Ich sollte dir sofort den Kopf abschlagen!" [Falls möglich, würde ich den Dialog etwas abändern, falls Ysedda oder Johan Zwischenevent 3 ausgelöst haben sollten.]
K: "Ich geh ja schon! Wir sehen uns."
J: "An deiner Stelle würde ich das vermeiden!" [Johan eingefügt.]

Siegevent 2 (Denvan kommt an):
G: "Ihr solltet aufgeben! Dann verschonen wir vielleicht ein pa-"
L: "Treffer. Ich will nicht sagen, dass das niemand anderes auf die Entfernung geschafft hätte..."
D: "Aber du möchtest schon, dass man es weiß, ich verstehe schon."
[Das Gespräch hier ist etwas problematisch. Das Beste wäre es, wenn ich bei diversen Begebenheiten diverse Dialoge schreiben könnte...]
Y: "Denvan! Du bis endlich zurück!"
D: "Hätte ich gewusst, dass Ihr Orks in's Dorf lasst, wären wir schon früher gekommen!"
J: "Verschiebt das auf später! Hier wartet eine Schlacht!" [Ysedda musste wieder Johan Screentime überlassen]
D: "Leute, ich denke wir haben ihre Aufmerksamkeit. Jetzt lasst uns dieses Pack aus unserem Dorf vertreiben!"
K: "Grogul ist tot! Orks, mir nach! Wir kommen bald zurück! Folgt mir!" [Damit hätten wir auch Kargas Machtübernahme in einem seiner lichten Augenblicke drin.]

Niederlageevent:
E: "Von den Orks übermannt, zersplitterten die geringen Streitkräfte des Dorfes, als ihre Anführerin niedergestreckt wurde, und ihr letztes Wort im Blut ihrer Mitgefallenen hauchte."
Y: "Den...van..."

[Kein Outro, da es Outros im Allgemeinen nicht gibt^^]
avatar
Alresu

Anzahl der Beiträge : 552
Bewertung : 4
Anmeldedatum : 03.11.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: [AnH] - Szenario 1: "An orcish Attack"

Beitrag von Bitron am Fr Dez 04, 2015 10:31 pm

Hier ebenfalls ein paar Anmerkungen.

1.
Alresu schrieb:E: "Und so bereitete sich das tapfere Volk von Korstad auf den bevorstehenen Angriff vor, und verdrängten ihr Wissen um die Siegeschancen mit dem Ruf, der in diesen Tagen zum letzten Mal ertönen sollte. 'Für Korstad!'"

Hier wird gesagt, 'Für Korstad' ist ein Ausruf, der an der Stelle mehr oder weniger das letzte mal gesprochen wird.

nun kommen wir direkt zum Ende von Zwischenevent 1:
Alresu schrieb:J: "FÜR KORSTAD!"
Y: "FÜR KORSTAD!"

Ich denke, das ist selbsterklärend.

2.
Ich würde dich bitten, in den Dialogen zwischen den einfachen Bauern und der Stadtwache zu differenzieren. Im Zwischenevent 1 z.B. denke ich, ist es Sinnvoll die Stadtwache in den Dialog mit einzubeziehen, da diese hauptsächlich angesprochen werden sollte, als Stadtwache. Wobei es sicherlich nicht schlecht ist, wenn die einfachen Bewohner auch etwas zum Kampfe ermutigt werden ^_^

3.
Alresu schrieb:Y+P+J: "FÜR KORSTAD!" [Es müsste möglich sein, mehrere Sprecher zu zeigen, oder?]
Soweit ich weiß ist das leider nicht möglich :/

4.
Alresu
P: " [...] Ich habe noch mein Schwert zu Hause! [..]"


Ich erlaube mir an dieser Stelle (da die Idee von Alresu im Haus Kreisau ohnehin angenommen wurde), 'Zwischenevent 4' einzuführen.
In Zwischenevent 4 wird der Bauer, der entsprechenden Satz aus dem Zitat spricht, aus seinem Haus zurückkommen, undzwar mit einem Schwert in der Hand.
Den Dialog (wobei, wahrscheinlich eher Monolog) hätte ich dennoch gerne noch von dir, Alresu (:
avatar
Bitron
Admin

Anzahl der Beiträge : 873
Bewertung : 3
Anmeldedatum : 02.11.15

Benutzerprofil anzeigen http://taleshire.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: [AnH] - Szenario 1: "An orcish Attack"

Beitrag von Alresu am Sa Dez 05, 2015 7:23 am

Hier wird gesagt, 'Für Korstad' ist ein Ausruf, der an der Stelle mehr oder weniger das letzte mal gesprochen wird.
"In diesen Tagen" steht da, da die Kämpfe ja noch eine Weile andauern, bevor Korstad wirklich fällt und man flieht.

Zwischenevent 4 habe ich tatsächlich einfach vergessen.

Zur Differenzierung...
In Zwischenevent 1 sind ja nur die Soldaten. Die Bauern sprechen eher im Vordialog bei Yseddas Rede.
Oder meinst du, ich soll beiden Parteien generell mehr zu reden geben?
avatar
Alresu

Anzahl der Beiträge : 552
Bewertung : 4
Anmeldedatum : 03.11.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: [AnH] - Szenario 1: "An orcish Attack"

Beitrag von Bitron am Sa Dez 05, 2015 9:34 am

Zwischenevent 1 triggert allerspätestens in Runde 5, wahrscheinlich sogar früher, was bedeutet es vergehen maximal 20stunden zwischen erster und zweiter Aussage (:

Ach, stimmt. Mit Pöbel und Soldat hast du es ja schon differenziert. Mein Fehler, daran habe ich nicht gedacht.

Um das coding des ersten Szenarios kümmere ich mich heute. Mal schauen wie ich das mit den Wellen angriffen hinbekomme.
Sollte Grogul trotzdem sichtbar sein, und die Truppen 'führen' ?
avatar
Bitron
Admin

Anzahl der Beiträge : 873
Bewertung : 3
Anmeldedatum : 02.11.15

Benutzerprofil anzeigen http://taleshire.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: [AnH] - Szenario 1: "An orcish Attack"

Beitrag von Alresu am Sa Dez 05, 2015 9:40 am

Die 20 Stunden sind kaum relevant, bei der Formulierung. "Dieser Tage" wird manchmal sogar genutzt, um ganze Jahre abzudecken.
Es geht einfach um einen gewissen geschichtlichen Abschnitt.

Wenn die Formulierung nicht gefällt, kann ich's natürlich ändern, aber inhaltlich ist es schon richtig, damit ca. zwei Wochen abzudecken^^
avatar
Alresu

Anzahl der Beiträge : 552
Bewertung : 4
Anmeldedatum : 03.11.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: [AnH] - Szenario 1: "An orcish Attack"

Beitrag von Bitron am Sa Dez 05, 2015 9:44 am

mnh. Nagut, Meister der Dialoge. Ich vertraue deinem Urteil.
Vielleicht ist das eine ungewöhnliche Ansicht meinerseits. Wir lassen es drin. Wenns den Wesnoth-Spielern dann auchgefällt, bzw. sie das nicht weiter ansprechen, dann beibt es (:
avatar
Bitron
Admin

Anzahl der Beiträge : 873
Bewertung : 3
Anmeldedatum : 02.11.15

Benutzerprofil anzeigen http://taleshire.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: [AnH] - Szenario 1: "An orcish Attack"

Beitrag von Alresu am Sa Dez 05, 2015 9:46 am

Stimmt, wir haben ja Publikum, an das wir uns anpassen können^^
Im Notfall können wir ja patchen XP

EDIT:
Zwischenevent 4 ("Du hast mein Schwert." Einer der Bauern, die vorher in ihren Häusern verschwunden sind, kommt bewaffnet zurück auf das Feld.)
P: "Die Klinge hat ein paar Scharten, aber für Orkfleisch wird es reichen!"
Alternativ:
P: "Die Klinge hat vieleicht ein paar Scharten, aber die Orks werden mehr davon abbekommen!" [Eventuell zu hochtrabend]
avatar
Alresu

Anzahl der Beiträge : 552
Bewertung : 4
Anmeldedatum : 03.11.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: [AnH] - Szenario 1: "An orcish Attack"

Beitrag von Bitron am Sa Dez 05, 2015 5:03 pm

Weitere Anmerkungen

1.
Angesichts der Tatsache, das Johan jetzt Anführer im ersten Szenario ist, führt auch sein Tod zu einer Niederlage. Dementsprechend sollte es für ihn ein zweites Niederlageevent geben.

2.
Alresu schrieb:Y: "Wir werden uns nicht ergeben! Und wenn in drei Tagen unsere Kämpfer zurückkehren, dann wird das Dorf noch stehen! Dann werden wir noch stehen! Morgen werden wir gegen die Orks kämpfen! Und wir werden gewinnen!

"morgen werden wir kämpfen" ist in diesem Fall nicht mehr ganz richtig, da der Angriff ja "heute noch" stattfindet.

3.
Machen wir jetzt 2 oder 3 Tage überleben draus ? irgendwie ist es Mal so Mal so.
2 Tage wären 12 Runden, 3 Tage wären 18 Runden.

Tatsächlich würde ich das vom Schwierigkeitsgrad abhängig machen.
"Leicht" & "Mittel" 12 Runden, also 2 Tage. (auf "Mittel" wird dann der Gegner etwas mehr unterstützt)
"Schwer" 18 Runden, also 3 Tage.
avatar
Bitron
Admin

Anzahl der Beiträge : 873
Bewertung : 3
Anmeldedatum : 02.11.15

Benutzerprofil anzeigen http://taleshire.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: [AnH] - Szenario 1: "An orcish Attack"

Beitrag von Alresu am Sa Dez 05, 2015 5:09 pm

Erster Punkt: Absolut richtig.
Zweiter Punkt: Schon wieder richtig.... Mir gefällt nicht, dass ich so viel übersehen habe...

Drittens: Wir beginnen an einem Tag, und Ysedda spricht von "in drei Tagen", also diesen Tag zu Ende, der nächste Tag vollständig, und am übernächsten taucht Denvan dann im Verlaufe des Tages auf. Also eher 12 als 18 Runden.
Wenn man es nach Schwierigkeitsgrad machen will, kann man ihn morgens, mittags oder abends auftauchen lassen, je nach Wahl des Spielers.
avatar
Alresu

Anzahl der Beiträge : 552
Bewertung : 4
Anmeldedatum : 03.11.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: [AnH] - Szenario 1: "An orcish Attack"

Beitrag von Alresu am Sa Dez 05, 2015 10:51 pm

Doppelpost, yeah^^

Aber, da dies etwas umfassener ist, deklariere ich mein Vergehen mal selbst als legitimiert.

Soooo...
Die erste Version war Version 1.0.
Dann kam Version 2.0 - Johans Erscheinen
Jetzt sind wir bei 2.1


Personen, in Reihenfolge ihres Auftretens:


Erzähler - Redet viel und gerne, und hat deswegen diesen Beruf gewählt - E
Haldar- Ein Bauer - H
Ysedda - Heldin der Vilkai, Frau Denvans (des Anführers) - Y
Johan - Unverzichtbar für das Dorf! - J
Karga - Späher, (leicht) Verrückt - K
Pöbel - Die Leute, die keinen interessieren, die man aber dennoch beschützt - P
Ven - Verdient seinen Lebensunterhalt durch Entvendungen - V
Grogul - Großspuriger Gegner garstiger Gutmenschen, garantiert gerne Genozide - G
SoldatX - Wie aus dem folgenen Szenario bekannt, werden die Einheiten bei Bedarf durchnummeriert - SX [Zeitreisen sind cool!]
Lenvan - Einer der besten Schützen, die Haldric zur Seite stehen (nach eigener Aussage) - L
Denvan - Der große Held, der heldenhaft Heldentaten vollbringt - D

Intro (erst einmal nur Korstadspezifisch, und nicht sonderlich detailiert, der Rückblick kommt später)
Seite 1: Für seinen Feldzug gegen die Orks benötigte Haldric jeden waffenfähigen Kämpfer, den er finden konnte, und so schlossen sich Krieger aus Dörfern allerorten der königlichen [oder kaiserlichen?] Armee an.
Seite 2: In dem Dorf Korstad folgten die Bürger den Ruf, und es entschlossen sich viele Bürger, darunter der Anführer des Dorfes [Ich brauche hier einen besseren Titel], Denvan und sein Bruder Lenvan, sich dem Kampf anzuschließen, um der Bedrohung durch die Orks ein Ende zu bereiten.
Seite 3: Während der Abwesenheit Denvans repräsentierte sein Stellvertreter Johan das Dorf, und kümmerte sich um die geschäftlichen Angelegenheiten des Dorfes.
Seite 4: Auch wenn Johans Fähigkeiten ein Dorf zu leiten unbestritten waren, wendeten sich die Bewohner von Korstad doch für gewöhnlich an Ysedda, die Frau des in die Schlacht gezogenen Denvans, wenn sie ernstzunehmene Sorgen hatten.
[Hinzugefügt]

Vordialog:
E: "Eines Tages stürmte der Bauer Haldar zum Haus Yseddas, welche während der Abwesenheit ihres Mannes Denvan die inoffizielle Anführerin des Dorfes war, um Beistand zu bitten." [Hier habe ich die neuen Informationen eingebracht, und etwas umformuliert]
H: "Ysedda! Ysedda! Ich brauche deine Hilfe!"
Y: "Beruhige dich Haldar."
H: "..."
Y: "Und nun erzähle mir, was passiert ist."
H: "Ein Ork! Auf meinem Feld steht ein Ork!" [Das möchte ich später eventuell etwas umformulieren, um ihn wirklich ruhiger wirken zu lassen, damit seine nächsten Zeilen nicht so unnatürlich wirken.]
Y: "Ein Ork... 'steht' auf deinem Feld? Du meinst, er hat dich angegriffen?"
H: "Nun... nein. Ich habe gerade eine Wurzel ausgraben müssen, ein riesiges Teil, das mindestens zwei Meter lang war, ich habe keine Ahnung, wieso die früher nicht im Weg war... Jedenfalls, als ich aufsah, stand er da und hat mich einfach angestarrt! Ich dachte zuerst, er würde mich sofort töten, aber der hat sich nicht gerührt. Nichtmal, als ich ihn angesprochen habe. Stand einfach da und hat gestarrt."
E: "Die irritierte Ysedda und der verschreckte Haldar machten sich auf den Weg zum Acker des Bauern, und tatsächlich fanden sie einen Ork, der regungslos und vogelscheuchengleich in der Feldmitte stand.
Zögerlich näherte sich Ysedda dem Fremden."
[Hier wurde Johan wieder rausgenommen, da er bei Ysedda nichts zu suchen hat! Ven da jemand vorbeischaut, dann ist das V- Denven. Denvan! Nur der!]


Y: "Wer bist du? Was tust du hier?"
K: "Ich bin Karga! Ich spähe."
Y: "Wie bitte?"
K: "Ich bin Karga! Ich spä-... Darf ich nicht sagen. Bin Späher. Muss unauffällig sein."
Y: "Ich sehe dich vor mir. Auffälliger wärst du nur, wenn du mit einer Armee in's Dorf marschieren würdest."
K: (erschrocken) "Verstecken! Stimmt! Ich hab's vergessen. "
H: (leise)"Das Monster ist verrückt!"
Y: (ihn ignorierend)"Warum genau bist du hier?"
K: "Ich spähe das Dorf aus. Für den Angriff nachher."
Y: "Ihr greift uns an? Noch heute?!"
K: "Jap, verdammter Grogul hat's so befohlen. Marschieren bei Sonnenuntergang los. Glaubt, er kann euch allein besiegen. Will vor den anderen gut dar stehen. Muss jetzt los, ihm berichten."

[Hier wurde das Entweder gestrichen, da die Rede ja angenommen wurde.]

E: "Nachdem der Ork davon gespurtet war, informierte Ysedda umgehend Johan, und zusammen trommelten sie das Dorf auf dem Marktplatz zusammen."
Y: "Bürger von Korstad, ich habe schreckliches zu verkünden. Wir haben erfahren, dass noch heute eine Armee von Orks unser Dorf angreifen wird."
P: "Was?" "Orks? Hier?" "Ich dachte, die Schlachten sollten weit entfernt von hier stattfinden!" "Das ist zu nah!"
J: "Beruhigt euch, und hört euch an, was sie zu sagen hat!" [Etwas autoritärer, als ich ihn ursprünglich plante habe ich ihn nach Wunsch gemacht, aber er steht dennoch hinter Ysedda (nicht nur im unterstützenen Sinne).]
Y: "Wie ihr wisst, haben wir momentan nur wenige Wachen. Aber das bedeutet nicht, dass wir schutzlos sind! Wenn die Orks unser Dorf wollen, müssen sie erst an uns vorbei, und ich soll verflucht sein, wenn ihnen das gelingt!"
P: "Leicht werden wir es ihnen nicht machen!" "Ich habe noch mein Schwert zu Hause!" "Wir kämpfen!"
Y: "Wir werden uns nicht ergeben! Und wenn in drei Tagen unsere Kämpfer zurückkehren, dann wird das Dorf noch stehen! Dann werden wir noch stehen! Heute werden wir gegen die Orks kämpfen! Und wir werden gewinnen!" [Und nochmal die Tageszeit (2.1)]
P: "Nieder mit den Orks!" "Für Korstad!" "Wir werden gewinnen!" "Für Korstad!" [Die Spruchwiederholung ist beabsichtigt.]
Y: "FÜR KORSTAD!" [Da nicht mehrere reden dürfen, spricht hier jetzt nur Ysedda.]
E: "Und so bereitete sich das tapfere Volk von Korstad auf den bevorstehenen Angriff vor, und verdrängten ihr Wissen um die Siegeschancen mit dem Ruf, der in diesen Tagen zum letzten Mal ertönen sollte. 'Für Korstad!'"[Ich dachte mir, ich versuche es mal mit etwas mehr Pessimismus.]

Zwischenevent 1 ((Arbeitstitel: "Johans Moment")Die Orks erreichen den festgelegten Punkt): [Der Punkt muss dann noch festgelegt werden.]
Y: "Sie sind da."
S1: "Das sind zu viele!"
S2: "Dagegen kommen wir nicht an!"
J: "Natürlich kommen wir gegen die an! Wir kommen gegen sie an, weil wir gar keine andere Wahl haben, als gegen sie zu bestehen! Hier und heute heißt es nicht nur 'Sieg oder Niederlage'! Wenn wir verlieren werden wir ausgelöscht! Und nicht nur wir, sondern auch unsere Familien!" ["vernichted" durch "ausgelöscht" ersetzt.]
J: "Heute werden wir siegen, weil wir keine Wahl haben! Wir werden siegen, weil Korstad sonst verschwindet und vergessen wird! Wir werden siegen, weil wir genau das niemal zulassen werden! Und wenn wir unser Leben dafür lassen müssen, dann tun wir das mit einem Lachen, da wir wissen: Korstad bleibt bestehen!"
J: "FÜR KORSTAD!"
Y: "FÜR KORSTAD!"
[Das Event wurde leicht verändert. Johan hat da jetzt eine größere Rolle, als zuvor.]

Zwischenevent 2 ("Ven haben wir denn da?"):
V: "Das Dorf geht vor die Hunde, und die Leute verriegeln die Tür dennoch... Haben die denn keine wichtigeren Sorgen?"
Y: "Offenbar sind ihre Sorgen berechtigt! Solltest du nicht lieber gegen die Orks kämpfen, anstatt hier aus ihrem Angriff Profit zu schlagen?"
V: "Gegen die Orks kämpfen? Wie verrückt sehe ich für euch aus? Wenn ich mein Leben wegwerfen wollte, würde ich mich den Wachen stellen!"
Y: "Du färbst dir als Einbrecher die Haare weiß, auf mich wirkt das ziemlich verrückt.
V: "Das ist Tradition... Das ich der nachgehe, heißt noch lange nicht, dass ich meine Freiheit nicht wertschätze." [Eine Einbindung der Kalkhaare war gewünscht, hier ist sie^^]
Y: "Wie wäre es dann damit: Du beginnst, deiner Pflicht als Bürger des Dorfes nachzugehen, oder wir setzen dich hier fest, damit die Wachen dich nach der Schlacht abholen können."
V: "Ihr geht davon aus, dass ihr gewinnt. Das tue ich nicht zwangsläufig."
Y: "Dann denk darüber nach, ob dir deine Chancen gefallen, wenn wir dich hier gefesselt zurücklassen, und die Orks dich finden..."
V: "... ... Wisst Ihr was? Ihr habt Recht! Das Dorf ist es wert, gerettet zu werden!"

Zwischenevent 3 (Karga wird besiegt)
K: "Ich sterbe nicht! Habe Spielzeug von 'nem Menschenzauberer!" Der Bildschirm leuchtet hell auf, während ein Knall ertönt. [Wie abgesprochen eben]
K: "Aber du stirbst!" [Und die andere Einheit stirbt. Sollte es Ysedda oder Johan sein, würde ich sie auf 1 HP bringen. Karga verschwindet dann, und taucht nur zum Ende nochmal auf.]

Zwischenevent 4 ("Du hast mein Schwert." Einer der Bauern, die vorher in ihren Häusern verschwunden sind, kommt bewaffnet zurück auf das Feld.)
P: "Die Klinge hat ein paar Scharten, aber für Orkfleisch wird es reichen!"
[Jetzt auch im vollständigen Text enthalten]

Siegevent 1 (Grogul stirbt):
G: "Das ist nicht *hustet* vorbei! Ihr könnt uns nicht *hustet* besiegen!"
Y: (freudig): "Das sehe ich ganz anders."
J: "Es scheint eher, als könntet ihr 'uns' nicht besiegen."
S1: "Ihr hattet Recht! Unser Dorf ist stark!"
S2: "Selbst, wenn wir nicht von der Armee beschützt werden!"
Y: "Dennoch werde ich mich sicherer fühlen, wenn Denvan zurückkehrt."
K: (friedlich mitredend)"Ja, ohne Armee wird das Dorf beim nächsten Angriff vernichtet. Wird viel größer."
Y: (erschrocken): "Was machst du hier?! Ich sollte dir sofort den Kopf abschlagen!" [Falls möglich, würde ich den Dialog etwas abändern, falls Ysedda oder Johan Zwischenevent 3 ausgelöst haben sollten.]
K: "Ich geh ja schon! Wir sehen uns."
J: "An deiner Stelle würde ich das vermeiden!" [Johan eingefügt.]

Siegevent 2 (Denvan kommt an):
G: "Ihr solltet aufgeben! Dann verschonen wir vielleicht ein pa-"
L: "Treffer. Ich will nicht sagen, dass das niemand anderes auf die Entfernung geschafft hätte..."
D: "Aber du möchtest schon, dass man es weiß, ich verstehe schon."
[Das Gespräch hier ist etwas problematisch. Das Beste wäre es, wenn ich bei diversen Begebenheiten diverse Dialoge schreiben könnte...]
Y: "Denvan! Du bis endlich zurück!"
D: "Hätte ich gewusst, dass Ihr Orks in's Dorf lasst, wären wir schon früher gekommen!"
J: "Verschiebt das auf später! Hier wartet eine Schlacht!" [Ysedda musste wieder Johan Screentime überlassen]
D: "Leute, ich denke wir haben ihre Aufmerksamkeit. Jetzt lasst uns dieses Pack aus unserem Dorf vertreiben!"
K: "Grogul ist tot! Orks, mir nach! Wir kommen bald zurück! Folgt mir!" [Damit hätten wir auch Kargas Machtübernahme in einem seiner lichten Augenblicke drin.]

Niederlageevent:
E: "Von den Orks übermannt, zersplitterten die geringen Streitkräfte des Dorfes, als ihre Anführerin niedergestreckt wurde, und ihr letztes Wort im Blut ihrer Mitgefallenen hauchte."
Y: "Den...van..."

Niederlageevent - Johan:
E: "Als Johan, von Orkeshand niedergestreckt, sein Leben an sich vorbeiziehen sah, vermischte sich seine Rede, die er vor der Schlacht gehalten hatt, mit dem, was er durch dunkler werdene Augen sah. Das Dorf verschwand, und würde vergessen werden. Genau wie jeder, der hier gefallen war."
[Neu hinzugefügt.]

[Kein Outro, da es Outros im Allgemeinen nicht gibt^^]

_______________________________________________

Die kleineren Änderungen hier wären noch nicht ausreichend, um einen Doppelpost zu rechtfertigen, deswegen liefere ich gleich noch meine erste amateurhafte Übersetzung...
Ich bin sicher, der Korrekturleser hat eine Menge zu tun, aber ich denke (bzw. "hoffe", da ich da ja sehr eigensinnig und empfindlich bin), eine gewisse Originalnähe ist damit gewährleistet.

___________________________________



Intro
Seite 1: For his crusage against the orcs, Haldric needed every fighter who was fit to bear arms, he could find, and so warriors off vilages everywhere joined the royal army.
Seite 2: Citizens of the village Korstad village heard the call, and many men, among them Denvan, the leader of Korstad Denvan and his Brother Lenvan, decided to join the battle, to end the menace from the orcs.
Seite 3: During the absence of Denvan, his substitute Johan represented the village and handled the business of it.
Seite 4: Allthough skills to lead a village were indisputable, the dwellers of Korstad usually called on Ysedda, the wife of Denvan who went into battle, if they had serious worries.


Vordialog:
E: "One day the peasant Haldar stormed to the house of Ysedda, the inofficial leader of the village, in the absence of her husband Denvan, to ask her for help.
H: "Ysedda! Ysedda! I need your help!"
Y: "Calm down, Haldar."
H: "..."
Y: "And now tell me, what happened."
H: "A Ork! On my field stands an Ork!"
Y: "An Ork... 'stands' on your field? You mean, he attacked you?"
H: "Well... no. I just had to dig out a root, a gigantic thing, at least two metres long, i have no clue, why it never was in my way before... Anyway, as i looked up, he stood there and just starred at me! First i thought, he would kill me instantly, but he did not move a piece! Not even, as i talked to him. Just stood there and starred."
E: "The confused Ysedda and the scarred Haldar set out for the peasants field, and they really found the orc, who stood motionless and scarecrowish in the middle of the field.
Hesitant Ysedda approached the stranger."

Y: "Who are you? What are you doing here?"
K: "I am Karga! I pry."
Y: "Come again?"
K: "I am Karga! I pr-... I must not say. Am Scout. Have to be inconspicuous."
Y: "I see you in front of me. You were only more conspicuous, if you would march in the village with an army."
K: (startled) "Hide! Right! I forgot it. "
H: (leise)"The monster is crazy!"
Y: "Why exactly are you here?"
K: "I spy on the village. For the attack later on."
Y: "You will attack us? Today?!"
K: "Jap, bloody Grogul ordered it. March on at sundown. Thinks he can beat you allone. Wants to look good with the others. Have to go, have to report to him." [Not sure, if "Jap" (slang for "yes") is usable in english, while trying to find it, i just found sites, which offered japanese translations... ]


E: "After the orc sprinted along, Ysedda immediatly informed Johan, and together they gathered the people of the village on the market square."
Y: "Citizens of Korstad, I have to bring forth dreadfull things. We learned, a army of Orcs will attack the village, this verry day."
P: "What?" "Orcs? Here?" "I thought the battles were going to take place far away frome here!" "This is too close!"
J: "Calm down, and hear, what she has to say!"
Y: "As you know, we have only few guards at the moment. But this does not mean, where are helpless! If the Orks want our Village, they will have to come across us, and i shall be damned, if this succeeds!"
P: "We will not make it easy for them!" "I still have my sword at home!" "We fight!"
Y: "We will not surrender! And when in three days our fighters return, than the village will still stand! Than we will still stand! Today we will fight against theese Orks! And we will win!"
P: "Down with the Orcs!" "For Korstad!" "We will win!" "For Korstad!"
Y: "FOR KORSTAD!"
E: "And so the brave folk of Korstad prepared vor the coming attack, and replaced their knowledge of the chances for victory, with the Call, which should be heard the last time theese days. 'For Korstad'".

Zwischenevent 1 ((Arbeitstitel: "Johans Moment")Die Orks erreichen den festgelegten Punkt):
Y: "They are here."
S1: "This are to many"
S2: "We can not overcome them!"
J: "Of course we can overcome them! We overcome them, because we have no other choice, but to overcome them! Now and here it's not only 'Victory or defeat'! If we lose here, we will be extinguished! And not only us, but also our families!"
J: "Today we will win, because we don't have a choice! We will win, becaus Kostad will vanish and be forgotten otherwise! We will win, because we will never let that happen! And if we have to give our lives for this, we will do it with a smile, because we know: Korstad will live on!"
J: "FOR KORSTAD!"
Y: "FOR KORSTAD!"

Zwischenevent 2 ("Ven haben wir denn da?"):
V: "The village goes to rack and ruin, and the people still lock their doors... Don't they have more important worries?"
Y: "Obviously their worries are justified! Shouldn't you fight the orcs, instead of squeezing here profit from their attack?"
V: "Fight against the orcs? How crazy do i look to you? If i wanted to throw my live away, i would hand myself to the guards!"
Y: "You as an picklock are bleaching your hair, this looks pretty crazy to me."
V: "That's tradition... That i follow that, is far from saying, iam not appreciating my freedom."
Y: "How about this then: You start to follow you duty as resident of the village, or we will detain you here, so the guard can come get you after the battle."
V: "You are assuming, you will win. Iam not necessarily doing this."
Y: "In this case consider, how you like your chances, if we leave you behind, and the orks find you here...."
V: "... ... Yo know what? You are right! The village is worth, to be saved!"

Zwischenevent 3 (Karga wird besiegt)
K: "I do not die! I have toy from human magician!"
K: "But you die!"

Zwischenevent 4 ("Du hast mein Schwert." Einer der Bauern, die vorher in ihren Häusern verschwunden sind, kommt bewaffnet zurück auf das Feld.)
P: "The blade has a few nicks, but for orcflesh, it should be good enough!"

Siegevent 1 (Grogul stirbt):
G: "This is not *cough* over! You can't *cough* defeat us!"
Y: (happily): "I see this completely different."
J: "I seems more, like you could not deafeat 'us'"
S1: "You were right! Our village is strong!"
S2: "Even, when we are not protected by an army!"
Y: "Still i will fell more secure, when Denvan returns."
K: (peacefully talking) "Yes, without an army the village will be destroyed with the next attack. Will be much bigger."
Y: (startled): "What are you doing here?! I should chop your head of right now!"
K: "I am allready leaving! We see us later."
J: "If i were you, i would try to prevent that!"

Siegevent 2 (Denvan kommt an):
G: "You should surrender! Then, maybe we will spare so-"
L: "Hit. I do not want to say, no one would have managed that on this range...."
D: "But you do want people to know it, i get it."
Y: "Denvan! Finally you are back!"
D: "If i had known, you would let orcs into the village, i would have come earlier!"
J: "Postpone this! The fight waits!"
D: "Men, i think, we have their attention. Now let us chase this vermin out off our village!"
K: "Grogul is dead! Orcs, follow me! We will come back soon! Come with me!"

Niederlageevent - Ysedda:
E: "Overpowers by orcs, the few forces of the Village shatter, as their heroine fell, and whispered her last word in the blood of her fallen comrades."
Y: "Den...van..."


Niederlageevent - Johan:
E: "As Johan, slain by hand of orc, saw his life on his eyes passing, his speech from before the battle and what he saw with his darker becomming eyes mingled. The village vanished, and would be forgotten. As everyone, who fell here.

avatar
Alresu

Anzahl der Beiträge : 552
Bewertung : 4
Anmeldedatum : 03.11.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: [AnH] - Szenario 1: "An orcish Attack"

Beitrag von Bitron am So Dez 06, 2015 12:19 pm

Ich hab das ganze jetzt im Hauptpost so übernommen, wie ich es im Spiel eingefügt habe.

Für die Interessenten (wobei ich nicht glaube das es die gibt) hier einfach mal völlig random der "Quellcode" für Szenario 1 (v0.1.6):

Code:
#textdomain wesnoth-A_New_Home

# Warning: If you are not a native and literate English speaker, do
# not try to modify the storyline text.  It is deliberately written
# in a somewhat archaic and poetic form of English, and some previous
# attempts to "fix" it inflicted damage that was difficult to undo.

[scenario]
   id=01_an_orcish_attack
   name= _ "An orcish Attack"
   map_data="{~add-ons/A_new_Home/maps/01_an_orcish_attack.map}"
   {TURNS 12 15 18}
   next_scenario=02_1_two_orcs_and_karga

   {DEFAULT_SCHEDULE}

   {SCENARIO_MUSIC "wanderer.ogg"}
   {EXTRA_SCENARIO_MUSIC "breaking_the_chains.ogg"}
   {EXTRA_SCENARIO_MUSIC "loyalists.ogg"}
   {EXTRA_SCENARIO_MUSIC "battle.ogg"}
   
   {STARTING_VILLAGES 1 2}

   [story]
       [part]
           music=battle-epic.ogg
           {WESNOTH_BIGMAP}
           story= _ " For his crusage against the orcs, Haldric needed every fighter who was fit to bear arms, he could find, and so warriors off vilages everywhere joined the royal army."
       [/part]
       [part]
           {WESNOTH_BIGMAP}
           story= _ "Citizens of the village Korstad village heard the call, and many men, among them Denvan, the leader of Korstad Denvan and his Brother Lenvan, decided to join the battle, to end the menace from the orcs."
       [/part]
       [part]
           {WESNOTH_BIGMAP}
           story= _ "During the absence of Denvan, his substitute Johan represented the village and handled the business of it."
       [/part]
       [part]
           {WESNOTH_BIGMAP}
           story= _ "Allthough skills to lead a village were indisputable, the dwellers of Korstad usually called on Ysedda, the wife of Denvan who went into battle, if they had serious worries."
       [/part]
   [/story]

   {WESNOTH_TRACK {JOURNEY_01_NEW}}

   [side]
       side=1
       controller=human
       recruit=Peasant, Woodsman, Ruffian
       {GOLD 150 125 100}
       {INCOME 10 5 0}
       team_name=good
       user_team_name= _ "Humans"
       {FLAG_VARIANT loyalist}
       {CHARACTER_JOHAN_RECRUIT}
       facing=s
       [unit]
           type=Peasant
           id=Haldar
           name= _ "Haldar"
           side=1
           x,y=14,12
           unrenamable=yes
           facing=nw
           upkeep=loyal
           {IS_LOYAL}
       [/unit]
       
       {NAMED_GENERIC_UNIT 1 Spearman 17 15 Bledoc (_ "Bledoc")}
       {MODIFY_UNIT id=Bledoc facing sw}
       {NAMED_GENERIC_UNIT 1 Bowman 17 16 Lin (_ "Lin")}
       {MODIFY_UNIT id=Lin facing sw}
       {NAMED_GENERIC_UNIT 1 Spearman 19 17 Phil (_ "Phil")}
       {MODIFY_UNIT id=Phil facing se}
       {NAMED_GENERIC_UNIT 1 Bowman 21 17 Moran (_ "Moran")}
       {MODIFY_UNIT id=Moran facing se}
   [/side]

   [side]
       side=2
       controller=ai
       recruit=Orcish Archer, Goblin Spearman, Wolf Rider
       {GOLD 100 140 180}
       {INCOME 30 50 70}
       team_name=Orcs
       user_team_name= _ "Orcs"
       {FLAG_VARIANT ragged}
       {CHARACTER_GROGUL}
       [unit]
           {CHARACTER_KARGA_SCOUT}
           x,y=16,10
           facing=se
       [/unit]
       [ai]
           grouping="offensive"
           recruitment_pattern="fighter, archer, fighter, fighter, archer, fighter, scout"
       [/ai]
   [/side]

   [event]
       name=prestart
       [objectives]
          [objective]
               description= _ "Resist until the end of the turns"
               condition=win
               show_turn_counter=yes
           [/objective]
           [objective]
               {ALTERNATIVE_OBJECTIVE_CAPTION}
               description= _ "Defeat Grogul"+{OBJECTIVE_FOOTNOTE _"(special bonus)"}
               condition=win
           [/objective]
           [objective]
               description= _ "Death of Johan"
               condition=lose
           [/objective]
           [objective]
               description= _ "Death of Ysedda"
               condition=lose
           [/objective]
           [gold_carryover]
               bonus=yes
               carryover_percentage=40
           [/gold_carryover]
       [/objectives]
   [/event]

   [event]
       name=start
       [message]
           speaker=narrator
           image=wesnoth-icon.png
           message= _ "One day the peasant Haldar stormed to the house of Ysedda, the inofficial leader of the village, in the absence of her husband Denvan, to ask her for help."
       [/message]
       [delay]
           time=250
       [/delay]
       {SCROLL_TO 13 12}
       [message]
           speaker=Haldar
           message= _ "Ysedda! Ysedda! I need your help!"
       [/message]
       [unit]
           {CHARACTER_YSEDDA}
           x,y=13,12
           facing=se
       [/unit]
       [message]
           speaker=Ysedda
           message= _ "Calm down, Haldar."
       [/message]
       [message]
           speaker=Haldar
           message= _ "..."
       [/message]
       [message]
           speaker=Ysedda
           message= _ "And now tell me, what happened."
       [/message]
       [message]
           speaker=Haldar
           message= _ "An Ork! On my field stands an Ork!"
       [/message]
       [message]
           speaker=Ysedda
           message= _ "An Ork... 'stands' on your field? You mean, he attacked you?"
       [/message]
       [message]
           speaker=Haldar
           message= _ "Well... no. I just had to dig out a root, a gigantic thing, at least two metres long, i have no clue, why it never was in my way before... Anyway, as i looked up, he stood there and just starred at me! First i thought, he would kill me instantly, but he did not move a piece! Not even, as i talked to him. Just stood there and starred."
       [/message]
       [message]
           speaker=narrator
           image=wesnoth-icon.png
           message= _ "The confused Ysedda and the scarred Haldar set out for the peasants field, and they really found the orc, who stood motionless and scarecrowish in the middle of the field."
       [/message]
       [message]
           speaker=narrator
           image=wesnoth-icon.png
           message= _ "Hesitant Ysedda approached the stranger."
       [/message]
       
       {SCROLL_TO 16 10}
       
       # moving Ysedda      
       {MOVE_UNIT id=Ysedda 15 11}
       
       # moving Haldar
       {MOVE_UNIT id=Haldar 15 12}
       
       [message]
           speaker=Ysedda
           message= _ "Who are you? What are you doing here?"
       [/message]
       [message]
           speaker=Karga
           message= _ "I am Karga! I am prying."
       [/message]
       [message]
           speaker=Ysedda
           message= _ "Come again?"
       [/message]
       [message]
           speaker=Karga
           message= _ "I am Karga! I am pr-... I must not say. Am Scout. Have to be inconspicuous."
       [/message]
       [message]
           speaker=Ysedda
           message= _ "I see you in front of me. You were only more conspicuous, if you would march in the village with an army."
       [/message]
       [message]
           speaker=Karga
           message= _ "(startled) Hide! Right! I forgot it."
       [/message]
       [message]
           speaker=Haldar
           message= _ "(quietly) This monster is crazy!"
       [/message]
       [message]
           speaker=Ysedda
           message= _ "Why exactly are you here?"
       [/message]
       [message]
           speaker=Karga
           message= _ "I spy on the village. For the attack later on."
       [/message]
       [message]
           speaker=Ysedda
           message= _ "You're going to attack us? Today?!"
       [/message]
       [message]
           speaker=Karga
           message= _ "Jap, bloody Grogul ordered it. March on at sundown. Thinks he can beat you allone. Wants to look good with the others. Have to go, have to report to him."
       [/message]
       
       # moving Karga
       {MOVE_UNIT id=Karga 5 2}
       
       {SCROLL_TO 18 11}
       
       # moving Haldar
       {MOVE_UNIT id=Haldar 19 15}
       
       {SCROLL_TO 20 15}
       
       # moving Ysedda
       {MOVE_UNIT id=Ysedda 20 15}
       
       [message]
           speaker=narrator
           image=wesnoth-icon.png
           message= _ "After the orc sprinted along, Ysedda immediatly informed Johan, and together they gathered the people of the village on the market square."
       [/message]
       [message]
           speaker=Ysedda
           message= _ "Citizens of Korstad, I have to bring forth dreadfull things."
       [/message]
       
       {NAMED_GENERIC_UNIT 1 Peasant 18 16 Gweod ( _ "Gweod")}
       {MOVE_UNIT x,y=18,16 19 16}
       [delay]
           time=250
       [/delay]
       {NAMED_GENERIC_UNIT 1 Ruffian 22 16 Baldur (_ "Baldur")}
       {MOVE_UNIT x,y=22,16 21 16}
       [delay]
           time=250
       [/delay]
       {NAMED_GENERIC_UNIT 1 Woodsman 22 14 Wemir (_ "Wemir")}
       {MOVE_UNIT x,y=22,14 21 15}
       [delay]
           time=250
       [/delay]
       {MODIFY_UNIT id=Bledoc facing w}
       {MODIFY_UNIT id=Lin facing w}
       {MODIFY_UNIT id=Moran facing n}
       {MODIFY_UNIT id=Phil facing n}
       [message]
           speaker=Ysedda
           message= _ "We learned that an army of orcs is going to attack the village at this very day."
       [/message]
       [message]
           speaker=Wemir
           message= _ "What?"
       [/message]
       [message]
           speaker=Baldur
           message= _ "Orcs? Here?"
       [/message]
       [message]
           speaker=Gweod
           message= _ "I thought the battles were going to take place far away from here!"
       [/message]
       [message]
           speaker=Baldur
           message= _ "This is too close!"
       [/message]
       [message]
           speaker=Johan
           message= _ "Calm down and hear what she has to say!"
       [/message]
       [message]
           speaker=Ysedda
           message= _ "As you know, we have only few guards at the moment. But this does not mean, where are helpless! If the Orks want our Village, they will have to come across us, and i shall be damned, if this succeeds!"
       [/message]
       [message]
           type=Bowman
           message= _ "We will not make it easy for them!"
       [/message]
       [message]
           speaker=Gweod
           message= _ "I still have my sword at home!"
       [/message]
       [message]
           speaker=Baldur
           message= _ "We're going to fight!"
       [/message]
       [message]
           speaker=Ysedda
           message= _ "We will not surrender! And when in three days our fighters return, than the village will still stand! Than we will still stand! Today we will fight against theese Orks! And we will win!"
       [/message]
       [message]
           speaker=Baldur
           message= _ "Down with the orcs!"
       [/message]
       [message]
           speaker=Wemir
           message= _ "For Korstad!"
       [/message]
       [message]
           speaker=Haldar
           message= _ "We will win!"
       [/message]
       [message]
           speaker=Gweod
           message= _ "For Korstad!"
       [/message]
       [message]
           speaker=narrator
           message= _ "FOR KORSTAD!"
       [/message]
       {MOVE_UNIT id=Gweod 19 20}
       [kill]
           id=Gweod
       [/kill]
       {MOVE_UNIT id=Wemir 23 9}
       [kill]
           id=Wemir
       [/kill]
       {MOVE_UNIT id=Haldar 18 11}
       {MOVE_UNIT id=Baldur 16 17}
       {MODIFY_UNIT id=Bledoc facing nw}
       {MODIFY_UNIT id=Lin facing w}
       {MODIFY_UNIT id=Moran facing sw}
       {MODIFY_UNIT id=Phil facing se}
       [message]
           speaker=narrator
           image=wesnoth-icon.png
           message= _ "And so the brave folk of Korstad prepared vor the coming attack, and replaced their knowledge of the chances for victory, with the Call, which should be heard the last time theese days. 'For Korstad'"
       [/message]
   [/event]
   
   [event]
       name=turn end
       side=1
       first_time_only=yes
       [unit]
           {CHARACTER_GWEOD}
           x,y=19,20
           find_vacant=yes
       [/unit]
       [message]
       speaker=Gweod
       message= _ "The blade has a few nicks, but for orcflesh, it should be good enough!"
       [/message]
   [/event]

   [event]
       name=moveto
       [filter]
           side=2
           x=12-28
           y=9-21
       [/filter]
       [message]
           speaker=Ysedda
           message= _ "They are here."
       [/message]
       [message]
           speaker=Lin
           message= _ "Those are to many"
       [/message]
       [message]
           Speaker=Phil
           message= _ "We can not overcome them!"
       [/message]
       [message]
           speaker=Johan
           message= _ "Of course we can overcome them! We overcome them, because we have no other choice, but to overcome them! Now and here it's not only 'Victory or defeat'! If we lose here, we will be extinguished! And not only us, but also our families!"
       [/message]
       [message]
           speaker=Johan
           message= _ "Today we will win, because we don't have a choice! We will win, becaus Kostad will vanish and be forgotten otherwise! We will win, because we will never let that happen! And if we have to give our lives for this, we will do it with a smile, because we know: Korstad will live on!"
       [/message]
       [message]
           speaker=Johan
           message= _ "FOR KORSTAD!"
       [/message]
       [message]
           speaker=Ysedda
           message= _ "FOR KORSTAD!"
       [/message]
   [/event]
   
   [event]
       name=moveto
       first_time_only=yes
       [filter]
           id=Ysedda
           [filter_location]
               terrain=*^V*
               time_of_day=chaotic
           [/filter_location]
       [/filter]
       
       [unit]
           {CHARACTER_VEN}
           side=1
           x,y=$x1,$y1            
       [/unit]    
       [message]
           speaker=Ven
           message= _ "The village goes to rack and ruin, and the people still lock their doors... Don't they have more important worries?"
       [/message]
       [message]
           speaker=Ysedda
           message= _ "Obviously their worries are justified! Shouldn't you fight the orcs, instead of squeezing here profit from their attack?"
       [/message]
       [message]
           speaker=Ven
           message= _ "Fight against the orcs? How crazy do i look to you? If i wanted to throw my live away, i would hand myself to the guards!"
       [/message]
       [message]
           speaker=Ysedda
           message= _ "You as an picklock are bleaching your hair, this looks pretty crazy to me."
       [/message]
       [message]
           speaker=Ven
           message= _ "That's tradition... That i follow that, is far from saying, iam not appreciating my freedom."
       [/message]
       [message]
           speaker=Ysedda
           message= _ "How about this then: You start to follow you duty as resident of the village, or we will detain you here, so the guard can come get you after the battle."
       [/message]
       [message]
           speaker=Ven
           message= _ "You are assuming, you will win. Iam not necessarily doing this."
       [/message]
       [message]
           speaker=Ysedda
           message= _ "In this case consider, how you like your chances, if we leave you behind and the orks find you here...."
       [/message]
       [message]
           speaker=Ven
           message= _ "... ... You know what? You are right! The village is worth to be saved!"
       [/message]        
   [/event]
   
   [event]
       name=attack end
       [filter_second]
           id=Karga
       [/filter_second]
       [message]
           speaker=Karga
           message= _ "I do not die! I have toy from human magician!"
       [/message]      
       {FLASH_WHITE (
       [kill]
           id=Karga
       [/kill]
       )}
       [message]
           speaker=narrator
           image=wesnoth-icon.png
           message= _ "A dazzling flash appeared and Karga was gone"
       [/message]
   [/event]

   [event]
       name=time over
       [unit]
           {CHARACTER_DENVAN}
           side=1
           x=9
           y=15
       [/unit]
       [unit]
           {CHARACTER_LENVAN}
           side=1
           x=6
           y=12
       [/unit]
       [unit]
           {CHARACTER_BREALLA}
           side=1
           x=9
           y=17
       [/unit]
       {GENERIC_UNIT 1 Cavalryman 11 16}
       {GENERIC_UNIT 1 Bowman 8 13}
       {GENERIC_UNIT 1 Spearman 11 13}
       {GENERIC_UNIT 1 Bowman 12 14}
       {GENERIC_UNIT 1 Spearman 6 13}
       
       {SCROLL_TO 1 1}
       [message]
           speaker=Grogul
           message= _ "You should surrender! Then, maybe we will spare so-"
       [/message]
       [kill]
           id=Grogul
           animate=yes
       [/kill]
       [delay]
           time=500
       [/delay]
       [unit]
           {CHARACTER_KARGA_SCOUT}
           x,y=3,5
       [/unit]
       {SCROLL_TO 8 15}
       [message]
           speaker=Lenvan
           message= _ "Hit. I do not want to say, no one would have managed that on this range...."
       [/message]
       [message]
           speaker=Denvan
           message= _ "But you do want people to know it, i get it."
       [/message]
       {MOVE_UNIT id=Ysedda 12 15}
        [message]
           speaker=Ysedda
           message= _ "Denvan! Finally you are back!"
       [/message]
       [message]
           speaker=Denvan
           message= _ "If I had known you would let orcs into the village, I would have come earlier!"
       [/message]
       [message]
           speaker=Johan
           message= _ "Postpone this! The fight waits!"
       [/message]
       [message]
           speaker=Denvan
           message= _ "Men, I think, we have their attention. Now let us chase this vermin out of our village!"
       [/message]
       [message]
           speaker=Karga
           message= _ "Grogul is dead! Orcs, follow me! We will come back soon! Come with me!"
       [/message]
       {MOVE_UNIT id=Karga 1 1}
       [kill]
           id=Karga
       [/kill]
       [kill]
           race=orc
       [/kill]
       [endlevel]
           result=victory
           bonus=no
           {NEW_GOLD_CARRYOVER 40}
       [/endlevel]      
   [/event]

   [event]
       name=last breath
       [filter]
           id=Ysedda
       [/filter]
       [message]
           speaker=narrator
           image=wesnoth-icon.png
           message= _ "bested by orcs, the few forces of the village shatter, as their heroine fell, and whispered her last word in the blood of her fallen comrades."
       [/message]
       [message]
           speaker=Ysedda
           message= _ "Den...van..."
       [/message]
       [endlevel]
           result=defeat
       [/endlevel]
   [/event]
   
   [event]
       name=last breath
       [filter]
           id=Johan
       [/filter]
       [message]
           speaker=Johan
           message= _ "Urghh..."
       [/message]
       [message]
           speaker=narrator
           image=wesnoth-icon.png
           message= _ "As Johan, slain by hand of orc, saw his life on his eyes passing, his speech from before the battle and what he saw with his darker becomming eyes mingled. The village vanished, and would be forgotten. As everyone, who fell here."
       [/message]
       [endlevel]
           result=defeat
       [/endlevel]
   [/event]

   [event]
       name=last breath
       [filter]
           id=Grogul
       [/filter]
       [message]
           speaker=Grogul
           message= _ "This is not ... over! You can't ... defeat us!"
       [/message]
       [message]
           speaker=Ysedda
           message= _ "I see this completely different."
       [/message]
   [/event]

   [event]
       name=die
       [filter]
           id=Grogul
       [/filter]
       [unit]
           {CHARACTER_KARGA_SCOUT}
           x,y=6,0
       [/unit]
       {MOVE_UNIT id=Karga 5 1}
       [message]
           race=human
           [not]
               id=Ysedda
               id=Johan
           [/not]
           message= _ "You were right! Our village is strong!"
       [/message]
       [message]
           race=human
           [not]
               id=Ysedda
               id=Johan
           [/not]
           message= _ "Even when we are not protected by an army!"
       [/message]
       [message]
           speaker=Ysedda
           message= _ "Still, I will feel more secure when Denvan returns."
       [/message]
       [message]
           speaker=Karga
           message= _ "Yes, without an army the village will be destroyed with the next attack. Will be much bigger"
       [/message]
       [message]
           speaker=Ysedda
           message= _ "(startled) What are you doing here?! I should chop your head of right now!"
       [/message]
       [message]
           speaker=Karga
           message= _ "I am allready leaving! We see us later."
       [/message]
       {MOVE_UNIT id=Karga 3 1}
       [message]
           speaker=Johan
           message= _ "If i were you, i would try to prevent that!"
       [/message]
       {MODIFY_UNIT id=Karga facing s}
       [delay]
           time=250
       [/delay]
       {MOVE_UNIT id=Karga 1 1}
       [kill]
           id=Karga
       [/kill]

       [endlevel]
           result=victory
           bonus=yes
           {NEW_GOLD_CARRYOVER 40}
       [/endlevel]
   [/event]
[/scenario]
avatar
Bitron
Admin

Anzahl der Beiträge : 873
Bewertung : 3
Anmeldedatum : 02.11.15

Benutzerprofil anzeigen http://taleshire.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: [AnH] - Szenario 1: "An orcish Attack"

Beitrag von Alresu am So Dez 06, 2015 12:52 pm

Die Quellcodes sind nicht unbedingt uninteressant.
Natürlich wird sie sich tatsächlich kaum jemand durchlesen, aber für den Fall, dass man's braucht.

Ich würde sie aber in einem separaten Thread sammeln, und hier nur Bescheid geben^^
avatar
Alresu

Anzahl der Beiträge : 552
Bewertung : 4
Anmeldedatum : 03.11.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: [AnH] - Szenario 1: "An orcish Attack"

Beitrag von Bitron am So Dez 06, 2015 1:39 pm

Ich setze mich mal ran und schau was ich mit den größenverhätnissen machen kann. Die Menge an Einheiten, die man im ersten Szenario bewegt sind bei Weitem zu hoch. Ich schraube das mal auf beiden Seiten ein wenig runter. Dann gewinnt die Stadtwache auch wieder an Bedeutung, in den letzten beiden Partien, in denen die Stadtwache implementiert war, hab ich sie völlig aus den Augen verloren und irgendwann war keiner von den 4 Soldaten mehr da.
avatar
Bitron
Admin

Anzahl der Beiträge : 873
Bewertung : 3
Anmeldedatum : 02.11.15

Benutzerprofil anzeigen http://taleshire.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: [AnH] - Szenario 1: "An orcish Attack"

Beitrag von Alresu am Mi Feb 03, 2016 7:22 pm

Sooo...
Hier die hoffentlich letzte Version von Szenario 1.

Ich habe auch endlich die Formatierung der Regieanweisungen mit reingenommen und hoffe, dass dasim Spiel auch so angezeigt wird, wie ich hoffe.

___________________________
Intro:
Erzähler: "Heute werde ich euch erzählen, wie sich unser Volk vom Rest der menschlichen Zivilisation zurückzog um in diesem Tal anzusiedeln, welches nun schon so viele Jahre unsere Heimat ist, und welches immer unsere Heimat bleiben wird."
Erzähler: "Natürich wisst Ihr von Haldric, und seinem Feldzu gegen die Orks, welche uns Menschen über das Meer folgten, und nun auch versuchten, diesen neuen Kontinent an sich zu reissen."
Erzähler: "Um diese Monster zurückzuschlagen brauchte Haldric jeden waffenfähigen Kämpfer, den er finden konnte. Auf seinen Ruf hin schlossen sich Krieger aus Dörfern allerorten seiner Armee an, um der Bedrohung durch die Bestien ein Ende zu bereiten."
Erzähler: "Unter jenen Bürgern, die dem Ruf folgten, waren auch Helden aus dem Dorf Korstad vertreten, darunter auch der Anführer des Dorfes, Denvan und sein Bruder Lenvan. Doch um ihren Beitrag in den Schlachten Haldrics soll es hier nicht gehen."
Erzähler: "Unsere Geschichte beginnt nämlich nur Tage vor der Rückkehr der Krieger Korstads in ihre Heimat, welche unterdessen von Johan, dem Stellvertreter Denvans, geleitet wurde. Obgleich Johans Fähigkeiten das Dorf zu führen unbestritten waren, wendeten sich die Dorfbewohner zumeist eher an Ysedda, die Frau Denvans und inoffizielle Anführerin des Dorfes. So geschah es auch, als eines Tages der Feind vor Korstads Türen stand..."
[Großteils überarbeitet. Der Erzähler klingt jetzt erzählender^^]

Vordialog:
Erzähler: "Der Bauer Haldar stürmte eines Tages aufgelöst auf den Marktplatz, um Ysedda um Beistand zu bitten." [Gekürzt, da die Informationen schon im Intro sind.]
Haldar: "Ysedda! Ysedda! Ich brauche deine Hilfe!"
Ysedda: "Beruhige dich Haldar."
Haldar: "..."
Ysedda: "Und nun erzähle mir, was passiert ist."
Haldar: "Ich habe einen Ork entdeckt! Er steht auf meinem Feld!" [Wie angekündigt umformuliert um ihn ruhiger wirken zu lassen.]
Ysedda: "Ein Ork... 'steht' auf deinem Feld? Du meinst, er hat dich angegriffen?"
Haldar: "Nun... nein. Ich habe gerade eine Wurzel ausgraben müssen, ein riesiges Teil, das mindestens zwei Meter lang war, ich habe keine Ahnung, wieso die früher nicht im Weg war... Jedenfalls, als ich aufsah, stand dieser Kobold da und hat mich einfach angestarrt! Ich dachte zuerst, er würde mich sofort töten, aber der hat sich nicht gerührt. Nichtmal, als ich ihn angesprochen habe. Stand einfach da und hat gestarrt." [Ein Redeschwall, der Petar würdig wäre^^ Ich habe mal die Info eingefügt, das Karga ein Goblin ist.]
Johan: "Moment! Habe ich richtig gehört? Es wurden Orks gesichtet?"
Ysedda: "Keine Bange, Johan, ich kümmere mich schon darum und erzähle dir später, was los war. Es klingt nicht danach, als wären wir in Gefahr."
Ysedda: "Komm Haldar, zeige mir diesen Kobold."
[Ich habe den Erzäher mal durch einen kurzen Satz Yseddas ersetzt, damit er nicht zu sehr abgenutzt wird. Die Bewegung zeigt ja auch, wohin sie gehen^^]

Ysedda: "Wer bist du? Was tust du hier?"
Karga: "Ich bin Karga! Ich spähe."
Ysedda: "Wie bitte?"
Karga: "Ich bin Karga! Ich spä-... Darf ich nicht sagen. Bin Späher. Muss unauffällig sein."
Ysedda: "Ich sehe dich vor mir. Auffälliger wärst du nur, wenn du mit einer Armee in's Dorf marschieren würdest."
Karga: "<span size='small' font-style='italic'>erschrocken</span> Verstecken! Stimmt! Ich hab's vergessen. "
Haldar: "<span size='small' font-style='italic'>leise</span> Das Monster ist verrückt!"
Ysedda: "<span size='small' font-style='italic'>ihn ignorierend</span> Warum genau bist du hier?"
Karga: "Ich spähe das Dorf aus. Für den Angriff nachher."
Ysedda: "Ihr greift uns an? Noch heute?!"
Karga: "Jap, verdammter Grogul hat's so befohlen. Marschieren bei Sonnenuntergang los. Glaubt, er kann euch allein besiegen. Will vor den anderen gut dar stehen. Muss jetzt los, ihm berichten."
Haldar: "Ich habe noch nie jemanden so schnell rennen sehen."
Ysedda: "Komm Haldar! Wir müssen Johan informieren und dann das Dorf alarmieren!"
[Hier wurde wieder der Erzähler ersetzt. Eine schwarze Überblende, wie für die Nachbesprechungen, wäre hier angebracht.]

Ysedda: "Bürger von Korstad, ich habe schreckliches zu verkünden. Wir haben erfahren, dass noch heute eine Armee von Orks unser Dorf angreifen wird."
Pöbel [Ich habe die Namen der Leute vergessen, sonst hätte ich sie schnell eingefügt]: "Was?"
Pöbel: "Orks? Hier?"
Pöbel: "Ich dachte, die Schlachten sollten weit entfernt von hier stattfinden!"
Pöbel: "Das ist zu nah!"
Johan: "Beruhigt euch, und hört euch an, was sie zu sagen hat!"
Ysedda: "Wie ihr wisst, haben wir momentan nur wenige Wachen. Aber das bedeutet nicht, dass wir schutzlos sind! Wenn die Orks unser Dorf wollen, müssen sie erst an uns vorbei, und ich soll verflucht sein, wenn ihnen das gelingt!"
Pöbel: "Leicht werden wir es ihnen nicht machen!"
Pöbel[...Gleod? Irgendwas in der Art...]: "Ich habe noch mein Schwert zu Hause!"
Pöbel: "Wir kämpfen!"
Ysedda: "Wir werden uns nicht ergeben! Und wenn in drei Tagen unsere Krieger zurückkehren, dann wird das Dorf noch stehen! Dann werden wir noch stehen! Morgen werden wir gegen die Orks kämpfen! Und wir werden gewinnen!" ["Kämpfer" durch "Krieger" ersetzt.]
Pöbel: "Nieder mit den Orks!"
Pöbel: "Für Korstad!"
Pöbel: "Wir werden gewinnen!"
Pöbel: "Für Korstad!"
Alle: "FÜR KORSTAD!" [Hier würde ich Erzählereinsatz mit einem Bild, welches eine Collage aus den verschiedenen Personen ist, vorschlagen.]
[Auch hier wurde der Erzähler entfernt. Ich würde ihn durch eine weitere Überblende ersetzen, da ich nicht weiß, ob es sonst merkwürdig wirkt, wenn alle wegrennen... Eventuell sollte man auch einfach das Wegrennen bei allen ohne Schwert im Keller streichen^^]

Zwischenevent 1 - "Johans Moment" (Die Orks nähern sich einer korstädtischen Einheit auf 3 Felder): [Auslöseränderungsvorschlag, da mir mitgeteilt wurde, dass das Ergebnis sonst merkwürdig wirken kann.]
Ysedda: "Sie sind da."
Soldat1: "Das sind zu viele!"
Soldat2: "Dagegen kommen wir nicht an!"
Johan: "Natürlich kommen wir gegen die an! Wir kommen gegen sie an, weil wir gar keine andere Wahl haben, als gegen sie zu bestehen! Hier und heute heißt es nicht nur 'Sieg oder Niederlage'! Wenn wir verlieren werden wir vernichtet! Und nicht nur wir, sondern auch unsere Familien!"
Johan: "Heute werden wir siegen, weil wir keine Wahl haben! Wir werden siegen, weil Korstad sonst verschwindet und vergessen wird! Wir werden siegen, weil wir genau das niemals zulassen werden! Und wenn wir unser Leben dafür lassen müssen, dann tun wir das mit einem Lachen, da wir wissen: Korstad bleibt bestehen!"
Johan: "FÜR KORSTAD!"
Ysedda: "FÜR KORSTAD!"

Zwischenevent 2- "Ven haben wir denn da?":
Ven: "Das Dorf geht vor die Hunde, und die Leute verriegeln die Tür dennoch... Haben die denn keine wichtigeren Sorgen?"
Ysedda: "Offenbar sind ihre Sorgen berechtigt! Solltest du nicht lieber gegen die Orks kämpfen, anstatt hier aus ihrem Angriff Profit zu schlagen?"
Ven: "Gegen die Orks kämpfen? Wie verrückt sehe ich für euch aus? Wenn ich mein Leben wegwerfen wollte, würde ich mich den Wachen stellen!"
Ysedda: "Du färbst dir als Einbrecher die Haare weiß, auf mich wirkt das ziemlich verrückt.
Ven: "Das ist Tradition... Das ich der nachgehe, heißt noch lange nicht, dass ich meine Freiheit nicht wertschätze."
Ysedda: "Wie wäre es dann damit: Du beginnst, deiner Pflicht als Bürger des Dorfes nachzugehen, oder wir setzen dich hier fest, damit die Wachen dich nach der Schlacht abholen können."
Ven: "Ihr geht davon aus, dass ihr gewinnt. Das tue ich nicht zwangsläufig."
Ysedda: "Dann denk darüber nach, ob dir deine Chancen gefallen, wenn wir dich hier gefesselt zurücklassen, und die Orks dich finden..."
Ven: "... ... Wisst Ihr was? Ihr habt Recht! Das Dorf ist es wert, gerettet zu werden!"

Zwischenevent 3 - "Karga wird besiegt"
K: "Ich sterbe nicht! Habe Spielzeug von 'nem Menschenzauberer!" [Heller Knall, als die Blend-/Rauchbombe gezündet wird.]
K: "Aber du stirbst!" [Hier bin ich immernoch dafür, die andere Einheit sterben zu lassen bzw. auf 1HP zu bringen, bevor Karga wegrennt.]

Zwischenevent 4 - "Du hast mein Schwert." (Einer der Bauern, die vorher in ihren Häusern verschwunden sind, kommt bewaffnet zurück auf das Feld.)
P: "Die Klinge hat ein paar Scharten, aber für Orkfleisch wird es reichen!"
[Alternativvariante entfernt]

Siegevent 1 "Grogul stirbt":
Grogul: "Das ist nicht <span size='small' font-style='italic'>*hustet*</span> vorbei! Ihr könnt uns nicht <span size='small' font-style='italic'>*hustet*</span> besiegen!"
Ysedda: "<span size='small' font-style='italic'>freudig</span> Das sehe ich ganz anders."
Johan: "Es scheint eher, als könntet ihr uns nicht besiegen."
[Überbölende zur Nachbesprechung. Anwesende: Soldate 1+2, Johan, Ysedda, Karga]
Soldat1: "Ihr hattet Recht! Unser Dorf ist stark!"
Soldat2: "Selbst, wenn wir nicht von der Armee beschützt werden!"
Ysedda: "Dennoch werde ich mich sicherer fühlen, wenn Denvan zurückkehrt."
Karga: "<span size='small' font-style='italic'>friedlich mitredend</span> Ja, ohne Armee wird das Dorf beim nächsten Angriff vernichtet. Wird viel größer."
Ysedda: "<span size='small' font-style='italic'>erschrocken</span> Was machst du hier?! Ich sollte dir sofort den Kopf abschlagen!"
Karga: "<span size='small' font-style='italic'>beleidigt</span> Ich geh ja schon! Wir sehen uns." [Regieanweisung hinzugefügt.]
Johan: "An deiner Stelle würde ich das vermeiden!"
Erzähler: "So wäre es wohl gekommen, wenn Denvans Trupp nicht rechtzeitig zurückgekehrt war. Zumindest wurde mir das immer versichert."
Erzähler: "Und es macht kaum einen Unterschied, denn nachdem Denvan zurückgekehrt war, hielt der Frieden nur wenige Tage."
[Abgeändert, hat nun die Überblende und die "Das ist nicht der Kanon!"-Bemerkung des Erzählers drin^^]

Siegevent 2 "Denvan kommt an":
Grogul: "Ihr solltet aufgeben! Dann verschonen wir vielleicht ein pa-"
Lenvan: "Treffer. Ich will nicht sagen, dass das niemand anderes auf die Entfernung geschafft hätte..."
Denvan: "Aber du möchtest schon, dass man es weiß, ich verstehe schon."
Denvan: "Leute, ich denke wir haben ihre Aufmerksamkeit."
Lenvan: "Jetzt lasst uns dieses Pack aus unserem Dorf vertreiben!"
Karga: "Grogul ist tot! Orks, mir nach! Wir kommen bald zurück! Folgt mir!"
[Überblende]
Ysedda: "Denvan! Du bis endlich zurück!"
Denvan: "Hätte ich gewusst, dass Ihr Orks in's Dorf lasst, wären wir schon früher gekommen!"
Johan: "Glaubst du wirklich, dass dies der richtige Zeitpunkt für Scherze ist? Hier sind Menschen gestorben! Korstad war in Gefahr!"
Denvan: "<span size='small' font-style='italic'>beschämt</span> Du hast Recht, Johan."
Denvan: "<span size='small' font-style='italic'>besorgt</span> Geht es den Kindern gut?"
Ysedda: "Sie haben sich während der Schlacht versteckt und hatten Angst, aber ihnen ist nichts passiert. Komm, sie werden die Schrecken schnell vergessen, wenn sie ihren Vater sehen."
Erzähler: "Und so wurden die Orks aus Korstad von den Helden des Dorfes verjagt. Aber wie ihr wisst, kann das leider nicht das Ende der Geschichte sein und der Frohsinn, den die Heimkehr Denvans brachte, hielt nur für wenige Tage an."
[Auch in der Variante ist die Überblende eingefügt worden. Einige Sätze wurden in der Reihenfolge geändert, Lenvan hat Denvan ein paar Worte entwendet und der Erzähler leitet aus.]

Niederlageevent 1 - Ysedda stirbt:
Erzähler: "Wäre Ysedda damals gestorben, wären die Streitkräfte des Dorfes wohl im Nu zersplittert, die Schlacht wäre bald verlorgen gewesen und ich könnte euch diese Geschichte nicht erzählen. Sie hat also natürlich überlebt."

Niederlageevent 2 - "Johan stirbt"
Erzähler: "Nein, da stimmt etwas nicht. Johan starb nicht in Korstad. Lasst mich noch einmal beginnen."

[Niederlageevents umgeschrieben.]
avatar
Alresu

Anzahl der Beiträge : 552
Bewertung : 4
Anmeldedatum : 03.11.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: [AnH] - Szenario 1: "An orcish Attack"

Beitrag von Bitron am Mi Feb 03, 2016 7:49 pm

Hohes Lob an die Form, damit kann ich super arbeiten! Bitte beibehalten! ^_^

Das mit der Textformatierung klappt wunderbar.
Auch inhaltlich sieht mir das nach etwas aus, das sich gerne Final nennen darf.

Das Intro gefällt mir gut, und hat eine vernünftige Länge.

Gute Arbeit! Ich setz mich gleich ran! :'D


PS: Gweod heißt der gute mit dem alten Schwert^^

_________________
Der Winter naht!
avatar
Bitron
Admin

Anzahl der Beiträge : 873
Bewertung : 3
Anmeldedatum : 02.11.15

Benutzerprofil anzeigen http://taleshire.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: [AnH] - Szenario 1: "An orcish Attack"

Beitrag von Bitron am Mi Feb 03, 2016 9:53 pm

AHH ! Fast final! Ich würde mir wünschen, das Brealla, Petar und Clewin schon hier vorgestellt werden.
Dementsprechend würde ich ihnen gerne etwas text geben, damit man in Szenario 3 auch weiß, wen man da überhaupt retten soll. ^^

_________________
Der Winter naht!
avatar
Bitron
Admin

Anzahl der Beiträge : 873
Bewertung : 3
Anmeldedatum : 02.11.15

Benutzerprofil anzeigen http://taleshire.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: [AnH] - Szenario 1: "An orcish Attack"

Beitrag von Alresu am Mi Feb 03, 2016 10:32 pm

Ich hatte darüber nachgedacht, mich dann aber dagegen entschieden, da es zum Einen nur zwei Gelegenheiten gäbe, nämlich die Ankunft, die dann überladen wirken und die Nachbesprechung, die entfokusiert werden würde, und ich zum Anderen die Alarmierungen schon als Vorstellung sah.
Bevor ich mich da wieder ransetze, warte ich mal auf Antwort^^

Außerdem... War das nicht Szenario 2?
Oder übersehe ich ein Zwischenevent?
avatar
Alresu

Anzahl der Beiträge : 552
Bewertung : 4
Anmeldedatum : 03.11.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: [AnH] - Szenario 1: "An orcish Attack"

Beitrag von Bitron am Mi Feb 03, 2016 10:51 pm

Alles gut, hat sich erledigt. ^^

Es könnte zwar sein, das ich jetzt ein, oder zwei Fehler eingeschlichen haben, aber an und für sich habe ich Szenario 1 jetzt nach neuer Vorlage fertiggestellt.

Die blenden waren echt 'ne Herausforderung.
Wir haben jetzt ein weiteres kleines Macro in unserer Sammlung:

ANH_OVERBLEND X Y DELAY UNIT_PLACEMENT_WML

der Code ist zwar nicht so lang, aber die Syntax musste erst gefunden werden ^^
Code:

    [hide_unit]
    [/hide_unit]
        
    {FADE_TO_BLACK}
        
    [delay]
        time=200
    [/delay]
    
    {SCROLL_TO {X} {Y}}
      
    {FADE_IN}
        
    {UNIT_PLACEMENT_WML}
      
    [unhide_unit]
    [/unhide_unit]
        
    [delay]
        time={DELAY}
    [/delay]

Ein weiteres Problem war; ich musste irgendwie gewährleisten, das Szenario 3 unter gleichen Bedingungen gestartet wird, unabhängig des Ausgangs von Szenario 1.
Dadurch, dass bei einer Variante eine Armee auftaucht und bei der anderen nicht, ist die Recall-Liste in den weiteren Szenarien natürlich unterschiedlich groß. ^^
Aber das Problem habe ich (glaub ich) auch gelöst.
Statt sie aufs Feld zu rufen, rufe ich sie im Falle, das der Spieler es schafft Grogul zu töten, nicht aufs Feld, sondern direkt in die Recall-Liste.. muss noch ausprobieren ob das klappt. Mein erstes Macro {RECALLABLE_UNIT} scheint doch noch gebraucht zu werden :'D

_________________
Der Winter naht!
avatar
Bitron
Admin

Anzahl der Beiträge : 873
Bewertung : 3
Anmeldedatum : 02.11.15

Benutzerprofil anzeigen http://taleshire.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: [AnH] - Szenario 1: "An orcish Attack"

Beitrag von Bitron am Fr Feb 05, 2016 5:33 pm

Schlechte Nachrichten. Im Intro kann ich der Messagebox leider kein Portrait zuweisen. Innerhalb des Intros hat der Erzähler also weder Namen, noch Gesicht. Das geht dann nur im Spiel selbst.
Ich denke aber nicht, das wir deswegen das Intro umschreiben müssen.

_________________
Der Winter naht!
avatar
Bitron
Admin

Anzahl der Beiträge : 873
Bewertung : 3
Anmeldedatum : 02.11.15

Benutzerprofil anzeigen http://taleshire.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: [AnH] - Szenario 1: "An orcish Attack"

Beitrag von Alresu am Fr Feb 05, 2016 6:33 pm

Wenn im Intro etwas ohne Anführungszeichen geschrieben steht, würde ich eh davon ausgehen, dass es ein Erzähler ist, der spricht.
Wobei man eventuell bei seiner ersten Seite
Erzähler: "Heute werde ich euch erzählen, wie sich unser Volk vom Rest der menschlichen Zivilisation zurückzog um in diesem Tal anzusiedeln, welches nun schon so viele Jahre unsere Heimat ist, und welches immer unsere Heimat bleiben wird."
ein Bild von ihm und seinem Publikum einsetzen könnte, wenn die Kunstabteilung das liefern kann.
avatar
Alresu

Anzahl der Beiträge : 552
Bewertung : 4
Anmeldedatum : 03.11.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: [AnH] - Szenario 1: "An orcish Attack"

Beitrag von Bitron am Di Feb 09, 2016 1:52 pm

Ich hab auch kurz in Erwägung gezogen, im Spiel, wenn der Erzähler spricht, ebenfalls den bildschirm Schwarz zu überlenden, um klar zu machen, das der Erzähler wirklich eine erzählende Rolle hat. Momentan wird er genau so eingeblendet, wie alle anderen die sprechen auch.
Aber das ist etwas, dass ich vielleicht wenn wir fertig sind noch einbaue.

_________________
Der Winter naht!
avatar
Bitron
Admin

Anzahl der Beiträge : 873
Bewertung : 3
Anmeldedatum : 02.11.15

Benutzerprofil anzeigen http://taleshire.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: [AnH] - Szenario 1: "An orcish Attack"

Beitrag von Alresu am Di Feb 09, 2016 9:47 pm

Da würde ich ein wenig rumexperimentieren.
avatar
Alresu

Anzahl der Beiträge : 552
Bewertung : 4
Anmeldedatum : 03.11.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: [AnH] - Szenario 1: "An orcish Attack"

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten