[AnH] - Szenario 3: "The Escape"

Seite 1 von 3 1, 2, 3  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

[AnH] - Szenario 3: "The Escape"

Beitrag von Bitron am Mi Nov 18, 2015 7:49 pm

#######################
SZENARIO 2 "The Escape"
#######################

Weitere Orks greifen das Dorf an, diesmal sind es zu viele und Denvan ergreift mit den Bewohnern des Dorfes die Flucht

#######################
KARTE
#######################

Spieltyp: Flucht
Beschaffenheit: (siehe Szenario 1)
Burgfriede: 1 Burg, 3 Lager
Besonderheiten: Wegmarkierung im Nordosten

Map:



#######################
SPIELEINSTELLUNGEN
#######################

Runden: 30 24 19

Team 1 (Spieler)
Fraktion/Rasse: Menschen
Burgfelder: 3
Gold: 140
Einkommen: 0
Starteinheiten: Denvan(A,2), Ysedda(H,1), Johan(L,2), Stadtwache (0-4x L,1)
Rekruten:Bauer, Förster, Raufbold

Team 2 (AI)
Fraktion/Rasse: Orks
Burgfelder: 3
Gold: 100 150 200
Einkommen: 0
Starteinheiten: Gaol(A,2)
Rekruten: Grunzer

Team 3 (AI)
Fraktion/Rasse: Orks
Burgfelder: 4
Gold: 100 150 200
Einkommen: 0
Starteinheiten: Karga(A,1)
Rekruten: Wolfreiter, Koboldspeerträger

Team 4 (AI)
Fraktion/Rasse: Orks
Burgfelder: 4
Gold: 100 150 200
Einkommen: 0
Starteinheiten:Varag(A,2)
Rekruten: Orkschütze

#######################
ZIELE
#######################

Ziel
- Erreiche mit Denvan, Ysedda und einer weiteren Einheit das markierte Gebiet

Optionales Ziel
- alle Charaktere überleben (+ 20% Gold)

Niederlage
- Denvan stirbt in der Schlacht
- Ysedda stirbt in der Schlacht
- Rundenlimit wird überschritten


Bonus
- +5% pro überlebenden Charakter
#######################
CHARAKTERE
#######################

Erzähler - E -
wurde bestochen, um die Menschen in einem besseren Licht dastehen zu lassen

Karga - K -
Frisch beförderter Orkanführer

Varag - V -
Armbrustschütze und Hirn des Orktribunals

Gaol - G -
Schwertkämpfer und die Faust des Orktribunals

??? - ? -
Anführer des Orkstamms, er wird momentan noch nicht gezeigt

Denvan - D -
Ein Held in strahlender Rüstung. Also reflektierender. Und das auch nur, wenn das Sonnenlicht darauf fällt..

Clewin - C -
Der letzte der Späher

Ysedda - Y -
würde es sicher nicht mögen, immer nur als die Frau vom Chef gesehen zu werden

Stadtwache - S -
wieder Lin, Phil, Bledoc und Moran (Johan gehört nun ebenfalls zur Stadtwache, wird aber extra geführt)

Ork X - OX -
unbestimmter Ork

Ven - Ven -
Ich habe nicht genug Redevendungen für ihn...

Brealla - B -
eine ernstzunehmende Magierin

Lenvan - L -
L wie Legolas. Aber keine Sorge. Ich häng' mich da nicht so sehr dran auf.

Variable Einheit - X -
*Info*

Johan - J -
Hauptmann der Stadtwache, Dorfverwalter und Stellvertreter Denvans

Petar - P -
Ein Weggefährte Denvans



____________________
P R E S T A R T


#######################
INTRO (Vorszenario auf einer anderen Map)
#######################

E: "Nach Denvans Rückkehr begannen die tapferen Bewohner Korstads sogleich mit dem Wiederaufbau des Dorfes. Und obgleich in alle vier Himmelsrichtungen Späher ausgesandt wurden, um in Erfahrung zu bringen, was es mit Kargas Ankündigung auf sich hatte, gingen nur wenige davon aus, dass die Orks tatsächlich zurückkehren würden."
E: "Doch nicht jeder mag es ruhig und friedlich, und so begab es sich, dass die drei Anführer der Orkarmee, die sich in der Nähe bereit hielt, noch am Tag des Schlachtenendes zusammenkamen, um ihren nächsten Schritt zu besprechen und die Hoffnungen der Korstadter Lügen zu strafen."
K: "... und so wurde ich eben zum neuen Anführer unserer Truppen."
V: "Grogul hat dich als Nachfolger bestimmt? Mit seinen letzten Worten?"
G: "Einen verrückten Goblin als Anführer? Wie soll das denn funktionieren? Kein Ork der was auf sich hällt wird dem Abschaum folgen!"
?: "Grogul wird sich etwas dabei gedacht haben. Ich akzeptiere sein Urteil. Und das werdet Ihr zwei auch! Enttäusche mich nicht, Karga, das ist deine einzige Chance. Varag, behalt' die Trottel unter Kontrolle! Ich mache mich wieder auf den Weg nach Glamdrol"
V: "... Na gut, wie er meint. Die Menschen sind noch ausgelaugt, wir dürften also keine Probleme haben, wenn wir jetzt sofort zuschlagen."
G: "Ja! Wir werden sie zertrampeln!"
K: "Sie sind noch wachsam! Haben Soldaten, die eben noch gekämpft haben. Wir sollten warten."
G: "Wieso warten? Wir sind keine feigen Ratten, wir sind Orks! Wir kämpfen nicht nur gegen Bauern!"
V: "Aber Karga könnte recht haben. Schließlich war er bei der Schlacht dabei, und weiß besser, gegen wen wir antreten. Wir warten also, bis sich die Menschen wieder sicher fühlen."
V:  "In zehn Tagen - "
G: "Nicht zehn! Ich ziehe spätestens in fünf Tagen los!"
K: "Gaol hat Recht. Zehn Tage sind zu viel."
V: "Na gut, dann in fünf Tagen... In fünf Tagen greifen wir an. Wie wir es vor Groguls überstürzten Angriff geplant haben, greifen wir von vier Seiten an. Gaol von Süden, Kargas Truppen von Westen und Osten, und meine aus dem Norden, so dass niemand entkommen kann."
K: "Habe nicht genug Truppen. Grogul hat zu viele verloren."
V: (genervt)"Fein, dann übernehme ich auch den Westen. Meine Schützen brauchen die Nahkämpfer als Schutz, deswegen komme ich mit der gesamten Streitmacht von dort, und werde dann einen Teil der Armee nach Norden schicken, um den Menschen den Weg abzuschneiden."
V: "Jeder so weit einverstanden?"
G: "Fünf Tage sind zu lange."
V: "Das sehe ich als ein 'Ja'. Wir sehen uns bei Morgengrauen in fünf Tagen auf dem Schlachtfeld."


#######################
VORDIALOG
#######################

E: "Er kam nur wenige Stunden vor dem ersten Licht des fünften Tages zurück. Bei Sonnenaufgang, schaute man nach Osten, sah man den Späher Clewin, sein Pferd auf das Äußerste antreibend, auf das Dorf zurasen. Fast so außer Atem wie sein geschundenes Reittier, hämmerte er an der Haustür Denvans, um ihm Bericht zu erstatten."
D: (wütend)"Wer stört zu dieser Stunde? Was ist so dringend, dass es nicht warten kann, bis ich mein erstes morgendliches Mahl zu mir genommen habe?"
C: "Die Orks! Sie kommen wieder!"
D: (die Wut vergessend)"Wie viele? Von wo? Berichte!"
C: "Ich wurde nach Norden geschickt. Dort konnte ich keine Spur von Orks entdecken. Also ritt ich weiter nach Osten, um mich mit meinem Gefährten zu treffen. Da habe ich die Streitmacht gesehen. Das waren weit mehr, als beim letzten Angriff! Und sie waren dabei, ihre Lager abzubrechen! Es kann nicht mehr lange dauern, und sie sind hier."
D: "Verstanden. Geh, und ruh' dich aus. Wir kommen in dieser Schlacht ohne dich aus."
C: "Danke, Herr.
E: "Noch war Denvan sich sicher, er könnte es mit allem aufnehmen, was die Orks zu bieten hatten. Schließlich hatte er unter Haldric schon oft gegen sie gekämpft." [Optionale Dialogstelle, falls Denvan im letzten Szenario zu spät kam] "Und für den letzten Sieg hatten seine Frau und die Dorfbewohner ihn nicht einmal benötigt."
D: "Ysedda, ich muss los. Die Orks greifen erneut an, und ich muss die Truppen mobilisieren."
Y: (von drinnen)"Warte einen Moment, ich begleite dich!"
E: "Wenig später, hatte sich das Militär des Dorfes vor der Ostgrenze versammelt, um die Orks in Empfang zu nehmen. Doch nur kurz, nachdem die Fackeln der marodierenden Ungetümer am Horizont sichtbar wurden, machte Ysedda eine erschreckende Entdeckung."
Y: "Seht! Sie kommen nicht nur aus einer Richtung! Sie nähern sich auch aus dem Süden!"
J: "Und aus dem Westen!"
S: "Die können wir nicht alle besiegen!"
D: (Frustriert)"Nicht, wenn wir das Dorf verteidigen müssen. Wir ziehen uns zurück. *ruft* Evakuiert das Dorf!"
S: "Wo sollen wir denn hin?"
J: "(leise) In die einzige Richtung, die uns übrig bleibt."
D: "(ruft) Wir ziehen nach Norden!"
Y: (in einem Anflug von Verzweiflung)"Und was tun wir dann?"
D: "Zuerst fliehen, und dann werden wir irgendwo neu anfangen. Das wäre nicht das erste Dorf, mit dieser Geschichte."
Y: (sich wieder fangend)"Ich werde bei der Evakuierung helfen. Sicher haben noch nicht alle mitbekommen, was vor sich geht."


____________________
S P I E L S T A R T


#######################
EVENTS - SPIEL
#######################

Beim ersten Kampf
Bedingung: ein Ork greift zum ersten Mal an

O: "Stirb, Menschlein! Stirb!"
S: "Nach dir, Missgeburt!"
Y: "Denvan! Wir haben keine Zeit mehr für weitere Vorbereitungen, wir müssen fliehen!"
D: "Du hast Recht. *ruft* Rückzug! Wir ziehen uns zurück! Alle macht sich auf den Weg nach Norden!"
O: "Versucht nur zu fliehen, wir erw-"
S: "Achte beim nächsten Mal lieber auf deinen Feind!"

[Ork stirbt]

englisch:



Ven haben wir den da schonwieder!
Bedingung: Ysedda betritt ein unbestimmtes Haus

[Ven erscheint]
Y: "Was machst du denn hier? Das ist das Haus des [Beruf einfügen]!"
Ven: "Der wohnt ein Haus weiter. Das hier gehört ei-.. mir."
Y: "Du plünderst schon wieder, statt zu kämpfen?"
Ven: "Und wenn? Am Ende wird eh kein Kerker mehr übrig sein, in den ich geworfen werden könnte!"
Y: "Stimmt. Um genau zu sein, können wir nicht nur keinen Kerker mitnehmen, sondern auch keine Diebe, die nur Ballast sind!"
Ven: "Ich sehe schon, wo das hinführt. Nun gut, weil Ihr so nett darum bittet: Ich verteidige erneut mit Euch die Bewohner Korstads."

[Ven ist nun spielbar]

englisch:



Brealla alarmieren
Bedingung: Denvan betritt das Haus

[Brealla erscheint]
B: "(gespielt bestürzt)Denvan! Du kannst doch nicht einfach so in das Haus einer allein lebenden Dame stürmen! Was sollen die Leute von dir denken?"
D: "Die denken, dass ich Verstärkung hole. Wir evakuieren das Dorf, du wirst gebraucht!"
B: "((etwas) ernster) Warum sagst du das nicht gleich? Ich bin unterwegs!"

[Brealla ist nun spielbar]

englisch:



Bedingung: Ysedda betritt das Haus

[Brealla erscheint]
B: "(gespielt betroffen) Oh, Ysedda, ich wusste, dass das Gespräch auf uns zukommen würde. Doch so bald?"
Y: "... Wie bitte?"
B: "Oh, deswegen bist du nicht hier? Was gibt es, meine liebe?"
Y: "Das Dorf wird angegriffen. Ich weiß, du lebst hier nicht, aber wir brauchen deine Hilfe bei der Evakuierung."
B: "((etwas) ernster): "Ich habe schon mitbekommen, dass der Frieden hier nicht gewahrt ist. Es wäre wohl undankbar, sich jetzt allein davonzumachen, ich helfe natürlich."

[Brealla ist nun spielbar]

englisch:



Bedingung: Lenvan betritt das Haus

[Brealla erscheint]
L: "Brealla, wir sollten uns auf den Weg machen, die Orks kommen!"
B: "Welch unromantisches Ansinnen. Und du wunderst dich, warum dir die Frauen nicht verfallen."
L: "Ich wundere mich keinesfalls, und sie tun es reihenweise. Nur du tust noch immun."
B: "Du hast völlig Recht! Ich würde dir sofort um den Hals fallen, doch müssen wir ja leider Orks jagen."

[Brealla ist nun spielbar]

englisch:



Bedingung: Petar betritt das Haus

[Brealla erscheint]
P: "Brealla? Ich suche Brealla, mir wurde gesagt, sie sei hier. Wir brauchen ihre Magie, um die Orks zurückzuschlagen, die das Dorf angreifen! Es sind so viele, und unsere Waffen reichen ja kaum aus, um die Goblins zu erlegen, geschweige denn die ausgewachsenen Orks, die tra-"
B: "Ganz ruhig, mein Kleiner, ich habe dir schonmal gesagt, dass wenige Worte genauso effektiv sein können. Gehen wir."
P: "Alles kl-"
B: "(freundlich) Schweigend, mein Kleiner, schweigend."

[Brealla ist nun spielbar]

englisch:



Bedingung: Ven betritt das Haus

[Brealla erscheint]
Ven: "Interessante Vase. Woher stammt die?"
B: "Oh, die habe ich selbst gemacht. Behalte sie, wenn sie dir gefällt."
Ven: "Oh nein, danke. Ich bin nur hier, um dich zu informieren, dass das Dorf evakuiert wird, und jede Hilfe benötigt wird."
B: "Und da wurde ich gerade heimisch. Naja, dann mache ich mich mal auf den Weg. Bitte schließ die Tür, wenn du gehst."

[Brealla ist nun spielbar]

englisch:



Bedingung: unbestimmte Einheit betritt das Haus

[Brealla erscheint]
X: "Ich suche die Magierin Brealla."
B: "Sie steht vor dir, [X]. Was kann ich denn für dich tun?"
X: "Wir evakuieren das Dorf, und brauchen jede helfene Hand!"
B: "Ein oder zwei davon kann ich sicher eine Weile entbehren."

[Brealla ist nun spielbar]

englisch:



Lenvan Alarmieren
Bedingung: Denvan betritt das Haus

[Lenvan erscheint]
D: "Komm Bruder, wir müss- "
L: "Wir müssen los, ich weiß. Ich habe die Orks schon gesehen, als ihr wahrscheinlich noch geschlafen habt. Ich musste nur noch meine Ausrüstung für den Rückzug zusammenpacken."
D: "Gut, dann beeile dich!"

[Lenvan ist nun spielbar]

englisch:



Bedingung: Ysedda betritt das Haus

[Lenvan erscheint]
L: "Ah, Ysedda! Ich würde ja fragen, wie ich die Ehre deines Besuches verdiene, aber ich habe natürlich mitbekommen, was los ist. Ich bin gerade reisefertig geworden.
Y: "Manchmal denke, ich du bist tatsächlich so gut, wie du glaubst."
L: "Ich gebe mein Bestes. Naja, eigentlich strenge ich mich kaum an. Aber genug der Worte, wir müssen los!"

[Lenvan ist nun spielbar]

englisch:



Bedingung: Johan betritt das Haus

[Lenvan erscheint]
J: "Lenvan, wir müssen los, die-"
L: "-Orks kommen, ich weiß. Das gibt dir nicht das Recht, in mein Haus zu stürmen! Ich komme gleich, geh und störe jemand anderen!"

[Lenvan ist nun spielbar]

englisch:



Bedingung: Brealla betritt das Haus

[Lenvan erscheint]
B: "Lenvan, beeil dich gefälligst, ich weiß, dass du nur darauf wartest, dass dich jemand abholt!"
L: "Ah, liebste Brealla, du kennst mich einfach zu gut. Dann auf, dieser Rückzug wird den Orks weit weniger gefallen, wenn wir in der Nachhut kämpfen!"

[Lenvan ist nun spielbar]

englisch:



Bedingung: Petar betritt das Haus

[Lenvan erscheint]
P: (schnell)"Los Lenvan, wir müssen los, die Orks greifen von Westen, Osten und Süden an, wir evakuieren die Stadt und fliehen nach Norden, du musst dich fertig machen und -"
L: "Beruhige dich, Petar mein Freund. Ich weiß das doch längst."
P: "Oh. Dann bist du fertig? Wir müssen schnell los, bevor die Orks ein riesiges Gemetzel unter den Zivilisten anrichten, die sind blutrünstig, und angriffslustig - Also die Orks, nicht die Bürger, aber das dürfte ja klar sei-"
L: "Ja, das ist klar. Gehen wir."

[Lenvan ist nun spielbar]

englisch:



Bedingung: Ven betritt das Haus

[Lenvan erscheint]
L: "Was machst du in meinem Haus?"
Ven: "Ich? Ich begutachte nur die Ausstattung. Ein wunderbares Haus. Aber ich habe selten gesehen, dass jemand ein Gemälde von sich selbst aufhängt."
L: "Das... war ein Geschenk. Von einer guten Freundin. Und du hast nicht wirklich gesagt, was du hier willst!"
Ven: "Eigentlich das Silber in der Vitrine da, aber heute reicht es mir, dir zu sagen, dass du auf dem Schlachtfeld erwartet wirst. Du solltest gleich aufbrechen."
L: "Und da werde ich mich auch hin aufmachen. Gleich nach dir."
Ven: "Man könnte meinen, Ihr misstraut mir..."

[Lenvan ist nun spielbar]

englisch:


Bedingung: unbestimmte Einheit betritt das Haus

[Lenvan erscheint]
L: "Ah, du bist wohl gekommen, um mich zu warnen, Ri-... Wa-... Wie war dein Name doch gleich?"
X: "[Einheitenname]. Wir müssen los, di-"
L: "Die Orks kommen, ich weiß. Ich bin bereits bereit für die Abreise, du kannst ganz beruhigt sein. Jetzt wo ich mitkämpfe, kann dir nichts mehr passieren!"

[Lenvan ist nun spielbar]

englisch:



Petar Alarmieren
Bedingung: Denvan betritt das Haus

[Petar erscheint]
D: "Petar, wir brauchen dich auf dem Feld!"
P: "Bin unterwegs, und auch vorbereitet. Ich habe gerade erst meinen Schild so poliert, dass die Orks denken werden, ihre Artgenossen rennen auf sie zu, wenn sie auf mich losgehen, was sie sicher irritieren wird, und mir die Gelegenheit gibt, sie problemlo-"
D: "Ich muss weiter, ich bin sicher, die Orks werden dich fürchten!"

[Petar ist nun spielbar]

englisch:



Bedingung: Ysedda betritt das Haus

[Petar erscheint]
Y: "Wir evakuieren das Dorf, sammel deine Habseligkeiten ein, und komm mit."
P: "Bin schon unterwegs, packen muss ich aber nicht, weil ich bereits eine Reisetasche habe. Seit dem ich das erste Mal in's Feld gezogen bin, habe ich immer eine bereit neben der Tür stehen, und ich habe sogar eine Vorrichtung entwickelt, mit der ich die an den Schild klemmen kann, leider funktio-"
Y: "Tut mir Leid, dass ich dich unterbrechen muss, aber die Evakuierung läuft, und ich muss noch anderen Bescheid geben."

[Petar ist nun spielbar]

englisch:



Bedingung: Lenvan betritt das Haus

[Petar erscheint]
L: "Komm, Eisenmann, wir müssen den Bürgern bei der Flucht Deckung geben!"
P: "Ah, darin bin ich Meister! Habe ich dir mal erzählt, wie ich nur mit meinem Schild gegen fünf orkische Bogenschützen angetreten bin, die mich umzingelt hatten? Sie haben schnell hinternander geschossen, und ich mus-"
L: "Ja, das hast du mir schon erzählt. Und ich war dabei. Ich habe vier der Orks erschossen. Gehen wir, dir ein paar neue Geschichten holen."

[Petar ist nun spielbar]

englisch:



Bedingung: Brealla betritt das Haus

[Petar erscheint]
DP: "Brealla! Schön dich zu sehen! Was führt dich denn zu mir? Komm doch rein, wir können uns etwas unterhalten, die meisten Leute haben zu viel mit dem Wiederaufbau zu tun, und irgenwie braucht niemand meine Hilfe, wahrscheinlich, weil ich eher ein Kämpfer, statt Baumeister bin, auf jeden Fall komme ich mir dadurch schon ab und zu etwas ei-"
B: "Shh, mein Kleiner. Wir können uns später unterhalten, jetzt gilt es, eine Schlacht zu schlagen. Die Orks sind da, und wir evakuieren das Dorf."

[Petar ist nun spielbar]

englisch:



Bedingung: Ven betritt das Haus

[Petar erscheint]
P: "Was machst du denn in meinem Haus, Bleichschopf? Du bist hier ganz sicher nicht willkommen, wenn du mein Eigentum stehl-"
Ven: "Keine Sorge, ich will nichts stehlen. Ich will dir nur Bescheid geben, dass die Stadt evakuiert wird. Du solltest umgehen losziehen!"
P: "Wir fliehen? Darauf bin ich vorbereitet, ich habe meine Sachen immer griffbereit, und bin auch jederzeit bereit zu kä- Was machst du da mit dem Silber? Das gehörte meinen Eltern, leg das wieder hin, bevor ich d-"
Ven: "Ich wollte mir das nur genauer ansehen. Wirklich ein schönes Familienwappen."
P: "Nicht wahr? Unsere Familie hat damals selbst Wappen entworfen, und das schönste Werk meines Großvaters ha-"
Ven: "Wie dem auch sei, wir sehen uns auf dem Schlachtfeld."

[Petar ist nun spielbar]

englisch:



Bedingung: unbestimmte Einheit betritt das Haus

[Petar erscheint]
X: "Das Dorf wird evakuiert, beeil dich, und komm."
P: "Evakuierung? Ich war mal bei einem Orkangriff auf eine kleine Stadt dabei, bei der alle evakuiert wurde. Nachdem die Schlacht gewonnen war, sind alle wieder zurückgezogen, und wollten ihre Häuser beanspruchen, abe-"
X: "Ich möchte eigentlich gerade nichts darüber hören..."

[Petar ist nun spielbar]

englisch:





Clewin alarmieren
Bedingung: Denvan betritt das Haus

[Clewin erscheint]
D: "Ich weiß, ich habe dir eine Ruhepause versprochen, aber das Dorf muss evakuiert werden."
C: "Und ich hatte mir gerade ein Bad vorbereitet...

[Clewin ist nun spielbar]

englisch:



Bedingung: Brealla betritt das Haus

[Clewin erscheint]
C: "Ich wollte gerade mein Bad genießen, warum stört ihr mich?"
B: "Verzeih, mein Lieber, normalerweise würde ich dir dabei ja meine Hilfe anbieten, doch da das Dorf evakuiert wird, muss ich dich leider abhalten."

[Clewin ist nun spielbar]

englisch:



Bedingung: Ysedda betritt das Haus

[Clewin erscheint]
C: "(schnnell unsicher werdend)Ich wollte ger- Oh, ihr seid es.. Was... Was kann ich für euch tun?"
Y: "Hallo Clewin. Wir evakuieren das Dorf, wir könnten deinen Beistand gebrauchen."
C: "Ihr braucht mich? Ich meine... Ja, natürlich, ich komme sofort!"

[Clewin ist nun spielbar]

englisch:



Bedingung: Petar betritt das Haus

[Clewin erscheint]
C: "Ich wollte gerade mein Bad genießen, warum stört ihr mich?"
P: "Oh, Verzeihung, ich konnte nicht ahnen, dass ich euch störe, aber leider kann ich darauf auch keine Rücksicht nehmen, da gerade Orks das Dorf angreifen, und wir deshalb evakuieren, was natürlich bedeutet, dass die Zeit für ein Bad gänzlich schlecht gewählt ist, aber das konntet ihr natürlich nicht wissen. Wie auch, die Flucht ist ja ziemlich sp-"
C: "Wir geben das Dorf auf?"
P: "Das sagte ich doch gerade! Die Evakuierung ist im vollen Gange, und ich bin hierher gekommen, um euch zu alarmi-"
C: "Ich bin unterwegs."

[Clewin ist nun spielbar]

englisch:



Bedingung: Johan betritt das Haus

[Clewin erscheint]
C: "Ich wollte gerade mein Bad genießen, warum stört ihr mich?"
J: "Verzeih Clewin, doch Korstad braucht gerade jeden Mann. Wir evakuieren das Dorf."
C: "Ich bin sofort da!"

[Clewin ist nun spielbar]

englisch:



Bedingung: Ven betritt das Haus

[Clewin erscheint]
C: "Was zum Teufel macht Ihr hier? Ich nehme ein Bad! Und das ist mein Haus! Wie seid Ihr hier hereingekommen?!"
Ven: "Die Tür war offen, und ich dachte mir, ich sehe nach, ob hier jemand Hilfe braucht."
C: "Hilfe? Warum sollte ich Hilfe brauchen? Moment mal! Ist das meine Geldbörse?!"
Ven: "Hilfe bei der Evakuierung natürlich. Habt Ihr es nicht mitbekommen? Das Dorf wird geräumt. Ihr solltet euch vieleicht dafür ankleiden."
C: "Sicher, das werde ich tun."
Ven: "Schön, wir sehen uns."
C: "Moment! Meine Geldbörse!"

[Clewin ist nun spielbar]

englisch:



Bedingung: unbestimmte Einheit betritt das Haus

[Clewin erscheint]
C: "Ich wollte gerade mein Bad genießen, warum stört ihr mich?"
X: "Tut mir Leid, aber das muss wohl warten. Wir evakuieren das Dorf, die Orks greifen an."
C: "Ich bin gleich bei euch!"

[Clewin ist nun spielbar]

englisch:



Vens Tod
Bedingung: Ven wird getötet

"Autsch, die Wunde sieht übel aus... Ich hoffe, du hast nichts dagegen, dass ich mich erst einmal zurückziehe?
[Ven verschwindet]

englisch:



Brealla Tod
Bedingung: Brealla wird getötet

B: "Ich... spüre die Magie nicht mehr. Was geschieht mit mir?"
[Brealla stirbt]

englisch:



Lenvans Tod
Bedingung: Lenvan wird getötet

L: "Aber... wie?"
[Lenvan stirbt]

englisch:



Clewins Tod
Bedingung: Clewin wird getötet

C: "Der Tod vereint uns wieder!"
[Clewin stirbt]

englisch:



Petars Tod
Bedingung: Petar wird getötet

P: "Ich hatte doch noch so viel zu erz-"
O: "Halt endlich den Rand, Mensch!"

[Petar stirbt]

englisch:



Johans Tod
Bedingung: Johan wird getötet

J: "(lächelnd) FÜR KORSTAD!"
[Johan stirbt]

englisch:




#######################
EVENTS - SIEG
#######################

In den Norden!
Bedingung: Denvan, Ysedda und mind. eine weitere Einheit erreichen ein markiertes Gebiet

D: "Wir sind entkommen!"
Y: "Doch sind wir nur noch wenige."
D: "Das schlimmste haben wir überstanden. Wenn wir wachsam bleiben, können wir diesen Teil unserer Geschichte bald vergessen."
Y: "Ich bezweifle, dass irgendjemand hier, den heutigen Tag je vergessen wird..."
optionale Zusatzdialoge:
Ven: "Ich mit Sicherheit nicht. Vielleicht sollte ich bei euch bleiben. Zumindest, bis die ersten Häuser gebaut sind. Was meint ihr, Mylady?"
L: "Wir fliehen vieleicht, aber ohne die Übermacht hätten die Orks keine Chance gehabt!"
J: "Korstad ist gefallen. Wir haben versagt."
B: "Schade um das Dorf. Aber zu lange zu verweilen tut eh niemandem gut."
C: "Hätte ich doch nur mehr in Erfahrung bringen können..."
P: "Diese Orks sind wirklich hartnäckig! Einem ist das Schwert an meinem Schild zerbrochen, und er hat einfach weiter angegriffen! Der hat sich die blosen Fäuste an dem Stahl blutig geschlagen, und ist nur noch wilder gewor-"
E: "Und so verabschiedete sich jeder auf seine Art von Korstad und den Gefallenen, die in der Stadt verbleiben mussten, und nicht geborgen werden konnten. Die Verschnaufpause währte nicht lange, denn die Orks setzten nach, und bald musste die Truppe weiter in den Norden ziehen."

[SIEG!]

englisch:



#######################
EVENTS - NIEDERLAGE
#######################

Denvans Tod
Bedingung: Denvan wird getötet

D: (schwer getroffen)"Rückzug!"
S1: "Denvan ist besiegt! Rückzug!"
S2: "Wohin denn? Wir sind umzingelt!"
D: "Rückz-"
O: "Du brauchst nicht rufen, Mensch. Ihr kommt nicht mehr weg."

[Denvan stirbt]
[NIEDERLAGE!]

englisch:



Yseddas Tod
Bedingung: Ysedda wird getötet

Y: "Rette sie alle, Denvan! Rette sie!"
E: Die letzten Worte seiner Frau erreichten Denvan nicht, und als er ihren bereits niedergetrampelten Körper später sah, übermannte ihn ohne die Worte der Motivation die Verzweiflung. Einer der wenigen Überlebenden aus Korstad berichtete, er habe noch ein Dutzend Orks erschlagen, bevor er fiel."

[Ysedda stirbt]
[NIEDERLAGE!]

englisch:




Rundenlimit überschritten
Bedingung:

Y: "Denvan, die Lücke schließt sich!"
D: "Wir kämpfen weiter!"
Y: "Wir können nicht mehr entkommen!"
D: "Und deswegen werden wir auch kämpfen, bis jeder von uns tot ist!"
E: "Nicht lange nach diesem Ausbruch Denvans, warfen die letzten Überlebenden ihre Waffen nieder. Nur wenige Überlebten die Kapitulation."

[NIEDERLAGE!]

englisch:




____________________
L E G E N D E

Schwierigkeitsgrade: Leicht | Mittel | Schwer
A = Anführer | H = Heldin | L = Loyale Einheit | *Zahl* = Einheit entsprechenden Levels


Zuletzt von Bitron am Sa Jan 30, 2016 6:57 pm bearbeitet; insgesamt 5-mal bearbeitet
avatar
Bitron
Admin

Anzahl der Beiträge : 873
Bewertung : 3
Anmeldedatum : 02.11.15

Benutzerprofil anzeigen http://taleshire.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: [AnH] - Szenario 3: "The Escape"

Beitrag von Alresu am Fr Nov 27, 2015 2:25 am

Zwei Stunden und 24 Minuten überzogen...
Aber ich bin mit dem ersten Entwurf für das zweite Szenario fertig. Ok, bis auf eine Stelle, ganz am Ende...
Aber ich kann es immerhin zeigen.

Dann werfe ich mal den Kopierer an.
_______________________________________

Personen (in der Reihenfolge ihres Erscheinens):
Erzähler - wurde bestochen, um die Menschen in einem besseren Licht dastehen zu lassen - E
Karga - Frisch beförderter Orkanführer - K
Gaol - Armbrustschütze und Hirn des Orktribunals - G
Varag - Schwertkämpfer und die Faust des Orktribunals - V
Denvan - Ein Held in strahlender Rüstung. Also reflektierender. Und das auch nur, wenn das Sonnenlicht darauf fällt... - D
Späher - Der letzte seiner Art. - S
Ysedda - würde es sicher nicht mögen, immer nur als die Frau vom Chef gesehen zu werden - Y
Soldat1 - wäre im Nachhinein doch lieber in Haldrics Armee geblieben - So1
Ork - Der Träger der Klinge, die in dieser Schlacht als erste Menschenblut kosten durfte - O
Soldat2 - ist eventuell deckungsgleich mit Soldat1 - So2
Ven - Ich habe nicht genug Redevendungen für ihn... - Ven (Der Name ist kurz genug)
Glenry - Spielt auch gerne Karten - Gl (schon wieder jemand, dem vom Tribunal der Buchstabe weggeschnappt wurde)
Brealla - eine ernstzunehmende Magierin - B
Lenvan - L wie Legolas. Aber keine Sorge. Ich häng' mich da nicht so sehr dran auf. (Oh, und ich gehe davon aus, dass er der Sohn Denvans ist, aber das L ist wichtiger!)) - L
Variable Orks - Eventuell sind sie alle eine Person, aber da man davon nicht ausgehen kann, sind sie hier zusammengefasst. Die Orks, die unsere armen Helden töten. - KO
Soldat3 - ich brauche einen variablen Soldaten... die nur einmal (Nachtrag: gut, zweimal (Nachtrag: okay, dreimal)) genutzten Killerorks haben ein eigenes Kürzel, die diversen Soldaten nicht... (Könnte So2 und/oder So1 sein) - So3
Variable Soldaten - Gut, jetzt baue ich doch welche ein. - SoX (X < 4)

Intro (Eventuell habe ich den Fokus falsch gelegt, aber ich wollte, dass die Spieler auch den Gegner kennen lernen):
E: Nachdem der erste Angriff der Orks auf die tapferen Bewohner [Dorfname]s zurückgeschlagen wurde, und die Späher entsandt waren, beruhigte sich das Volk wieder, und man begann umgehend mit dem Wiederaufbau des Dorfes.
Doch nicht jeder mag es ruhig und friedlich, und so begab es sich, dass die drei Anführer der Orkarmee, die sich in der Nähe bereit hielt, noch am Tag des Schlachtenendes zusammenkamen, um ihren nächsten Schritt zu besprechen.
K: "... und so wurde ich eben zum neuen Anführer unserer Truppen."
V: "Varag hat dich als Nachfolger bestimmt? Mit seinen letzten Worten?"
G: "Ist doch egal, ob ernannt, oder nicht, er ist hier, also ist er ein Anführer!"
V: "Na gut, wie ihr meint. Die Menschen sind noch ausgelaugt, wir dürften also keine Probleme haben, wenn wir jetzt sofort zuschlagen."
G: "Ja! Wir werden sie zertrampeln!"
K: "Sie sind noch wachsam! Haben Soldaten, die eben noch gekämpft haben. Wir sollten warten."
G: "Wieso warten? Wir sind keine Feigen Ratten, wir sind Orks! Wir kämpfen nicht nur gegen Bauern!"
V: "Aber Karga könnte recht haben. Schließlich war er bei der Schlacht dabei, und weiß, gegen wen genau wir antreten. Wir warten also, bis sich die Menschen wieder sicher fühlen.
In zehn Tagen - "
G: "Nicht zehn! Ich ziehe spätestens in fünf Tagen los!"
K: "Gaol hat Recht. Zehn Tage sind zu viel."
V: "Na gut, dann in fünf Tagen... In fünf Tagen greifen wir an. Wie wir es vor Groguls überstürzten Angriff geplant haben, greifen wir von vier Seiten an. Gaol von Süden, Kargas Truppen von Westen und Osten, und meine aus dem Norden, so dass niemand entkommen kann."
K: "Habe nicht genug Truppen. Grogul hat zu viele verloren."
V: "Fein, dann übernehme ich auch den Westen. Meine Schützen brauchen die Nahkämpfer als Schutz, deswegen komme ich mit der gesamten Streitmacht von dort, und werde dann einen Teil der Armee nach Norden schicken, um den Menschen den Weg abzuschneiden.
"Jeder so weit einverstanden?"
G: "Fünf Tage sind zu lange."
V: "Das sehe ich als ein 'Ja'. Wir sehne uns bei Morgengrauen in fünf Tagen auf dem Schlachtfeld."

Vordialog (Endlich treffen wir unsere Helden wieder):
E: "Er kam nur wenige Stunden vor dem ersten Licht des fünften Tages zurück. Bei Sonnenaufgang, schaute man nach Osten, sah man den Späher, sein Pferd auf das Äußerste antreibend, auf das Dorf zurasen. Fast so außer Atem wie sein geschundenes Reittier, hämmerte er an der Haustür Denvans, um ihm Bericht zu erstatten."
D: (wütend)"Wer stört zu dieser Stunde? Was ist so dringend, dass es nicht warten kann, bis ich mein morgendliches Mahl zu mir genommen habe?"
S: "Die Orks! Sie kommen wieder!"
D: (die Wut vergessend)"Wie viele? Von wo? Berichte!"
S: "Ich wurde nach Norden geschickt. Dort konnte ich keine Spur von Orks entdecken. Also ritt ich weiter nach Osten, um mich mit meinem Gefährten zu treffen. Da habe ich die Streitmacht gesehen. Das waren weit mehr, als beim letzten Angriff! Und sie waren dabei, ihre Lager abzubrechen! Es kann nicht mehr lange dauern, und sie sind hier."
D: "Verstanden. Geh, und ruh' dich aus. Wir kommen in dieser Schlacht ohne dich aus."
S: "Danke, Sire." [Ich wusste einfach nicht, welche Titel passen... "Sir" war mir zu militärisch-modern, "Denvan" zu persönlich, "Eure Hoheit" reichlich unpassend, "Chef" zu deutsch, "Boss" zu englisch....]
E: "Noch war Denvan sich sicher, er könnte es mit allem aufnehmen, was die Orks zu bieten hatten. Schließlich hatte er und Haldric schon oft gegen sie gekämpft." [Optionale Dialogstelle, falls Denvan im letzten Szenario zu spät kam] "Und für den letzten Sieg hatten seine Frau und die Dorfbewohner ihn nicht einmal benötigt."
D: "Ysedda, ich muss los. Die Orks greifen erneut an, und ich muss die Truppen mobilisieren."
Y: (von drinnen)"Warte einen Moment, ich begleite dich!"
E: "Weniger als eine Stunde später, hatte sich das Militär des Dorfes vor der Ostgrenze versammelt, um die Orks in Empfang zu nehmen. Doch nur kurz, nachdem die Fackeln der marodierenden Ungetümer am Horizont sichtbar wurden, machte Ysedda eine erschreckende Entdeckung."
Y: "Seht! Sie kommen nicht nur aus einer Richtung! Sie nähern sich auch aus dem Süden!"
So1: "Und aus dem Westen! Die können wir nicht alle besiegen!"
D: (Frustriert)"Nicht, wenn wir das Dorf verteidigen müssen. Wir ziehen uns zurück. *ruft* Evakuiert das Dorf!"
So1: "Wo sollen wir denn hin?"
D: (erst leise)"In die einzige Richtung, die uns übrig bleibt. *ruft erneut* Wir ziehen nach Norden!"
Y: (in einem Anflug von Verzweiflung))"Und was tun wir dann?"
D: "Zuerst fliehen, und dann werden wir irgendwo neu anfangen. Das wäre nicht das erste Dorf, mit dieser Geschichte."
Y: (sich wieder fangend)"Ich trommle die Zivilisten zusammen, gehe du sicher, dass alle Kommandanten uns begleiten!" [So ein Dialog kann nur komisch klingen. Ich habe über 20 Varianten aufgeschrieben (und viele, viele mehr erdacht), um zu sagen "Weck' mal die vier, die sind wichtiger als die anderen.", aber nichts klingt gut...]


Bevor ich jetzt zu den Zwischenevents komme, möchte ich anmerken, dass ich davon ausgehe, dass es zum Ziel gehört, dass nur entsprechende Personen die Zusatzhelden einsammeln können.
Dementsprechend habe ich je einen kleinen Dialog dazu geschrieben.

Flieht-Event (beim ersten Kampf):
Zuerst noch eine Anmerkung (Anmerkung: Ich weiß, ich weiß, zu viele Anmerkungen, zu wenig Text...): Da im Vordialog schon eine Flucht geplant ist, entspricht das keineswegs des Vorlage im Startpost.

O: "Stirb, Menschlein! Stirb!"
So2: "Nach dir, Missgeburt!"
Y: "Denvan! Wir haben keine Zeit mehr für weitere Vorbereitungen, wir müssen fliehen!"
D: "Du hast Recht. *ruft* Rückzug! Wir ziehen uns zurück! Alle macht sich auf den Weg nach Norden!" [Ich halte es zwar für eine dämliche Idee, so etwas was über's Feld zu rufen, aber deswegen nicht für unrealistisch. Manchmal will man einfach verhindern, dass die Dorfbewohner versehentlich in die Orks reinlaufen^^]
O: "Versucht nur zu fliehen, wir erw-"
So2: "Achte beim nächsten Mal lieber auf deinen Feind!" Der kämpfende Ork ist für den Spieler quasi gratis.

Ven alarmieren (klingt irgendwie nach einer Frage...)(Ysedda betritt 'Vens Haus')
Y: "Was machst du denn hier? Das ist das Haus des Dorfrats!"
Ven: "Der wohnt ein Haus weiter. Das hier gehört ei-.. mir."
Y: "Du plünderst schon wieder, statt zu kämpfen?"
Ven: "Und wenn? Am Ende wird eh kein Kerker mehr übrig sein, in dem ich geworfen werden könnte!"
Y: "Stimmt. Um genau zu sein, können wir nicht nur keinen Kerker mitnehmen, sondern auch keine Diebe, die nur Ballast sind!"
Ven: "Ich sehe schon, wo das hinführt. Nun gut, weil Ihr so nett darum bittet: Ich verteidige erneut mit Euch die Bewohner [Dorfname]s." [Hier bin ich mal in's "Euch" gegangen. Das "Du" ist zwar selbst unter edleren Wahrscheinlich üblicher, aber bei übertriebenem Respekt (siehe hierfür "Beziehung Han Solo und Leia Organa (später 'Organa Solo'), passt es einfach. Meiner Meinung nach.]

Glenry alarmieren (Denvan betritt Glenrys Haus)
D: "Glenry, beeil dich, es ist Zeit für- "
G: "Ein Duell? Wo?" [Zu albern?]
D: "Wir werden angegriffen, und evakuieren das Dorf! Tu mir einen Gefallen, und benimm dich, wie der Kämpfer, der in dir schlummert!"

Brealla alarmieren (Denvan betritt Breallas Haus)
B: (gespielt bestürzt)"Denvan! Du kannst doch nicht einfach so in das Haus einer allein lebenden Dame stürmen! Was sollen die Leute von dir denken?"
D: "Die denken, dass ich Verstärkung hole. Wir evakuieren das Dorf, du wirst gebraucht!"
B: ((etwas) ernster)"Warum sagst du das nicht gleich? Ich bin unterwegs!"

Lenvan alarmieren (Denvan betritt Lenvans Haus)
D: "Komm Junge, wir müss- "
L: "Wir müssen los, ich weiß. Ich habe die Orks schon gesehen, als ihr wahrscheinlich noch geschlafen habt. Ich musste nur noch meine Ausrüstung für den Rückzug zusammenpacken." [Die Wortwiederholung fiel mir erst im Nachhinein auf, aber da wir hier über einen ziemlichen Egozentriker reden, denke ich, dass die unproblematisch, ja sogar passend ist.]
D: "Gut, dann beeile dich!"

Zeit für eine Anmerkung! Auch, wenn ich jetzt flexible Dia- (oder Mono)loge tippe, würde ich doch gerne in jedem Szenario das ganze variieren lassen.

Ven wird getötet (und keiner da, für die Vendetta)
V: "Ich hätte mich dazu nicht überreden la-..."
KO: "Tote reden nicht!"

Glenry wird getötet
G: "Es war ein guter Kampf... oder?"

Brealla wird getötet
B: "Ich... spüre die Magie nicht mehr. Was geschieht mit mir?"

Lenvan stirbt (Ist etwas länger geworden... Ich hoffe bloß, dass meine Vermutungen zu ihm auch richtig sind^^)
L: "Aber... wie?"
Y: "LENVAN!"
D: "Was ist passiert? Ich habe Ysedda rufen ge-"
So3: "Keine Zeit für Ablenkungen! Achte auf den Kampf!"
KO: "Genau, nicht ablenken lassen, Würmchen!"
So3: "Wa-"
D: "Nein! Stirb, Ork!"
E: "Erst nach der Flucht erfuhr Denvan, was er gerade übersehen hatte."

Ysedda stirbt
Y: "Rette sie alle, Denvan! Rette sie!"
E: Die letzten Worte seiner Frau erreichten Denvan nicht, und als er ihren bereits niedergetrampelten Körper später sah, übermannte ihn ohne die Worte der Motivation die Verzweiflung. Einer der wenigen Überlebenden aus [Dorfname] berichtete, er habe noch ein Dutzend Orks erschlagen, bevor er fiel.

Denvan stirbt
D: (schwer getroffen)"Rückzug!"
So4: "Denvan ist besiegt! Rückzug!"
So5: "Wohin denn? Wir sind umzingelt!"
D: "Rückz-"
KO: "Du brauchst nicht rufen, Mensch. Ihr kommt nicht mehr weg." (Frage anbei... Weiß jemand, wie stark wir unsere Kunstabteilung fordern können? Für Todesszenen (und theoretisch auch für andere Events) wären extra Bilder natürlich grandios. Denn so wie's nun geschrieben steht, kann man kaum rauslesen, dass ich mir vorstelle, dass der Ork ihn an der Kehle gepackt hat, und auf Augenhöhe hebt...)

Im Dunklen dämmern und im Zweifel, gefesselt an Trauer mit schwindenden Fluchtmöglichkeiten, so lang, bis die Welt sich gewandelt und all deine Runden aufgebraucht: (Es ist spät.)
Y: "Denvan, die Lücke schließt sich!"
D: "Wir kämpfen weiter!"
Y: "Wir können nicht mehr entkommen!"
D: "Und deswegen werden wir auch kämpfen, bis jeder von uns tot ist!"
E: "Nicht lange nach diesem Ausbruch Denvans, warfen die letzten Überlebenden ihre Waffen nieder. Nur wenige Überlebten die Kapitulation."

Sieg (Denvan (und einige andere (speziell Ysedda), wie ich zur Bedingung machen würde) erreicht die Fluchtmarkierung):
D: "Wir sind entkommen!"
Y: "Doch sind wir nur noch wenige."
D: "Das schlimmste haben wir überstanden. Wenn wir wachsam bleiben, können wir diesen Teil unserer Geschichte bald vergessen."
Y: "Ich bezweifle, dass irgendjemand hier, den heutigen Tag je vergessen wird..."
optionale Zusatzdialoge:
Ven: "Ich mit Sicherheit nicht. Vielleicht sollte ich bei euch bleiben. Zumindest, bis die ersten Häuser gebaut sind. Was meint ihr, Mylady?"
L: "Ich kann nicht glauben, dass sie uns besiegt haben. So viele habe ich erschossen, und es kamen immer mehr."
B: "Bis wir ein neues Dorf gegründet haben, begleite ich euch. Aber ich weiß nicht, ob ich mich dort auch wirklich niederlassen möchte." (Diesen Monolog bitte nur als Platzhalter sehen. Der passt definitiv nicht zu dem, was ich mir unter Brealla vorstelle. Ich musste bloß fertig werden... Das wird bald korrigiert.)
G: "Diese Orks haben keinen Sinn für Ehre! Sie haben Häuser zugesperrt und angezündet, anstatt zu kämpfen!"
avatar
Alresu

Anzahl der Beiträge : 552
Bewertung : 4
Anmeldedatum : 03.11.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: [AnH] - Szenario 3: "The Escape"

Beitrag von Bitron am Fr Nov 27, 2015 10:15 am

vorab ein Anmerkung (ja, eine Anmerkung): Ich vergaß zu erwähnen, dass die Outros nicht existieren.
Das 'Outro' eines Szenarios befindet sich immer(!) im Intro des nächsten Szenarios.

nun zu Szenario zwei.

Zu dem Dialog im Intro habe ich ja schon im Post zu Szenario 1 etwas gesagt.

im Vordialog ist von einem Späher auf einem Pferd die rede...
Das Dorf hatte in meinem Kopf nur wenige einwohner, keine Wachen, schon gar kein eigenes Militär.
Aus den Dialogen geht jedoch hervor, das es sich um ein etwas größeres Dorf, gar schon fast eine Kleinstadt handeln könnte. Gesetz dieses Falls machen Reiter natürlich um einiges mehr Sinn.
Deswegen schlage ich vor, den einfachen "Späher" zu einem bedeutenderen Charakter anzuheben. Einen, wie eben Lenvan, Brealla und co. Der dann quasi für das ausbilden von Reitern oder Kavalleristen (nicht beide) zuständig ist.

Alresu schrieb:Y: (von drinnen)"Warte einen Moment, ich begleite dich!"
E: "Weniger als eine Stunde später, hatte sich das Militär des Dorfes vor der Ostgrenze versammelt, um die Orks in Empfang zu nehmen. Doch nur kurz, nachdem die Fackeln der marodierenden Ungetümer am Horizont sichtbar wurden, machte Ysedda eine erschreckende Entdeckung."

Desweiteren passieren ab und an Zeitsprünge in Dialogen, in denen sich die Teilweise sogar die Gegebenheiten auf der Karte ändern. Das ist sehr schwer umzusetzen. Ich versuche mal über's Wochenende, das trotzdem so umzusetzen, wie es jetzt beschrieben ist; falls es gut von der Hand geht, sag ich dir bescheid, anstonsten bitte ich dich, solche Zeitsprünge zukünftig zu vermeiden, da es, wie gesagt, wahrscheinlich schwierig umzusetzen ist.

Alresu schrieb:Bevor ich jetzt zu den Zwischenevents komme, möchte ich anmerken, dass ich davon ausgehe, dass es zum Ziel gehört, dass nur entsprechende Personen die Zusatzhelden einsammeln können.
Dementsprechend habe ich je einen kleinen Dialog dazu geschrieben.

Es würde die Spieler glaub ich verwirren, wenn nur bestimmt Leute die Einheiten alarmieren könnten.
Optisch passieren solche Events dann, wenn man ein Dorf einnimmt. Ist die Flagge zu sehen, ist das Dorf nicht mehr von Relevanz (außer zum heilen). Deswegen würde ich es so gestalten, das jede Einheit in der Lage ist, sie Charaktere zu alarmieren. Dialoge sind trotzdem möglich, man kann die Einheit, die auf dem Feld des Events ist über die Koordinaten herausfiltern und sprechen lassen. Nur Namen müssten dann offen bleiben (bsp. bei Brealla wird die Einheit fest mit "Denvan" angesprochen, das müsste geändert werden)
Es ist zwar technisch möglich das auf Denvan und Ysedda zu begrenzen, jedoch hier eher ungünstig, denke ich.
Zudem sollte es ja eine leichtere Kampagne sein.. den beiden, die nicht sterben dürfen den Auftrag geben, quer über die Map zu rennen, bevor sie gen Sicherheit gehen dürfen würde den Schwierigkeitsgrad doch sehr erhöhen.

Das "Lenvan stirbt" Event ist aus genannten Gründen nochmal zu überarbeiten (:
Den Rest versuche ich hier ebenfalls erstmal so umzusetzen, wie hier niedergeschrieben.

Wenn ich technisch an grenzen stoße (was ich wahrscheinlich werde) ergänze ich die "Rezension".

An dieser Stelle ein großes Danke für die guten Dialoge. Ich gebe mein Bestes, dies in den Szenarios umzusetzen, aber erst nach dem BP-Test und Sport, ich mach mich gleich auf die Socken


Zuletzt von Bitron am Sa Nov 28, 2015 6:35 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
Bitron
Admin

Anzahl der Beiträge : 873
Bewertung : 3
Anmeldedatum : 02.11.15

Benutzerprofil anzeigen http://taleshire.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: [AnH] - Szenario 3: "The Escape"

Beitrag von Alresu am Fr Nov 27, 2015 10:42 am

Ah, hier ist mehr zu tun^^

Ok, was das Dorf angeht, kam es wohl zu einem Missverständnis^^
Ich ging von einem mittelgroßen Dorf aus, mit 20-30 Soldaten, die zurückkehren. Ansonsten kam es mir unwahrscheinlich vor, dass sie einem Orkangriff standhalten würden.
Das würde auch besser zu der neuen Idee mit dem späteren Ruinenausbau passen.

Die Folge, dass der Späher zu einer wichtigen Einheit wird, finde ich durchaus gut, doch müssen wir aufpassen, dass wir am Ende nicht mehr Helden, als normale Einheiten haben^^

Zum Outro: Gut, das Outro aus dem letzten Szenario ist hier ja quasi schon mit eingebaut, also ist das keine große Umstellung^^

Die Zeitsprünge sind, so weit ich das im Kopf habe, nach diesem Szenario auch kaum wichtig.
In diesem Fall findet der Sprung auch nur im Dialog statt, auf der Karte muss man ihn nicht unbedingt umsetzen.
Wenn man ihn umsetzen will: In einem Fall ist die "Armee" positioniert, und in der anderen nur ein einzelner Reiter. Eventuell stellst du dir das momentan komplizierter vor als es ist. (Oder ich rede es mir schön...^^)
Auf jeden Fall erwarte ich deinen Bericht nach den Wochenendtests.

Das Alarmieren durch alle ist natürlich logischer, ich habe nur versucht, etwas Beziehung reinzubringen^^
Allerdings wird es sicher ein schönerer Dialog, wenn von allgemeiner Evakuierung die Rede bleibt, und alle beteiligt sind...
Ich ändere das, und packe ein paar Extra-Dialoge bei bestimmten Einheiten, die Bescheid sagen (also so, wie es momentan da steht), dazu^^ [murmel]Mal sehen... Für jeden der vier-fünf Helden ein Besuch durch Denvan, Ysedda, Normalos, oder einen der anderen drei-vier Helden.... Da habe ich zu tun...[/murmel]
Ven würde ich allerdings dennoch gerne nur von Ysedda abholen lassen. Eventuell mit variablem Haus, damit es einfacher ist.

Lenvan: Aus genannten Gründen eventuell nicht allzu sehr^^ Da warte ich die Antwort aus dem Szenario1-Thread ab^^


Zum Dank: Freut mich, dass es gefällt, aber ich denke "Dank" in dem Sinne ist unangebracht, in einem Teamprojekt. Jedenfalls, wenn jemand etwas in seiner entsprechenen Abteilung tat. Lob nehme ich aber gerne an XP

avatar
Alresu

Anzahl der Beiträge : 552
Bewertung : 4
Anmeldedatum : 03.11.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: [AnH] - Szenario 3: "The Escape"

Beitrag von Bitron am Fr Nov 27, 2015 11:33 am

Dann gehen wir jetzt auch von dem mittelgroßen Dorf aus.

Zu dem Späher: er konnte Brealla ersetzen. Die Magie sollte meiner Meinung nach gar nicht erst ins Tal kommen. Oder, wir bringen Brealla früh im Szenario um. Das stellt außerdem auch sicher, daß die Magie weg vom Tal zu halten.

avatar
Bitron
Admin

Anzahl der Beiträge : 873
Bewertung : 3
Anmeldedatum : 02.11.15

Benutzerprofil anzeigen http://taleshire.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: [AnH] - Szenario 3: "The Escape"

Beitrag von Bitron am Fr Nov 27, 2015 3:43 pm

In der Offiziellen Kampagne "Liberty", welche um ~500 YW Spielt, gibt es einen Kampf, der in Halstead spielt, welches zu diesem Zeitpunkt eine von Magiern errichtete Festung ist.

hier ist die Karte, die verwendet wird.



Auf Basis dieser Karte werde ich nochmals eine Karte für die ersten beiden Szenarien anfertigen.
avatar
Bitron
Admin

Anzahl der Beiträge : 873
Bewertung : 3
Anmeldedatum : 02.11.15

Benutzerprofil anzeigen http://taleshire.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: [AnH] - Szenario 3: "The Escape"

Beitrag von Alresu am Fr Nov 27, 2015 5:22 pm

Sehr schön.

Was Brealla angeht, halte ich hier nochmal die bereits Aug-in-Aug besprochene Idee nieder:
Man könnte die Helden für die Dramatik nutzen, in dem man sie den Spieler einen nach dem anderen verlieren lässt.
Ich persönlich würde gerne so weit gehen, und tatsächlich jeden davon töten. Dann haben die Spieler etwas, dass sie beim erneuten Spielen versuchen können, zu umgehen^^
avatar
Alresu

Anzahl der Beiträge : 552
Bewertung : 4
Anmeldedatum : 03.11.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: [AnH] - Szenario 3: "The Escape"

Beitrag von Bitron am Fr Nov 27, 2015 8:43 pm

Wenn wir sie per Event sterben lassen, kann man es nicht umgehen. Es sei denn man umgeht den Trigger, aber es ist schwer aus dem Spiel heraus zu erschließen, was genau der Trigger ist.
und es ist schwer es zu programmieren. Ich denke das ist etwas, das man zu späterem Zeitpunkt als Kosmetik noch entwickeln kann, aber zunächst einigen wir uns auf ein paar der Charaktere, die ihr leben lassen, und bauen es fest geskriptet ein.
avatar
Bitron
Admin

Anzahl der Beiträge : 873
Bewertung : 3
Anmeldedatum : 02.11.15

Benutzerprofil anzeigen http://taleshire.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: [AnH] - Szenario 3: "The Escape"

Beitrag von Bitron am Sa Nov 28, 2015 6:40 pm

Ich hatte irgendwann mal erwähnt, das ich den Dialog im Intro nicht realisieren kann, aber ich es für durchaus wichtig halte auch die Gegner etwas zu beleuchten.

Daher dachte ich mir, sie bekommen ein "Dialog-only" Szenario, indem der Dialog eben stattfindet.

hierzu habe ich gerade die Karte, das Lager der drei Orks, angefertigt!

avatar
Bitron
Admin

Anzahl der Beiträge : 873
Bewertung : 3
Anmeldedatum : 02.11.15

Benutzerprofil anzeigen http://taleshire.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: [AnH] - Szenario 3: "The Escape"

Beitrag von Alresu am Sa Nov 28, 2015 9:54 pm

Hmmm,,, nicht unbedingt, wie ich es mir vorgestellt hätte.

Ich dachte an ein großes Lager, mit einem Zelt in der Mitte. Das Orktribunal ist in meiner Vorstellung kein Zerberus, sondern eher ein dreiköpfiges Rudel.
Bei einer Sitzung kommen alle im Lager eines der Anführers zusammen.

Deswegen habe ich auch das Intro mit dem Ende des vorherigen Tagesordnungspunktes begonnen, und das Unwissen über die Stärke der Truppen des jeweils anderen eingebracht.


Meinungen dazu?^^ (Durin vieleicht? Ihn sehe ich am dritthäufigsten im Forum^^)
avatar
Alresu

Anzahl der Beiträge : 552
Bewertung : 4
Anmeldedatum : 03.11.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: [AnH] - Szenario 3: "The Escape"

Beitrag von Bitron am Sa Nov 28, 2015 10:20 pm

Ich fürchte, zunächst musst du mich aufklären, was du mit "Zerberus" meinst ..

Ich dachte mir halt, sie Lagern zusammen. Alles in allem soll es ja ein Lager darstellen, nur hat trotzdem jeder Anführer sein Eigenes Zelt, und die Truppen sind jeweils bei Ihrem Anführer.

Ich könnte die Drei während des Dialogs ans Feuer Stellen, sodass sie nicht von ihren Zelten aus kommunizieren, sondern sich eben dafür am Feuer treffen.
avatar
Bitron
Admin

Anzahl der Beiträge : 873
Bewertung : 3
Anmeldedatum : 02.11.15

Benutzerprofil anzeigen http://taleshire.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: [AnH] - Szenario 3: "The Escape"

Beitrag von Alresu am Sa Nov 28, 2015 10:28 pm

Zerberus bewacht die Unterwelt und ist ein Hund mit drei Köpfen^^

Wenn sich alle ein Lager teilen, muss ich eventuell etwas am Intro rumschrauben. Kann ich natürlich auch machen.
Jedoch halte ich es für unwahrscheinlich, dass sich drei Gruppen, die nur ein Zweckbündnis geschlossen haben (wovon ich ausging), zusammen campieren, wenn sie keinen konzentrierten Angriff planen.
avatar
Alresu

Anzahl der Beiträge : 552
Bewertung : 4
Anmeldedatum : 03.11.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: [AnH] - Szenario 3: "The Escape"

Beitrag von Bitron am Sa Nov 28, 2015 10:34 pm

aus den Dialogen geht hervor, das ursprünglich ein Angriff zu viert geplant war, und das muss zwangsläufig schon einige Tage her sein, da der Angriff Groguls bereits stattfand.
Daher ist es doch gar nicht so unwahrscheinlich das sie zusammen campieren.

aber ich kann natürlich die Lager der drei etwas seperieren, und das treffen entweder an einem zentralen Ort, oder in dem größten der drei Lager geschehen lassen-
avatar
Bitron
Admin

Anzahl der Beiträge : 873
Bewertung : 3
Anmeldedatum : 02.11.15

Benutzerprofil anzeigen http://taleshire.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: [AnH] - Szenario 3: "The Escape"

Beitrag von Alresu am Sa Nov 28, 2015 10:46 pm

Eigentlich war geplant, dass Grogul seine Armee aufteilt, und Korstad in die Zange nimmt, während aus den anderen Richtungen Vargal und Goul kommen. (Ich hoffe, ich habe jetzt alle Namen richtig im Kopf gehabt^^)

Neuer Vorschlag.
Die Lager sind alle auf einer Map, und auch verbunden, jedoch eher durch Wege, um eine deutliche Trennung zu verdeutlichen.
Vargals Lager ist in der Mitte, und von seinem führen Wege zu Gaols und Kargas (vormals Groguls) Lager, der er als der intelligente als Pufferzone dient, und derjenige ist, mit dem alle auskommen. (Gut, dass ging jetzt aus dem Intro wirklich nicht hervor, aber ich habe es unter dem Aspekt geschrieben^^)
Außerdem führt von allen Lagern ein sehr schmaler Pfad (ein Feld breit) zu einem vierten Zelt, oder auch dem besagten Lagerfeuer, in bzw. bei dem sich die Anführer treffen.

Und gleichzeitig zur Verdeutlichung des Schemas und als Beweis, dass ich in der Kunstabteilung falsch aufgehoben wäre, eine Zeichnung dazu:


Zuletzt von Alresu am Sa Nov 28, 2015 10:48 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet (Grund : Das Bild war etwas zu groß)
avatar
Alresu

Anzahl der Beiträge : 552
Bewertung : 4
Anmeldedatum : 03.11.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: [AnH] - Szenario 3: "The Escape"

Beitrag von Bitron am Sa Nov 28, 2015 10:50 pm

Grogul, Varag und Gaol

Ich bastel mal eben. poste gleich eine zweite Version der Lager
avatar
Bitron
Admin

Anzahl der Beiträge : 873
Bewertung : 3
Anmeldedatum : 02.11.15

Benutzerprofil anzeigen http://taleshire.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: [AnH] - Szenario 3: "The Escape"

Beitrag von Alresu am Sa Nov 28, 2015 10:58 pm

Ha, einen aus dreien! Und die anderen klangen fast ähnlich!^^
Ich gucke mir eventuell auch mal den Map-Editor an (sofern es eienen gibt, und das nicht einzeln gescripted wird)...
Eventuell hilft das mehr, als Paintbilder^^
avatar
Alresu

Anzahl der Beiträge : 552
Bewertung : 4
Anmeldedatum : 03.11.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: [AnH] - Szenario 3: "The Escape"

Beitrag von Bitron am Sa Nov 28, 2015 11:02 pm

Der Mapeditor funktioniert quasi wie ein einfaches Paint, nur das du statt farben Geländefelder hast.
Den findest du ganz einfach im Hauptmenü des Spiels !

PS: hier ist die neue version der Lager
avatar
Bitron
Admin

Anzahl der Beiträge : 873
Bewertung : 3
Anmeldedatum : 02.11.15

Benutzerprofil anzeigen http://taleshire.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: [AnH] - Szenario 3: "The Escape"

Beitrag von Alresu am So Nov 29, 2015 12:00 am

Sooo...
Ich bin auch damit kein sonderlich guter Zeichner, aber ungefähr, ganz grob, dachte ich an sowas.

Die drei Lager, Verbindungen durch Varag, und der Treffpunkt in der Mitte. Dia Lager würde ich noch mit großzügig mit Orks füllen, damit der Spieler merkt, dass der nächste Angriff ernstzunehmen ist.

avatar
Alresu

Anzahl der Beiträge : 552
Bewertung : 4
Anmeldedatum : 03.11.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: [AnH] - Szenario 3: "The Escape"

Beitrag von Bitron am So Nov 29, 2015 12:08 am

Das Problem sind die Größenverhältnisse. Diese drei Lager sind jeweils schon größer als Weldyn (Hauptstadt von Wesnoth).

4-5 Burgfelder sind Lager, 6-7-8 Burgfelder repräsentieren schon mittlere Dörfer/Kleinstädte
9+ Burgfelder sind schon die großen Städte.

etwas weiter Oben kannst du ja Halstead sehen. Das ist eine Festung die über 12 Jahre (!) erbaut wurde. Halstead gehört zu den größten Strukturen überhaupt in Wesnoth (ausgenommen zwergische Hallen in den Bergen)

Deswegen halte ich die Lager kleiner.. ^^
avatar
Bitron
Admin

Anzahl der Beiträge : 873
Bewertung : 3
Anmeldedatum : 02.11.15

Benutzerprofil anzeigen http://taleshire.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: [AnH] - Szenario 3: "The Escape"

Beitrag von Alresu am So Nov 29, 2015 12:11 am

Gibt's keine Karten, auf denen Dinge aus der Nähe gezeigt werden?^^

Wenn man das so klein zeigt, kann man natürlich wieder keine Details reinbringen. Und das finde ich persönlich schade.
avatar
Alresu

Anzahl der Beiträge : 552
Bewertung : 4
Anmeldedatum : 03.11.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: [AnH] - Szenario 3: "The Escape"

Beitrag von Bitron am So Nov 29, 2015 12:14 am

Es drittelt aber auch den Code den ich schreiben muss. Und wir haben auch so genug zu tun (:
avatar
Bitron
Admin

Anzahl der Beiträge : 873
Bewertung : 3
Anmeldedatum : 02.11.15

Benutzerprofil anzeigen http://taleshire.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: [AnH] - Szenario 3: "The Escape"

Beitrag von Alresu am So Nov 29, 2015 12:17 am

Ok, da ist natürlich was dran^^
Aber rein vom Prinzip? Es kommt zwar nicht so gut rüber, aber theoretisch sollte das irgendwie anschaulichmachbar sein^^
avatar
Alresu

Anzahl der Beiträge : 552
Bewertung : 4
Anmeldedatum : 03.11.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: [AnH] - Szenario 3: "The Escape"

Beitrag von Bitron am So Nov 29, 2015 11:03 am

Ich hab hier mal einen Entwurf der Häuser-Verteilung gemacht (ausgehend von der aktuellen Karte, Änderungen diesbezüglich sind natürlich möglich)



Ich überlege, noch ein-zwei-drei Häuser zusätzlich dazwischen zu setzen, damit die Trefferwahrscheinlichkeit auf einen Charakter zu stoßen etwas geringer ist und es etwas mehr wie ein Dorf aussieht. Dort leben schließlich mehr als nur diese Leute.

Im Dialog könnte die im Chat angesprochene Beschreibung z.B. etwa so lauten..
Denvan: "Brealla ist im Gasthaus an der Kreuzung im Westen untergekommen, Clewin hat ein Haus südwestlich von hier und Lenvans Hütte ist etwas nördlich meiner Behausung. Und [Bauer], schau du bitte, ob du in den Häusern im Nordosten noch jemanden findest!"

so, oder so ähnlich. Bedeutet, Die Wichtigen muss Ysedda einsammeln, den einen Woodsman da oben kann auch der Bauer (vielleicht Haldar, wenn er noch lebt) einsammeln. (Nachtrag: es könnte auch Johan sein, statt ein Bauer.. das gibt im einen Sinn, beim Start mit bei zu sein. Außerdem ist es wahrscheinlicher das Denvan ihm eher Aufgaben erteilt als einem Bauern)

Nicht aufgeführt wird hier jetzt Johan. Ich bin noch etwas unschlüssig, was wir mit ihm machen sollen. Im ersten Szenario ist her der Anführer, da Denvan ja nicht da ist. Ysedda wird damit zur Heldin, damit sie die die Häuser abklappern kann (Dies ging aus einem Privatgespräch mit Alresu hervor). Ihr Tod führt jedoch weiterhin zu einer Niederlage.
Wie dem auch sei, zu jetzigem Zeitpunkt würde ich sagen, Johan startet mit Denvan und Ysedda zusammen. wie oben in einem Nachtrag erwähnt könnte auch er derjenige sein, der die restlichen, nicht wichtigen Charaktere alarmiert.

Oh, und bezüglich Ven habe ich noch eine andere Idee. Da es keine Beschreibung zu ihm gibt ist es recht unwahrscheinlich das man ihn ausgerechnet mit Ysedda entdeckt. Deswegen würde ich Vorschlagen die "Ven" markierung für Szenario 2 zu ignorieren, und in zu Clewin zu stecken.
Wenn Ysedda also bei Clewins Haus ankommt, platzt sie mitten in ein Streitgespräch zwischen Clewin und Ven hinein, da Ven natürlich etwas stehlen wollte.
für den Dialog möchte ich auf die Einheiten-Beschreibung der Diebe verweisen, und den Fakt, dass sich die Mitglieder der Diebesgilde die Haare mit Kalk färben (was nicht gerade hilfreich ist, im Angesicht ihrer Tätigkeit) als Grundlage für einen Witz mit einzubeziehen.

Mensch, das wurde jetzt irgendwie mehr als erwartet .. eigentlich wollte ich nur das Bild posten.
avatar
Bitron
Admin

Anzahl der Beiträge : 873
Bewertung : 3
Anmeldedatum : 02.11.15

Benutzerprofil anzeigen http://taleshire.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: [AnH] - Szenario 3: "The Escape"

Beitrag von Bitron am So Nov 29, 2015 11:37 am

Soooooo....

Hier nochmals eine aktuellere Variante der Karte mit ihren Häusern, und einer weiteren Idee für Ven

erstmal das Bild: [EDIT: Mist, schon wieder so unscharf]



Bezüglich Ven: es wird nicht gesagt, wo er sich aufhält. Das Haus von Denvan und Ysedda ist von Anfang an unter der Kontrolle von dem Spieler, somit ist es unattraktiv und es wird wahrscheinlich nicht besetzt. Ysedda sammelt nun Clewin, Brealla und Lenvan ein. Wenn Ysedda Lenvan einsammelt sagt Lenvan irgendetwas, das Ysedda dazu bewegt nochmal zu sich nach Hause zu gehen, wo sie dann Ven vorfindet. Ein Schatten den er gesehen hat (als Schütze hat er schließlich gute Augen) oder im Fällt auf, das Ysedda den Ehering nicht trägt (ich weiß, man nimmt ihn im Normalfall nicht ab, aber er könnte etwas locker sein und manchmal rutscht des Nachts ab) oder eine Kette, die ihrer Mutter gehört hat .. irgendwas eben, das sie dazu bringt nochmal nach Hause zu gehen, auch in Angesicht eines recht großen Ork-Angriffs.

Ach, und da wir jetzt wissen, welches Haus wem gehört, könnten wir das für Dialoge nutzen. Wenn Beispielsweise ein Ork Denvans Haus betritt, könnten sich Denvan und Ysedda in form eines Dialoges darüber beschweren.
avatar
Bitron
Admin

Anzahl der Beiträge : 873
Bewertung : 3
Anmeldedatum : 02.11.15

Benutzerprofil anzeigen http://taleshire.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: [AnH] - Szenario 3: "The Escape"

Beitrag von Alresu am So Nov 29, 2015 7:20 pm

Allsooooo...
Jetzt werden doch alle von Ysedda eingesammelt, und nicht nur Ven?^^

Zusatzdialoge beim Besetzen von Häusern kann (und werde^^) ich schreiben.

Ansonsten... Hier sind gerade einige gute Idee bei, die sich untereinander leider etwas ausschließen^^ Ich schreibe einfach Dialoge für alles, und wir sehen später, was uns davon am Besten gefällt XP
avatar
Alresu

Anzahl der Beiträge : 552
Bewertung : 4
Anmeldedatum : 03.11.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: [AnH] - Szenario 3: "The Escape"

Beitrag von Alresu am Mi Dez 09, 2015 1:24 am

Sooooo...
Ich bin übermüdet, also veröffentliche ich gerade eventuell einfach nur Müll, aber wenn nicht, bin ich mit Dialog 2 - Version 2 soweit fertig.
Neu sind vor Allem die variablen Abholdialoge und Petar.

Ich habe meine Anmerkungen diesmal markiert, und hoffe, das bringt noch etwas Zusatzüberblick rein.

Jetzt haue ich mich hin, und hoffe, dass ich bald einschlafe^^ Gute Nacht und viel Spaß beim Lesen.

________________________________________


Personen (in der Reihenfolge ihres Erscheinens):
Erzähler - wurde bestochen, um die Menschen in einem besseren Licht dastehen zu lassen - E
Karga - Frisch beförderter Orkanführer - K
Varag - Armbrustschütze und Hirn des Orktribunals - V
Gaol - Schwertkämpfer und die Faust des Orktribunals - G
??? - Anführer der Orks, er wird momentan noch nicht gezeigt - ?
Denvan - Ein Held in strahlender Rüstung. Also reflektierender. Und das auch nur, wenn das Sonnenlicht darauf fällt... - D
Clewin - Der letzte der Späher. - C
Ysedda - würde es sicher nicht mögen, immer nur als die Frau vom Chef gesehen zu werden - Y
SoldatX - Diesmal werden die Namenlosen gleich zusammengefasst. Wenn ehrere Soldaten in einem Dialog vorkommen, erhalten sie den Index. - SX
OrkX - Gleiches Recht für alle, auch die Orks bemmen den Index - OX
Ven - Ich habe nicht genug Redevendungen für ihn... - Ven (Der Name ist kurz genug)
Brealla - eine ernstzunehmende Magierin - B
Lenvan - L wie Legolas. Aber keine Sorge. Ich häng' mich da nicht so sehr dran auf. - L
Variable Einheit - Platzhalter für unbestimmte Personen, die eventuell auch mit anderen Abkürzungen abgedeckt sind - X
Johan - Dorfverwalter und Stellvertreter Denvans - J
Petar - Ein Weggefährte Denvans - P [Damit haben wir einen schweren Infanteristen.]

Intro (Vorszenario
E: "Nach Denvans Rückkehr begannen die tapferen Bewohner Korstads sogleich mit dem Wiederaufbau des Dorfes. Und obgleich in alle vier Himmelsrichtungen Späher ausgesandt wurden, um in Erfahrung zu bringen, was es mit Kargas Ankündigung auf sich hatte, gingen nur wenige davon aus, dass die Orks tatsächlich zurückkehren würden."
E: "Doch nicht jeder mag es ruhig und friedlich, und so begab es sich, dass die drei Anführer der Orkarmee, die sich in der Nähe bereit hielt, noch am Tag des Schlachtenendes zusammenkamen, um ihren nächsten Schritt zu besprechen und die Hoffnungen der Korstadter Lügen zu strafen." [Neue Einleitung zum Introdialog.]
K: "... und so wurde ich eben zum neuen Anführer unserer Truppen."
V: "Grogul hat dich als Nachfolger bestimmt? Mit seinen letzten Worten?" [Varag hat sich hier aus irgendeinem Grund mit Grogul verwechselt.]
G: "Einen verrückten Goblin als Anführer? Wie soll das denn funktionieren? Kein Ork der was auf sich hällt wird dem Abschaum folgen!"
?: "Grogul wird sich etwas dabei gedacht haben. Ich akzeptiere sein Urteil. Und das werdet Ihr zwei auch! Enttäusche mich nicht, Karga, das ist deine einzige Chance. Varag, behalt' die Trottel unter Kontrolle! Ich mache mich wieder auf den Weg nach Glamdrol" [Damit haben wir den Hintermann schonmal gezeigt, aber ich würde ihn hier noch als Silhouette zeigen, und seinen Namen verbergen. Der Spieler weiß dann nur, wo er herkommt, und dass er dem Trio Befehle erteilen kann.]
V: "... Na gut, wie er meint. Die Menschen sind noch ausgelaugt, wir dürften also keine Probleme haben, wenn wir jetzt sofort zuschlagen." [Varag spricht im ersten Satz jetzt über den Anführer, statt zu Gaol und Karga.]
G: "Ja! Wir werden sie zertrampeln!"
K: "Sie sind noch wachsam! Haben Soldaten, die eben noch gekämpft haben. Wir sollten warten."
G: "Wieso warten? Wir sind keine feigen Ratten, wir sind Orks! Wir kämpfen nicht nur gegen Bauern!" [Rechtschreibfehler korrigiert]
V: "Aber Karga könnte recht haben. Schließlich war er bei der Schlacht dabei, und weiß besser, gegen wen wir antreten. Wir warten also, bis sich die Menschen wieder sicher fühlen.
   In zehn Tagen - " ["genau" durch ein "besser" an anderer Stelle ersetzt. Karga hat schießlich nur gespäht, nicht unter den Korstadtern gelebt^^]
G: "Nicht zehn! Ich ziehe spätestens in fünf Tagen los!"
K: "Gaol hat Recht. Zehn Tage sind zu viel."
V: "Na gut, dann in fünf Tagen... In fünf Tagen greifen wir an. Wie wir es vor Groguls überstürzten Angriff geplant haben, greifen wir von vier Seiten an. Gaol von Süden, Kargas Truppen von Westen und Osten, und meine aus dem Norden, so dass niemand entkommen kann."
K: "Habe nicht genug Truppen. Grogul hat zu viele verloren."
V: (genervt)"Fein, dann übernehme ich auch den Westen. Meine Schützen brauchen die Nahkämpfer als Schutz, deswegen komme ich mit der gesamten Streitmacht von dort, und werde dann einen Teil der Armee nach Norden schicken, um den Menschen den Weg abzuschneiden." ["(genervt)" hinzugefügt, damit er nicht zu ruhig wirkt.]
V: "Jeder so weit einverstanden?"
G: "Fünf Tage sind zu lange."
V: "Das sehe ich als ein 'Ja'. Wir sehen uns bei Morgengrauen in fünf Tagen auf dem Schlachtfeld." [Rechtschreibfehler korrigiert]

Vordialog (Endlich treffen wir unsere Helden wieder):
E: "Er kam nur wenige Stunden vor dem ersten Licht des fünften Tages zurück. Bei Sonnenaufgang, schaute man nach Osten, sah man den Späher Clewin, sein Pferd auf das Äußerste antreibend, auf das Dorf zurasen. Fast so außer Atem wie sein geschundenes Reittier, hämmerte er an der Haustür Denvans, um ihm Bericht zu erstatten."
D: (wütend)"Wer stört zu dieser Stunde? Was ist so dringend, dass es nicht warten kann, bis ich mein erstes morgendliches Mahl zu mir genommen habe?"
C: "Die Orks! Sie kommen wieder!"
D: (die Wut vergessend)"Wie viele? Von wo? Berichte!"
C: "Ich wurde nach Norden geschickt. Dort konnte ich keine Spur von Orks entdecken. Also ritt ich weiter nach Osten, um mich mit meinem Gefährten zu treffen. Da habe ich die Streitmacht gesehen. Das waren weit mehr, als beim letzten Angriff! Und sie waren dabei, ihre Lager abzubrechen! Es kann nicht mehr lange dauern, und sie sind hier."
D: "Verstanden. Geh, und ruh' dich aus. Wir kommen in dieser Schlacht ohne dich aus."
C: "Danke, Herr.
E: "Noch war Denvan sich sicher, er könnte es mit allem aufnehmen, was die Orks zu bieten hatten. Schließlich hatte er unter Haldric schon oft gegen sie gekämpft." ["und" wurde zu "unter", was ursprünglich auch so geplant war, ich bin wohl mit den Gedanken woanders gewesen, als ich tippte.] [Optionale Dialogstelle, falls Denvan im letzten Szenario zu spät kam] "Und für den letzten Sieg hatten seine Frau und die Dorfbewohner ihn nicht einmal benötigt."
D: "Ysedda, ich muss los. Die Orks greifen erneut an, und ich muss die Truppen mobilisieren."
Y: (von drinnen)"Warte einen Moment, ich begleite dich!"
E: "Wenig später, hatte sich das Militär des Dorfes vor der Ostgrenze versammelt, um die Orks in Empfang zu nehmen. Doch nur kurz, nachdem die Fackeln der marodierenden Ungetümer am Horizont sichtbar wurden, machte Ysedda eine erschreckende Entdeckung." [Zeitangabe entfernt, da ich den Erzähler langsam etwas vager reden lasse. Ich muss mich noch für einen genauen Stil entscheiden, aber ich denke nicht, dass er Uhrzeitengenau wird, daher hier schonmal die Änderung.]
Y: "Seht! Sie kommen nicht nur aus einer Richtung! Sie nähern sich auch aus dem Süden!"
J: "Und aus dem Westen!" [Ein Soldat hat Johan einen Satz abgegeben.]
S: "Die können wir nicht alle besiegen!"
D: (Frustriert)"Nicht, wenn wir das Dorf verteidigen müssen. Wir ziehen uns zurück. *ruft* Evakuiert das Dorf!"
S: "Wo sollen wir denn hin?"
J: "(leise) In die einzige Richtung, die uns übrig bleibt." [Denvan hat Johan einen Satz abgegeben.]
D: "(ruft) Wir ziehen nach Norden!"
Y: (in einem Anflug von Verzweiflung)"Und was tun wir dann?"
D: "Zuerst fliehen, und dann werden wir irgendwo neu anfangen. Das wäre nicht das erste Dorf, mit dieser Geschichte."
Y: (sich wieder fangend)"Ich werde bei der Evakuierung helfen. Sicher haben noch nicht alle mitbekommen, was vor sich geht."  [ Zeile komplett geändert, jetzt ist's allgemein gehalten.]


Flieht-Event (beim ersten Kampf):
O: "Stirb, Menschlein! Stirb!"
S: "Nach dir, Missgeburt!"
Y: "Denvan! Wir haben keine Zeit mehr für weitere Vorbereitungen, wir müssen fliehen!"
D: "Du hast Recht. *ruft* Rückzug! Wir ziehen uns zurück! Alle macht sich auf den Weg nach Norden!"
O: "Versucht nur zu fliehen, wir erw-"
S: "Achte beim nächsten Mal lieber auf deinen Feind!" [Der kämpfende Ork ist für den Spieler quasi gratis. Eckige Klammern hinzugefügt]

Ven alarmieren (klingt irgendwie nach einer Frage...)(Ysedda betritt 'Vens Haus')
Y: "Was machst du denn hier? Das ist das Haus des [Beruf einfügen]!" [Opfer ist nun variabel, Berufliste muss erstellt werden.]
Ven: "Der wohnt ein Haus weiter. Das hier gehört ei-.. mir."
Y: "Du plünderst schon wieder, statt zu kämpfen?"
Ven: "Und wenn? Am Ende wird eh kein Kerker mehr übrig sein, in den ich geworfen werden könnte!"
Y: "Stimmt. Um genau zu sein, können wir nicht nur keinen Kerker mitnehmen, sondern auch keine Diebe, die nur Ballast sind!"
Ven: "Ich sehe schon, wo das hinführt. Nun gut, weil Ihr so nett darum bittet: Ich verteidige erneut mit Euch die Bewohner Korstads."

[Glenry wurde entfernt]

Brealla alarmieren - Denvan-Version [Ich habe davon abgesehen (na gut, eigentlich habe ich es, als ich zur Hälfte durch war, bei allen bisherigen wieder rausgenommen), jedes Mal in Klammern zu schreiben, wer welches Haus betritt, da es einigermaßen rüberkommen sollte. Ausnahmen sind da, wo es nötig ist^^]
B: "(gespielt bestürzt)Denvan! Du kannst doch nicht einfach so in das Haus einer allein lebenden Dame stürmen! Was sollen die Leute von dir denken?"
D: "Die denken, dass ich Verstärkung hole. Wir evakuieren das Dorf, du wirst gebraucht!"
B: "((etwas) ernster) Warum sagst du das nicht gleich? Ich bin unterwegs!"

Brealla alarmieren - Ysedda-Version
B: "(gespielt betroffen) Oh, Ysedda, ich wusste, dass das Gespräch auf uns zukommen würde. Doch so bald?"
Y: "... Wie bitte?"
B: "Oh, deswegen bist du nicht hier? Was gibt es, meine liebe?"
Y: "Das Dorf wird angegriffen. Ich weiß, du lebst hier nicht, aber wir brauchen deine Hilfe bei der Evakuierung."
B: "((etwas) ernster): "Ich habe schon mitbekommen, dass der Frieden hier nicht gewahrt ist. Es wäre wohl undankbar, sich jetzt allein davonzumachen, ich helfe natürlich." [Hinzugefügt.]

Brealla alarmieren - Lenvan-Version
L: "Brealla, wir sollten uns auf den Weg machen, die Orks kommen!"
B: "Welch unromantisches Ansinnen. Und du wunderst dich, warum dir die Frauen nicht verfallen."
L: "Ich wundere mich keinesfalls, und sie tun es reihenweise. Nur du tust noch immun."
B: "Du hast völlig Recht! Ich würde dir sofort um den Hals fallen, doch müssen wir ja leider Orks jagen." [Hhinzugefügt.][/color]

Brealla alarmieren - Petar-Version
P: "Brealla? Ich suche Brealla, mir wurde gesagt, sie sei hier. Wir brauchen ihre Magie, um die Orks zurückzuschlagen, die das Dorf angreifen! Es sind so viele, und unsere Waffen reichen ja kaum aus, um die Goblins zu erlegen, geschweige denn die ausgewachsenen Orks, die tra-"
B: "Ganz ruhig, mein Kleiner, ich habe dir schonmal gesagt, dass wenige Worte genauso effektiv sein können. Gehen wir."
P: "Alles kl-"
B: "(freundlich) Schweigend, mein Kleiner, schweigend." [Hinzugefügt.]

Brealla alarmieren - unbestimmte Version (Johan, Clewin, oder namenlose betreten Brallas Haus )
X: "Ich suche die Magierin Brealla."
B: "Sie steht vor dir, [X]. Was kann ich denn für dich tun?" [Sie ist zwar erst ein paar Tage hier, kennt aber alle Namen. Es muss eine Hexe sein][/color]
X: "Wir evakuieren das Dorf, und brauchen jede helfene Hand!"
B: "Ein oder zwei davon kann ich sicher eine Weile entbehren." [Hinzugefügt]

Brealla alarmieren - Ven-Version
Ven: "Interessante Vase. Woher stammt die?"
B: "Oh, die habe ich selbst gemacht. Behalte sie, wenn sie dir gefällt."
Ven: "Oh nein, danke. Ich bin nur hier, um dich zu informieren, dass das Dorf evakuiert wird, und jede Hilfe benötigt wird."
B: "Und da wurde ich gerade heimisch. Naja, dann mache ich mich mal auf den Weg. Bitte schließ die Tür, wenn du gehst." [Hinzugefügt. In Korstad sammeln sich die Sonderlinge an.]

Lenvan alarmieren - Denvan-Version
D: "Komm Bruder, wir müss- "
L: "Wir müssen los, ich weiß. Ich habe die Orks schon gesehen, als ihr wahrscheinlich noch geschlafen habt. Ich musste nur noch meine Ausrüstung für den Rückzug zusammenpacken."
D: "Gut, dann beeile dich!" [An aktuelle Familienbande angepasst]

Lenvan alarmieren - Ysedda-Version
L: "Ah, Ysedda! Ich würde ja fragen, wie ich die Ehre deines Besuches verdiene, aber ich habe natürlich mitbekommen, was los ist. Ich bin gerade reisefertig geworden.
Y: "Manchmal denke, ich du bist tatsächlich so gut, wie du glaubst."
L: "Ich gebe mein Bestes. Naja, eigentlich strenge ich mich kaum an. Aber genug der Worte, wir müssen los!" [Hinzugefügt]

Lenvan alarmieren - Johan-Version
J: "Lenvan, wir müssen los, die-"
L: "-Orks kommen, ich weiß. Das gibt dir nicht das Recht, in mein Haus zu stürmen! Ich komme gleich, geh und störe jemand anderen!" [Hinzugefügt, und beschlossen, dass Lenvan Johan nicht mag.

Lenvan alarmieren - "Clewin und normale Einheiten"-Version (Clewin oder eine normale Einheit betritt das Haus (Pöbel und Stadtwache eingeschlossen))
L: "Ah, du bist wohl gekommen, um mich zu warnen, Ri-... Wa-... Wie war dein Name doch gleich?"
X: "[Einheitenname]. Wir müssen los, di-"
L: "Die Orks kommen, ich weiß. Ich bin bereits bereit für die Abreise, du kannst ganz beruhigt sein. Jetzt wo ich mitkämpfe, kann dir nichts mehr passieren!" [Hinzugefügt]

Lenvan alarmieren - Brealla-Version
B: "Lenvan, beeil dich gefälligst, ich weiß, dass du nur darauf wartest, dass dich jemand abholt!"
L: "Ah, liebste Brealla, du kennst mich einfach zu gut. Dann auf, dieser Rückzug wird den Orks weit weniger gefallen, wenn wir in der Nachhut kämpfen!" [Hinzugefügt]

Lenvan alarmieren - Petar-Version
P: (schnell)"Los Lenvan, wir müssen los, die Orks greifen von Westen, Osten und Süden an, wir evakuieren die Stadt und fliehen nach Norden, du musst dich fertig machen und -"
L: "Beruhige dich, Petar mein Freund. Ich weiß das doch längst."
P: "Oh. Dann bist du fertig? Wir müssen schnell los, bevor die Orks ein riesiges Gemetzel unter den Zivilisten anrichten, die sind blutrünstig, und angriffslustig - Also die Orks, nicht die Bürger, aber das dürfte ja klar sei-"
L: "Ja, das ist klar. Gehen wir." [Hinzugefügt]

Lenvan alarmieren Ven-Version
L: "Was machst du in meinem Haus?"
Ven: "Ich? Ich begutachte nur die Ausstattung. Ein wunderbares Haus. Aber ich habe selten gesehen, dass jemand ein Gemälde von sich selbst aufhängt."
L: "Das... war ein Geschenk. Von einer guten Freundin. Und du hast nicht wirklich gesagt, was du hier willst!"
Ven: "Eigentlich das Silber in der Vitrine da, aber heute reicht es mir, dir zu sagen, dass du auf dem Schlachtfeld erwartet wirst. Du solltest gleich aufbrechen."
L: "Und da werde ich mich auch hin aufmachen. Gleich nach dir."
Ven: "Man könnte meinen, Ihr misstraut mir..." [Hinzugefügt.]

Petar alarmieren Denvan-Version
D: "Petar, wir brauchen dich auf dem Feld!"
P: "Bin unterwegs, und auch vorbereitet. Ich habe gerade erst meinen Schild so poliert, dass die Orks denken werden, ihre Artgenossen rennen auf sie zu, wenn sie auf mich losgehen, was sie sicher irritieren wird, und mir die Gelegenheit gibt, sie problemlo-"
D: "Ich muss weiter, ich bin sicher, die Orks werden dich fürchten!"[Hinzugefügt]

Petar alarmieren Ysedda-Version
Y: "Wir evakuieren das Dorf, sammel deine Habseligkeiten ein, und komm mit."
P: "Bin schon unterwegs, packen muss ich aber nicht, weil ich bereits eine Reisetasche habe. Seit dem ich das erste Mal in's Feld gezogen bin, habe ich immer eine bereit neben der Tür stehen, und ich habe sogar eine Vorrichtung entwickelt, mit der ich die an den Schild klemmen kann, leider funktio-"
Y: "Tut mir Leid, dass ich dich unterbrechen muss, aber die Evakuierung läuft, und ich muss noch anderen Bescheid geben."[Hinzugefügt]

Petar alarmieren Lenvan-Version
L: "Komm, Eisenmann, wir müssen den Bürgern bei der Flucht Deckung geben!"
P: "Ah, darin bin ich Meister! Habe ich dir mal erzählt, wie ich nur mit meinem Schild gegen fünf orkische Bogenschützen angetreten bin, die mich umzingelt hatten? Sie haben schnell hinternander geschossen, und ich mus-"
L: "Ja, das hast du mir schon erzählt. Und ich war dabei. Ich habe vier der Orks erschossen. Gehen wir, dir ein paar neue Geschichten holen."[Hinzugefügt]

Petar alarmieren Brealla-Version
P: "Brealla! Schön dich zu sehen! Was führt dich denn zu mir? Komm doch rein, wir können uns etwas unterhalten, die meisten Leute haben zu viel mit dem Wiederaufbau zu tun, und irgenwie braucht niemand meine Hilfe, wahrscheinlich, weil ich eher ein Kämpfer, statt Baumeister bin, auf jeden Fall komme ich mir dadurch schon ab und zu etwas ei-"
B: "Shh, mein Kleiner. Wir können uns später unterhalten, jetzt gilt es, eine Schlacht zu schlagen. Die Orks sind da, und wir evakuieren das Dorf."[Hinzugefügt]

Petar alarmieren Unbestimmt-Version (Clewin, Johan, und namenlose Einheiten)
X: "Das Dorf wird evakuiert, beeil dich, und komm."
P: "Evakuierung? Ich war mal bei einem Orkangriff auf eine kleine Stadt dabei, bei der alle evakuiert wurde. Nachdem die Schlacht gewonnen war, sind alle wieder zurückgezogen, und wollten ihre Häuser beanspruchen, abe-"
X: "Ich möchte eigentlich gerade nichts darüber hören..."[Hinzugefügt]

Petar alarmieren Ven-Version
P: "Was machst du denn in meinem Haus, Bleichschopf? Du bist hier ganz sicher nicht willkommen, wenn du mein Eigentum stehl-"
Ven: "Keine Sorge, ich will nichts stehlen. Ich will dir nur Bescheid geben, dass die Stadt evakuiert wird. Du solltest umgehen losziehen!"
P: "Wir fliehen? Darauf bin ich vorbereitet, ich habe meine Sachen immer griffbereit, und bin auch jederzeit bereit zu kä- Was machst du da mit dem Silber? Das gehörte meinen Eltern, leg das wieder hin, bevor ich d-"
Ven: "Ich wollte mir das nur genauer ansehen. Wirklich ein schönes Familienwappen."
P: "Nicht wahr? Unsere Familie hat damals selbst Wappen entworfen, und das schönste Werk meines Großvaters ha-"
Ven: "Wie dem auch sei, wir sehen uns auf dem Schlachtfeld."[Hinzugefügt]

Clewin alarmieren - Denvan-Version
D: "Ich weiß, ich habe dir eine Ruhepause versprochen, aber das Dorf muss evakuiert werden."
C: "Und ich hatte mir gerade ein Bad vorbereitet..." [Hinzugefügt. Wie gewünscht, konzentriere ich mich bei Clewin ganz auf das gerade einglassene Bad]

Clewin alarmieren - Brealla-Version
C: "Ich wollte gerade mein Bad genießen, warum stört ihr mich?"
B: "Verzeih, mein Lieber, normalerweise würde ich dir dabei ja meine Hilfe anbieten, doch da das Dorf evakuiert wird, muss ich dich leider abhalten." [Hinzugefügt. Falls der Verdacht aufgekommen sein sollte: Ja, Brealla ist tatsächlich zu Weilen etwas frivol.]

Clewin alarmieren - Ysedda-Version
C: "(schnnell unsicher werdend)Ich wollte ger- Oh, ihr seid es.. Was... Was kann ich für euch tun?"
Y: "Hallo Clewin. Wir evakuieren das Dorf, wir könnten deinen Beistand gebrauchen."
C: "Ihr braucht mich? Ich meine... Ja, natürlich, ich komme sofort!" [Hinzugefügt. Und Clewin hat jetzt testweise etwas für Ysedda übrig. Natürlich eine unglückliche Liebe, da sie zu Ve- Denvan gehört.]

Clewin alarmieren - Petar-Version
C: "Ich wollte gerade mein Bad genießen, warum stört ihr mich?"
P: "Oh, Verzeihung, ich konnte nicht ahnen, dass ich euch störe, aber leider kann ich darauf auch keine Rücksicht nehmen, da gerade Orks das Dorf angreifen, und wir deshalb evakuieren, was natürlich bedeutet, dass die Zeit für ein Bad gänzlich schlecht gewählt ist, aber das konntet ihr natürlich nicht wissen. Wie auch, die Flucht ist ja ziemlich sp-"
C: "Wir geben das Dorf auf?"
P: "Das sagte ich doch gerade! Die Evakuierung ist im vollen Gange, und ich bin hierher gekommen, um euch zu alarmi-"
C: "Ich bin unterwegs." [Hinzugefügt]

Clewin alarmieren - Johan-Version
C: "Ich wollte gerade mein Bad genießen, warum stört ihr mich?"
J: "Verzeih Clewin, doch Korstad braucht gerade jeden Mann. Wir evakuieren das Dorf."
C: "Ich bin sofort da!" [Hinzugefügt.]

Clewin alarmieren - Unbestimmt-Version (Ein Dorfbewohner betritt Clewins Haus)
C: "Ich wollte gerade mein Bad genießen, warum stört ihr mich?"
X: "Tut mir Leid, aber das muss wohl warten. Wir evakuieren das Dorf, die Orks greifen an."
C: "Ich bin gleich bei euch!" [Hinzugefügt.]

Clewin alarmieren - Ven-Version
C: "Was zum Teufel macht Ihr hier? Ich nehme ein Bad! Und das ist mein Haus! Wie seid Ihr hier hereingekommen?!"
Ven: "Die Tür war offen, und ich dachte mir, ich sehe nach, ob hier jemand Hilfe braucht."
C: "Hilfe? Warum sollte ich Hilfe brauchen? Moment mal! Ist das meine Geldbörse?!"
Ven: "Hilfe bei der Evakuierung natürlich. Habt Ihr es nicht mitbekommen? Das Dorf wird geräumt. Ihr solltet euch vieleicht dafür ankleiden."
C: "Sicher, das werde ich tun."
Ven: "Schön, wir sehen uns."
C: "Moment! Meine Geldbörse!" [Hinzugefügt.]

[Sooo... Ab hier kommen die Todesevents.]

Ven wird getötet (venigstens behauptet der Befehl das)
Ven: "Autsch, die Wunde sieht übel aus... Ich hoffe, du hast nichts dagegen, dass ich mich erst einmal zurückziehe?" [Abgeändert, und Fluchtmonolog daraus gemacht.]

[Glenry wurde nochmal entfernt]

Brealla wird getötet
B: "Ich... spüre die Magie nicht mehr. Was geschieht mit mir?"

Lenvan stirbt (Ist etwas länger geworden... Ich hoffe bloß, dass meine Vermutungen zu ihm auch richtig sind^^)
L: "Aber... wie?" [Überflüssiges Beiwerk entfernt]

Clewin stirbt
C: "Der Tod vereint uns wieder!" [Hinzugefügt.]

Petar stirbt
P: "Ich hatte doch noch so viel zu erz-"
O: "Halt endlich den Rand, Mensch!" [Hinzugefügt. So langsam tut mir Petar leid.]

Johan stirbt
J: "(lächelnd) FÜR KORSTAD!" [Hinzugefügt. Ich gebe ihm nicht viel, aber er bekommt zum Ende hin noch Kraft für den Ruf.]

Ysedda stirbt
Y: "Rette sie alle, Denvan! Rette sie!"
E: Die letzten Worte seiner Frau erreichten Denvan nicht, und als er ihren bereits niedergetrampelten Körper später sah, übermannte ihn ohne die Worte der Motivation die Verzweiflung. Einer der wenigen Überlebenden aus Korstad berichtete, er habe noch ein Dutzend Orks erschlagen, bevor er fiel.

Denvan stirbt
D: (schwer getroffen)"Rückzug!"
S1: "Denvan ist besiegt! Rückzug!"
S2: "Wohin denn? Wir sind umzingelt!"
D: "Rückz-"
O: "Du brauchst nicht rufen, Mensch. Ihr kommt nicht mehr weg."

Im Dunklen dämmern und im Zweifel, gefesselt an Trauer mit schwindenden Fluchtmöglichkeiten, so lang, bis die Welt sich gewandelt und all deine Runden aufgebraucht: (Es ist spät.)
Y: "Denvan, die Lücke schließt sich!"
D: "Wir kämpfen weiter!"
Y: "Wir können nicht mehr entkommen!"
D: "Und deswegen werden wir auch kämpfen, bis jeder von uns tot ist!"
E: "Nicht lange nach diesem Ausbruch Denvans, warfen die letzten Überlebenden ihre Waffen nieder. Nur wenige Überlebten die Kapitulation."

Sieg (Denvan (und einige andere (speziell Ysedda), wie ich zur Bedingung machen würde) erreicht die Fluchtmarkierung):
D: "Wir sind entkommen!"
Y: "Doch sind wir nur noch wenige."
D: "Das schlimmste haben wir überstanden. Wenn wir wachsam bleiben, können wir diesen Teil unserer Geschichte bald vergessen."
Y: "Ich bezweifle, dass irgendjemand hier, den heutigen Tag je vergessen wird..."
optionale Zusatzdialoge:
Ven: "Ich mit Sicherheit nicht. Vielleicht sollte ich bei euch bleiben. Zumindest, bis die ersten Häuser gebaut sind. Was meint ihr, Mylady?"
L: "Wir fliehen vieleicht, aber ohne die Übermacht hätten die Orks keine Chance gehabt!"
J: "Korstad ist gefallen. Wir haben versagt."
B: "Schade um das Dorf. Aber zu lange zu verweilen tut eh niemandem gut."
C: "Hätte ich doch nur mehr in Erfahrung bringen können..."
P: "Diese Orks sind wirklich hartnäckig! Einem ist das Schwert an meinem Schild zerbrochen, und er hat einfach weiter angegriffen! Der hat sich die blosen Fäuste an dem Stahl blutig geschlagen, und ist nur noch wilder gewor-"
E: "Und so verabschiedete sich jeder auf seine Art von Korstad und den Gefallenen, die in der Stadt verbleiben mussten, und nicht geborgen werden konnten. Die Verschnaufpause währte nicht lange, denn die Orks setzten nach, und bald musste die Truppe weiter in den Norden ziehen. [Diverse Änderungen nach Vens Zeile]

Und wieder wurde Glenry rausgenommen. Armer Glenry.]
avatar
Alresu

Anzahl der Beiträge : 552
Bewertung : 4
Anmeldedatum : 03.11.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: [AnH] - Szenario 3: "The Escape"

Beitrag von Bitron am Mi Dez 09, 2015 7:35 am

Heilige scheiße. Dann sollte ich mir wohl jetzt mal anschauen wie genau der [if] Tag funktioniert. Der ist leider nicht ganz so easy.

Gute Arbeit!
.. und mir machst du damit auch gut Arbeit..
avatar
Bitron
Admin

Anzahl der Beiträge : 873
Bewertung : 3
Anmeldedatum : 02.11.15

Benutzerprofil anzeigen http://taleshire.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: [AnH] - Szenario 3: "The Escape"

Beitrag von Alresu am Mi Dez 09, 2015 9:05 am

Das war der Plan^^
Jetzt kann ich wieder faulenzen, bis du das geschafft hast XP

Aber ich arbeite natürlich dennoch weiter^^
avatar
Alresu

Anzahl der Beiträge : 552
Bewertung : 4
Anmeldedatum : 03.11.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: [AnH] - Szenario 3: "The Escape"

Beitrag von Bitron am Mi Dez 09, 2015 9:10 am

Ich bin heute Abend damit fertig

naja .. okay .. vielleicht auch morgen Abend ..
avatar
Bitron
Admin

Anzahl der Beiträge : 873
Bewertung : 3
Anmeldedatum : 02.11.15

Benutzerprofil anzeigen http://taleshire.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: [AnH] - Szenario 3: "The Escape"

Beitrag von Bitron am Mi Dez 09, 2015 11:09 pm

Soo.. hier das gewünschte Feedback zu den Dialogen des zweiten Szenarios.

Zu allererst: Respekt für die Geduld, die Charakterabhängig zu schreiben!

Wie ich in der Schule bereits erwähnt hatte, sind unsere Szenarien schon jetzt recht aufwendig gemacht, im Vergleich zu den Szenarien aus den Hauptkampagnen.
Ich denke also quantitativ bewegen wir uns auf einem guten Level. Stecken wir alles weitere in Qualität! (soll nicht heißen, die Dialoge hätten keine Qualität, aber es geht eben immer besser (: )

Ich habe mir jetzt nochmal alle Dialoge durchgelesen. Es bleibt nach wie vor das mit den vielen Kommas.. einige davon sind optional, da bin ich mir ganz sicher (z.B. ist jedes Komma vor einem "und" ein optionales, sowohl bei Aufzählungen, als auch bei Nebensätzen)
Ansonsten bleibt mir nur eins zu sagen: Wirklich gute Arbeit. Es ist sehr schade, das die meisten Spieler nur einen Bruchteil der Dialoge mitbekommen werden. Sie sind es alle Wert gelesen zu werden!
Weiter so!

PS: Das als Szenario umzusetzen wird wohl ein Wochenenddienst. Ich war heute außer Haus und werde morgen wohl auch keine Zeit haben. Vielleicht schaffe ich es am Freitag.
Spätestens Samstag Abend um 22 Uhr ist Szenario 2 dann aber implementiert und in Version 0.1.8 hochgeladen.
avatar
Bitron
Admin

Anzahl der Beiträge : 873
Bewertung : 3
Anmeldedatum : 02.11.15

Benutzerprofil anzeigen http://taleshire.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: [AnH] - Szenario 3: "The Escape"

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 1 von 3 1, 2, 3  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten