[AnH] - Szenario 7: "A new Home"

Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: [AnH] - Szenario 7: "A new Home"

Beitrag von Bitron am Do Feb 04, 2016 3:52 pm

Ich habe Szenario 7 jetzt mal Probe-gespielt. Hab verloren. ^^
Also: Ich bin dafür, trotz Clewin die Karte Komplett verdeckt zu lassen. Der Schleier verleit einem das Gefühl des Entdeckens, was wirklich schön ist. Wer allerdings Clewin bei sich hat, kommt trotzdem in den Genuss seiner Fähigkeiten, da Clewin den Schleier wesentlich weiträumiger aufdeckt als die anderen Einheiten. Das ist schließlich die eigentliche Funktion von Scouts in diesem Spiel. Wäre doch schade, wenn wir ihm seine funktion im Spiel selbst nehmen würden. (auch wenn es per Text heißt, es wäre sein verdienst)
Außerdem wirken, wenn die Karte denn aufgedeckt ist, die Trolle etwas dümmlich, wie sie da regungslos auf ihren Plätzen hocken, bis man sein erstes Lager aufschlägt.
Es konnte besser sein, wenn ein Dialog-Event ihr kommen ankündigt, aber ich halte es dennoch für besser, wenn sie durch den Schleier so lange unsichtbar bleiben, bis sie eben aufgedeckt werden, oder aus dem Schleier hervortreten.
Ich empfehle hierbei zwei mögliche Startschüsse. Zum einen das Aufschlagen des Lagers, zum anderen (falls man kein Lager aufschlägt und trotzdem in den Wald der Trolle vordringt) Das betreten des Nordlichen Waldes, indem die Trolle Hausen.
In beiden Fällen eingeläutet mit einem "Menschen! Müssen sie vertreiben!"- Dialog.

Die Trolle sind übel. Die Regenerationsfähigkeit gibt ihnen einen großen Vorteil, und man sollte lieber mit Fernkampfeinheiten gegen sie vorgehen. Die beiden Lager bieten taktische Möglichkeiten, die ich selbst beim erstellen gar nicht geplant hatte, was mich auch sehr erfreut hat. :'D

Bitron
Admin

Anzahl der Beiträge : 873
Anmeldedatum : 02.11.15

Benutzerprofil anzeigen http://taleshire.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: [AnH] - Szenario 7: "A new Home"

Beitrag von Alresu am Do Feb 04, 2016 4:56 pm

Hmmm,,,
Was Clewin angeht werde ich mir versuchen, was auszudenken. Ich würde ihm schon gerne mehr als nur die Sichtweite geben, da er (wie angesprochen) so wenig zu sagen hat^^
Andererseits ist mir da auch schon das Logikproblem in den Sinn gekommen, dass er ja ein berittener Späher und der Wald dafür nicht das beste Gelände ist....

Wie gesagt, ich denke nochmal drüber nach^^
avatar
Alresu

Anzahl der Beiträge : 552
Bewertung : 4
Anmeldedatum : 03.11.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: [AnH] - Szenario 7: "A new Home"

Beitrag von Bitron am Do Feb 04, 2016 5:08 pm

Du könntest Clewin ein eigenes Event geben. Seine Sichtweite ist höher als die der Anderen Charaktere. Ich könnte es so einrichten, das er als einziger die Trolle entdecken kann, bevor die Trolle uns entdecken. Clewin weist uns dann auf die Trolle hin, sofern er derjenige die Trolle uns nicht vorher schon durch eine andere Einheit entdeckten.

Edit: abgesehen davon ist Clewin doch derjenige, der das Dorf am Anfang schon vor den Orks warnt. Wenig ist das nicht. ^^

_________________
Der Winter naht!
avatar
Bitron
Admin

Anzahl der Beiträge : 873
Bewertung : 3
Anmeldedatum : 02.11.15

Benutzerprofil anzeigen http://taleshire.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: [AnH] - Szenario 7: "A new Home"

Beitrag von Alresu am Do Feb 04, 2016 5:12 pm

Ich glaube, da ist der Satz etwas durcheinander geraten.

Du meinst, das Clewin als einziger die verborgenen Wachposten entdecken kann (als wären sie normale, unverborgene Einheiten) und alle anderen sie erst sehen könnten, wenn's zu spät ist?
avatar
Alresu

Anzahl der Beiträge : 552
Bewertung : 4
Anmeldedatum : 03.11.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: [AnH] - Szenario 7: "A new Home"

Beitrag von Bitron am Do Feb 04, 2016 5:31 pm

Vergessen wir die Idee einfach. Das ist umständlich.
Eine andere Idee: Die Markierungen sind am Anfang nicht sichtbar, sondern erst, wenn das entsprechende Feld wenigstens einmal in Sichtweite einer unserer Einheiten gewesen ist. Wir könnten das auf 2 Späher reduzieren, welche Kund geben, wenn sie ein geeigneten Ort für einen Wachposten oder Lager gefunden haben. Wenn Clewin noch lebt, stellt er den 3. Späher da. Durch die erhöhte Sichtweite entdeckt man geeignete Stellen wesentlich schneller, und Clewin kann oft seine Entdeckungen kundtun. ^^

_________________
Der Winter naht!
avatar
Bitron
Admin

Anzahl der Beiträge : 873
Bewertung : 3
Anmeldedatum : 02.11.15

Benutzerprofil anzeigen http://taleshire.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: [AnH] - Szenario 7: "A new Home"

Beitrag von Alresu am Do Feb 04, 2016 7:15 pm

Das wäre eher der Job eines Architekten oder Strategen, weniger der eines Spähers.

Eventuell sollte ich Clewin einfach rückwirkend mehr zu sprechen geben.
Das Szenario sollte mit dem zweiten Troll noch immer interessant genug sein.
avatar
Alresu

Anzahl der Beiträge : 552
Bewertung : 4
Anmeldedatum : 03.11.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: [AnH] - Szenario 7: "A new Home"

Beitrag von Bitron am Do Feb 04, 2016 7:22 pm

Ist das nicht auch der Job eines Spähers, die Situation abzuschätzen, und ggf. vorzuschlagen wo es als nächstes hingehen könnte?
Wenn er günstige Orte auf der Karte markiert, sind das ja lediglich Vorschläge. Derjenige der entscheidet, also der Stratege, ist der Spieler selbst. ^^

Wir könnten auch eine Mischung aus beidem machen.
Es gibt die Standard-Positionen, die immer sichtbar sind (sofern kein Schleier drüber liegt) UND es gibt unsichtbare Positionen, die nur von Clewin entdeckt werden können.

_________________
Der Winter naht!
avatar
Bitron
Admin

Anzahl der Beiträge : 873
Bewertung : 3
Anmeldedatum : 02.11.15

Benutzerprofil anzeigen http://taleshire.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: [AnH] - Szenario 7: "A new Home"

Beitrag von Alresu am Do Feb 04, 2016 8:05 pm

Klingt theoretisch gut, praktisch weiß ich nicht, wie ich das dem Spieler erklären soll.
Die Weld von BattleForWesnoth ist nicht so komplex, dass ich das gut rüberbringen könnte, ohne sehr ausschweifend zu werden^^
avatar
Alresu

Anzahl der Beiträge : 552
Bewertung : 4
Anmeldedatum : 03.11.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: [AnH] - Szenario 7: "A new Home"

Beitrag von Bitron am Do Feb 04, 2016 8:13 pm

Stimmt, BfW soll ja simpel bleiben.
Dann lassen wir es raus, hab ich auch kein Problem mit. :'D

_________________
Der Winter naht!
avatar
Bitron
Admin

Anzahl der Beiträge : 873
Bewertung : 3
Anmeldedatum : 02.11.15

Benutzerprofil anzeigen http://taleshire.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: [AnH] - Szenario 7: "A new Home"

Beitrag von Bitron am Do Feb 04, 2016 8:44 pm

Fürs Protokoll: Das komplette vilkische Tal sieht jetzt so aus.



Vergleich:



_________________
Der Winter naht!
avatar
Bitron
Admin

Anzahl der Beiträge : 873
Bewertung : 3
Anmeldedatum : 02.11.15

Benutzerprofil anzeigen http://taleshire.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: [AnH] - Szenario 7: "A new Home"

Beitrag von Alresu am Do Feb 04, 2016 9:08 pm

Sind die FLussquelle und die Höhle nicht etwas zu weitläufig?
avatar
Alresu

Anzahl der Beiträge : 552
Bewertung : 4
Anmeldedatum : 03.11.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: [AnH] - Szenario 7: "A new Home"

Beitrag von Bitron am Do Feb 04, 2016 9:14 pm

Die Flussquelle ist noch weiter im Osten. Es ist leider nicht so leicht darzustellen, das ein Fluss breiter wird, daher hat er durchgängig eine breite, das ist verkraftbar.

Was die Höhle betrifft: Optisch, ja. Spielerisch ist es allerdings eine absolute QUAL wenn der Eingang nur 1 Feld breit ist. Daher 2 Felder.

_________________
Der Winter naht!
avatar
Bitron
Admin

Anzahl der Beiträge : 873
Bewertung : 3
Anmeldedatum : 02.11.15

Benutzerprofil anzeigen http://taleshire.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: [AnH] - Szenario 7: "A new Home"

Beitrag von Alresu am Do Feb 04, 2016 9:16 pm

Gut, du hast da mehr Erfahrung, wird richtig sein^^
avatar
Alresu

Anzahl der Beiträge : 552
Bewertung : 4
Anmeldedatum : 03.11.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: [AnH] - Szenario 7: "A new Home"

Beitrag von Bitron am Mo Jul 04, 2016 12:18 am

Folgende Situation:
Denvan und Co wissen nicht, was sich im Tal befindet, auch nicht, wie genau es aussieht, sie waren ja bisher noch nie drin.
(dementsprechend müsste das Ende von Szenario 6 etwas angepasst werden, da Lenvan dort sagt, das Tal eigne sich gut für eine Heimat, was er aber eigentlich nicht wissen kann...)
In diesem Tal gibt es nun zwei Trollkönige, Raaf und Ugoki.
Diese beiden sind ebenfalls verfeindet, kämpfen also gegeneinander. Situation dümpeln sie jedoch nur in ihren Wäldern herum.
Der Spieler kommt also ins Tal rein und erkundet, kann Lager und Wachposten errichten.
Sobald der Spieler von Trollen entdeckt wird, beginnen diese die Rekrutierung und den Angriff, dies jedoch separat.
Wenn man von den Ost-Trollen entdeckt wird, beginnt also nur Ugoki den Angriff, Raaf jedoch noch nicht.
Erst wenn die Westtrolle ebenfalls die Anwesenheit der Menschen bemerken, greifen sie an.
Das Szenario hat im Grunde 3 Mögliche enden.
1. Der Spieler vernichtet beide Trollkönige und bekommt das ganze Tal.
2. Der Spieler tötet Ugoki, präsentiert Raaf seinen Kopf bekommt die Ostseite des Tals.
3. Der Spieler tötet Raaf, präsentiert Ugoki seinen Kopf und bekommt die Westseite des Tals.

Erstmal hat das nur Auswirkungen auf die Entsequenz im Epilog, vielleicht kann man es aber auch auf zukündftige Szenarien übertragen.

(Sieg- und Niederlage-Events fehlen noch)
_________________________________________________________________

Intro
-

Vordialog
Glenry: "Es ist so still."
Denvan: "Dieses Tal macht so einen friedlichen Eindruck.. Es werden wohl nicht viele vor uns hier gewesen sein."
Ysedda: "gedankenversunken Wird das nun unsere Heimat? Schön ist es hi-"
Brealla: "Oh! Leontopodium Alpinum! So tief in einem Tal habe ich diese Pflanze noch nie wachsen sehen!
Lenvan: "Haben wir nicht andere Probleme?

Lenvan: "Wir sollten achtsam sein!"
Denvan: "Du hast recht, Bruder.."
Denvan: "Späher! Kundschaftet die nähere Umgebung aus. Sucht nach guten Plätzen für Wachposten oder welchen, wo wir lagern können. Doch seit auf der Hut und alarmiert mich sofort, wenn ihr Trolle entdeckt!"
Späher: "Wird erledigt, Herr."
Lenvan: "Der Rest von uns sollte sich auch in Bewegung setzen."
[Wenn Jedd nicht dabei ist]
Jedd: "Eine Jagd hat mich vor vielen Jahren in dieses Tal geführt, Denvan. Im Norden vor uns liegt ein Fluss, weiter habe ich mich jedoch nicht ins Tal vorgewagt.
Ysedda: "Wir können dort unsere Wasservorräte auffüllen"
Denvan: "Ein Fluss ist immer gut für ein Lager. Brechen wir auf!"
[Wenn Jedd dabei ist]

____
Zwischenevent 1 - Spieler überquert den Fluss
Einheit: "Was uns in diesen Wäldern wohl erwartet?"
[wenn in der Lebendig und in der Nähe, nur eines der folgenden]
Ven: "Vielleicht ja etwas, dass man stehlen kann."
Brealla: "Ich gebe es nur ungern zu, aber ... ich weiß es nicht."
Ysedda: "Eine neue Heimat."
Lenvan: "Höchst wahrscheinlich Trolle..."


____
Zwischenevent 2 - Spieler betritt West-Tal
Einheit: "Ich sollte Vorsicht walten lassen..."
[oder, falls es Petar ist]
Petar: "Was es hier wohl alles gibt? Trolle, ja. Bären? Wölfe? Ohh, ich will keinem Wolf begegnen, sie sind groß und wild und furchtein-
Infobox: "fernes Wolfsgeheul
[Wenn möglich, statt der Box einen entsprechenden Sound abspielen]
Petar: "Ohh...."
____
Zwischenevent 3 - Lager wird errichtet

3.1 - entdeckt
Lenvan: "Die Trolle haben unsere Anwesenheit wahrscheinlich bemerkt, wir sollten uns langsam für den Kampf rüsten."
Denvan: "Wir haben keine Ahnung, was sich im Wald vor uns befindet-"Wenn Jedd nicht dabei ist
Denvan: "Wir wissen nicht, was sich jenseits des Flusses befindet-"Wenn Jedd dabei ist
Lenvan: "Für einen Rückzieher ist es jetzt zu spät, Denvan. Wir waren uns einig, was die Eroberung des Tals angeht."
Denvan: "Das sind wir auch. Ich habe nur einfach ein ganz mieses Gefühl bei der Sache..."
Ysedda: "Wir können doch immernoch umkehren, Denvan.."
Denvan: "Nein. Dies wird unsere neue Heimat. Wenn wir kein Risiko eingehen, bleiben wir auf ewig Nomaden."
Denvan: "laut Bereitet euch auf einen Kampf vor! Wir finden die Trolle und greifen sie an!"

3.2 - unentdeckt
Denvan: "laut Bereitet euch auf den Kampf vor! Wir schlagen zu!"

____
Zwischenevent 4 - Versteckspiel des Ostens

4.1 - Spieler wird entdeckt (Osten)
Trollwachposten: "Menschen! Werden angegriffen! Greift an, Trolle!"
Unit: "Wir wurden entdeckt! Zu den Waffen!"

4.2 - Trolle werden entdeckt (Osten)
Einheit: "leise Dort sind Trolle! Ich sollte Denvan bescheid geben!"
[Wenn die Einheit in die Nähe von Denvan bewegt wird]
Denvan: Berichtet, [name]
Unit: Ich habe Trolle entdeckt, in den Wäldern nordöstlich von uns!
Wenn Westtrolle noch nicht entdeckt
Denvan: "Vielen Dank.
Wenn Westtrolle entdeckt
Denvan: "Im Norden also auch.."

____
Zwischenevent 5 - Versteckspiel des Westens

5.1 - Spieler wird entdeckt (Westen)
Trollwachposten: "Menschinge! Dort! Menschlinge! Angriff!"

5.1 - Trolle werden entdeckt (Westen)
Einheit: "leise Dort sind Trolle! Ich sollte Denvan bescheid geben!"
[Wenn die Einheit in die Nähe von Denvan bewegt wird]
Unit: "Trolle, in den Wäldern im Westen!"
Wenn Osttrolle noch nicht entdeckt
Denvan: "Vielen Dank.
Wenn Osttrolle entdeckt
Denvan: "Im Westen also auch.."

____
Zwischenevent 6 - Ugokis Auftritt
Troll1: "Hier sind Menschen im Lager! Tötet sie, bevor sie klauen!"
Ugoki: "Menschen.. pah."
Ugoki: "Ich, Ugoki, Sohn des Guoku, werde nicht zu lassen, dass ihr uns beraubt. Nicht unsere Schätze, nicht unsere Heimat. Komm, Tokk, vernichten wir diese Eindringlinge!"
[Tokk (Trollkrieger - Stufe 3 erscheint aus dem hinteren Teil der Höhle)]
Tokk: "Tokk Eindringlinge töten! Mhwaaaar!

____
Zwischenevent 7 - Raafs Auftritt
Troll: "Herr, die Menschen, sie dringen in unsere Wälder ein!"
Raaf: "Dann haltet sie auf, verdammt! Nicht genug, dass ich mich mit Ugoki herum schlagen muss. Jetzt plagen auch noch Menschen!"
Troll: "Dort! Seht! Dort kommen sie!"
Raaf: "Die werden ihr blaues Wunder erleben..."
[2-3 Trolle erscheinen in umliegenden Bergen]

Zwischenevent 8 - Ugoki wird angegriffen
Ugoki: "Trolle zu mir! Jämmerliche Menschlinge wagen es, mich anzugreifen! Tod den Menschlingen! Beschützt das Reich!"
[Nur eine der folgenden Texte, jenachdem, wer am nähesten ist.]
Lenvan: "Hier werden dir die anderen Ungetüme nicht helfen können!"
Denvan: "Du bist allein, wenn du dich ergibst, verschonen wir dich!"
Ysedda: "Wir wollen euch nicht töten, überlasst uns das Tal, und ihr könnt gehen!"
Brealla: "Ich fürchte, sie werden nicht kommen, kleine."
Ven: "leise So etwas großes habe ich noch nie geraubt."


____
Zwischenevent 9 - Raaf wird angegriffen
Raaf: "Arghh! Wie könnt ihr es wagen! Sterbt!"

____
Zwischenevent 10 - Lenvans erster Angriff
Lenvan: "Jetzt gibt es wahrlich kein zurück mehr. Angriff!"

Zwischenevent 11 - Ysedda wird angegriffen
Denvan: "Ysedda!"
Ysedda: "Ha! Mir gehts gut. Unterschätze mich nicht, Troll!
Troll: "Hmpf! Weib ist zäh!"

_____
Raaf verliert den Kopf
Raaf: "Welch.. Plage..."
Troll1: "Tot! Er ist Tot!
Troll2: "Flieht! Flieht!"
[Westtrolle verschwinden, Raafs Kopf dropt.]

____
Ugoki verliert den Kopf
Ugoki: "Wie ... wie konntet ihr ..."
Troll1: "König wurde erschlagen!"
Troll2: "Menschen sind stark! Flieht!"
[Osttrolle verschwinden, Ugokis Kopf dropt.]

____
[CHARAKTER LAST BREATH EVENTS MACRO]

Siegevent 1 - Raaf und Ugoki besiegt
Siegevent 2 - Raafs Kopf
Siegevent 3 - Ugokis Kopf

Niederlageevent 1 - Denvan stirbt
Niederlageevent 2 - Ysedda Stirbt[/color]

_________________
Der Winter naht!
avatar
Bitron
Admin

Anzahl der Beiträge : 873
Bewertung : 3
Anmeldedatum : 02.11.15

Benutzerprofil anzeigen http://taleshire.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: [AnH] - Szenario 7: "A new Home"

Beitrag von Alresu am Mo Jul 04, 2016 4:12 pm

Eine Review wurde erbeten... Dann kommt die nun auch...
*lang Atem einhol*

Das Szenario hat im Grunde 3 Mögliche enden.
1. Der Spieler vernichtet beide Trollkönige und bekommt das ganze Tal.
2. Der Spieler tötet Ugoki, präsentiert Raaf seinen Kopf bekommt die Ostseite des Tals.
3. Der Spieler tötet Raaf, präsentiert Ugoki seinen Kopf und bekommt die Westseite des Tals.
Ich bin nich sicher, ob das gut funktionieren wird. Die Kopfidee war ursrpünglich gedacht um den Untertanenen klar zu machen, dass sie verloren haben.
Wenn man als Mensch in ein von Trollen umkämpftes Tal kommt, die eine Seite tötet und den Kopf zur anderen bringt, ist man immernoch ein menschlicher Eindringling mit einem Trollschädel in der Hand. Das würde sich ein kriegerischer Anführer nur in weniger Fällen gefallen lassen.

Lassen wir es dennoch drin, müssen wir den letzten Kampf mindestens im Epilogszenario klären. Besser wäre es jedoch dann, zwei neue Szenarien zu schreiben. Eine für jede Möglichkeit.

Glenry: "Es ist so still."
Ich bin nicht sicher, ob das hinhaut. "Still" ist immer relativ... aggressiv.
Ein Wald ist vieleicht ruhig. Oder besser: Friedlich.
In beiden Fällen passt das eher nicht zu Glenry, der ja eher auf Abenteuer aus ist. Nach einer Weile würde er sich sicher beschweren, wenn es zu ruhig ist, aber er würde es erstens nicht wertschätzen und zweitens ein Gebiet nicht so schnell als ruhig abstempeln.

Denvan: "Dieses Tal macht so einen friedlichen Eindruck.. Es werden wohl nicht viele vor uns hier gewesen sein."
Denvan ist eher der besorgte, vorsichtige Typ. So ein Trugschluss passt eher zu Leuten wie dem verstorbenen Johan, vieleicht auch zu Petar oder (mit eventuell einem Hauch Enttäuschung) Lenvan.

Ysedda: "gedankenversunken Wird das nun unsere Heimat? Schön ist es hi-"
Ysedda ist relativ zielstrebig, kämpferisch. Eine starke Person, die nicht vorzeitig sentimental wird.

Brealla: "Oh! Leontopodium Alpinum! So tief in einem Tal habe ich diese Pflanze noch nie wachsen sehen!
Brealla ist nicht so sehr in der Wissenschaft drin. Die Idee gefällt mir, leitet gut zu den Vilkai über, allerdings würde sie direkt von einem Edelweiß sprechen.
Außerdem unterbricht sie nicht einfach aus Rücksichtslosigkeit. Petar wird unterbrochen, weil er sonst nicht aufhört zu reden, aber an sich ist sie nett genug um die Leute ausreden zu lassen. Vorausgesetzt, sie ist in ihrer üblichen, fröhlichen Stimmung^^

Lenvan: "Haben wir nicht andere Probleme?
Lenvan mag Brealla und auch, wenn er ihre Faszination für Pflanzen kaum nachvollziehen kann, ist das ziemlich rüde.

Lenvan: "Wir sollten achtsam sein!"
Das wäre eher ein Satz für Denvan oder Glenry. Lenvan ist so selbstsicher, dass er kaum daran glaubt in einen Hinterhalt (oder Ähnliches) zu geraten.
Dazu kommt, dass es im Falle von Breallas Ableben folgendermaßen dastehen würde:
Ysedda: "gedankenversunken Wird das nun unsere Heimat? Schön ist es hi-"
Lenvan: "Wir sollten achtsam sein!"
Lenvan unterbricht also seine Schwägerin im letzten Wort, nur um zu sagen, dass er wachsam sein will.

Denvan: "Du hast recht, Bruder.."
Aye, Denvan würde hier zustimmen. Aber Lenvan würde es eben kaum sagen^^

Denvan: "Späher! Kundschaftet die nähere Umgebung aus. Sucht nach guten Plätzen für Wachposten oder welchen, wo wir lagern können. Doch seit auf der Hut und alarmiert mich sofort, wenn ihr Trolle entdeckt!"
Ich würde hier etwas umformulieren und nicht unbedingt direkt von Trollen reden. Klar sie sind jetzt erstmal Trolen begegnet, aber in dieser Welt gibt es weit mehr Schrecken als nur sie.

Späher: "Wird erledigt, Herr."
Ich weiß nicht, ob die Reiter sich im Canon-Modus evtl. alle Johan anschließen sollten/werden, aber dennoch würde ich hier Variationen reinbringen, je nachdem, welche Reiter noch da sind.
Für einen namenlosen ist das auf jeden Fall okay.

[Wenn Jedd nicht dabei ist]
Ich werde wohl alt.
Wer ist doch gleich Jedd? Erinnere mich nicht daran, ihn erschaffen oder von ihm gelesen zu haben.

Denvan: "Ein Fluss ist immer gut für ein Lager. Brechen wir auf!"[Wenn Jedd dabei ist]
Gibt es dann auch einen Bonus am Fluss?
Außerdem: Ist Jedd einfach an den Trollen vorbeigeschlichen um zu jagen?
Und: Sollte man dann nicht eher die Späher zum Fluss senden? Gerade wenn das ein guter Lagerplatz ist, könnten dort Trolle sein. (In einem meiner vorherigen Entwürfe hatten sie auf jeden Fall ein Lager am Fluss)

Ven: "Vielleicht ja etwas, dass man stehlen kann."
Viel zu direkt! Außerdem fehlt da die entsprechende Erwiederung.

Brealla: "Ich gebe es nur ungern zu, aber ... ich weiß es nicht."
Sie ist abenteuerlustig, neugierig und lebensfroh.
Wenn sie nicht weiß, was sie erwartet, dann gibt sie das wahrscheinlich gerne zu und freut sich auf die Entdeckung des Unbekannten.

Ysedda: "Eine neue Heimat."
Das ist schön.
Entschlossen und hoffnungsvoll. So triffst du Ysedda schon viel besser.

Lenvan: "Höchst wahrscheinlich Trolle..."
Das klingt wieder zu zaghaft. Wo ist der angeberische Kämpfer, der bereit wäre, sich als einzelner Kämpfer gegen eine Armee zu stellen?

Petar: "Was es hier wohl alles gibt? Trolle, ja. Bären? Wölfe? Ohh, ich will keinem Wolf begegnen, sie sind groß und wild und furchtein-
Infobox: "fernes Wolfsgeheul[Wenn möglich, statt der Box einen entsprechenden Sound abspielen]
Petar: "Ohh...."
Die Idee ist schön, aber er redet etwas zu wenig. Besonders das "Ohh..." ist unpetarig^^
Aber die Wölfe hier reinzubringen ist auch ein schöner Einfall.

5.1 - Trolle werden entdeckt (Westen)
5.1 - Spieler wird entdeckt (Westen)
Da fehlen die Ostäquivalente. Außerdem sollte geklärt werden, wann wer als entdeckt gilt.

Denvan: "Vielen Dank.
Zu höflich. Klar, er ist nicht absolut ungehobelt, aber er hat schon seine Kanten. Und in angespannter Situation würde der Dank wesentlich geringer ausfallen.

Troll: "Herr, die Menschen, sie dringen in unsere Wälder ein!"
Ein gelehrter Troll? Klingt wesentlich intelligenter als der Rest. Ich weiß nicht, ob das schlimm sein muss, bin ihnen im Spiel nur einmal begegnet...

Denvan: "Du bist allein, wenn du dich ergibst, verschonen wir dich!"
Haut nur hin, wenn alle Trolle in der Nähe besiegt wurden.

Brealla: "Ich fürchte, sie werden nicht kommen, kleine."
Kleiner. Und auch hier nur, wenn die anderen Trolle weit genug weg sind.

Ven: "leise So etwas großes habe ich noch nie geraubt."
Er ist ja auch kein Räuber. Außerdem: Was soll er stehlen?
Ugokis Kleidung? Sein Herz vielleicht?

Lenvan: "Jetzt gibt es wahrlich kein zurück mehr. Angriff!"
Wer will den zurück? Lenvan sicher nicht.

Zwischenevent 11 - Ysedda wird angegriffen
Denvan: "Ysedda!"
Ysedda: "Ha! Mir gehts gut. Unterschätze mich nicht, Troll!
Troll: "Hmpf! Weib ist zäh!"
Nicht nur der Troll, auch Denvan scheint Ysedda hier zu unterschätzen.
Yseddas Ausruf ist etwas zu spöttisch. Sie kann kämpfen, ist aber keine Kriegerin. Sie zieht kein Vergnügen aus der Schlacht.


_________________________________________

So, ich denke, ich bin soweit durch. Es gibt da noch ein paar Rechtschreib- und Formulierungsfehler, aber das wirklich störende müsste ich erwischt haben^^
avatar
Alresu

Anzahl der Beiträge : 552
Bewertung : 4
Anmeldedatum : 03.11.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: [AnH] - Szenario 7: "A new Home"

Beitrag von Bitron am Di Jul 05, 2016 2:35 pm

Anmerkung: Die Nachricht ist stückchenweise im Verlauf des Schultages entstanden, ich hoffe, es sind keine groben rechtschreibfehler oder gar logiklücken drin.

Ich bin nich sicher, ob das gut funktionieren wird. Die Kopfidee war ursrpünglich gedacht um den Untertanenen klar zu machen, dass sie verloren haben.
Wenn man als Mensch in ein von Trollen umkämpftes Tal kommt, die eine Seite tötet und den Kopf zur anderen bringt, ist man immernoch ein menschlicher Eindringling mit einem Trollschädel in der Hand. Das würde sich ein kriegerischer Anführer nur in weniger Fällen gefallen lassen.

Lassen wir es dennoch drin, müssen wir den letzten Kampf mindestens im Epilogszenario klären. Besser wäre es jedoch dann, zwei neue Szenarien zu schreiben. Eine für jede Möglichkeit.

Der Ursprüngliche Gedanke dahinter war, dass die beiden Trolle verfeindet sind, und den Korstadtern die jeweils andere Tal-Hälfte als Dank überlassen, den Feind-Troll getötet zu haben.
Ich gebe jedoch zu, dass dies zu recht unlogischen Situationen führt.

Ich weiß nicht, ob die Reiter sich im Canon-Modus evtl. alle Johan anschließen sollten/werden, aber dennoch würde ich hier Variationen reinbringen, je nachdem, welche Reiter noch da sind.
Für einen namenlosen ist das auf jeden Fall okay.

Johan war doch Anführer der Stadtwache. Gehören die Späher dazu?
Dann könnte man sie eventuell in die "Stadtwache muss überleben" Events mit einarbeiten, statt sie separat zu behandeln. Es seidenn, es ist gewünscht.

Ich werde wohl alt.
Wer ist doch gleich Jedd? Erinnere mich nicht daran, ihn erschaffen oder von ihm gelesen zu haben.

Wie bereits in der PN erwähnt habe ich selbst Jedd geschaffen. Er kommt als Mitgefangener Glenrys im 4. Szenario ins Spiel.

Gibt es dann auch einen Bonus am Fluss?
Außerdem: Ist Jedd einfach an den Trollen vorbeigeschlichen um zu jagen?
Und: Sollte man dann nicht eher die Späher zum Fluss senden? Gerade wenn das ein guter Lagerplatz ist, könnten dort Trolle sein. (In einem meiner vorherigen Entwürfe hatten sie auf jeden Fall ein Lager am Fluss)

Nein, aber die Orte, an denen man Lager errichten kann befinden sich ausschließlich in der Nähe des Flusses.
Bezüglich Jedd: Die Trolle leben zum einen im Nordosten hinter dem Fluss, zum anderen im Südwesten in der anderen Talhälfte. Im Südosten, wo sich die Korstadter zu Beginn befinden, und wo Jedd jagte, halten sich keine Trolle auf. Ab und an verläuft sich vielleicht ein Troll dort hin, aber sie sind dort nicht ansäßig. Jedd erwähnt ja im Dialog, dass er den Fluss nicht überquert hat, womit er nicht in die Trollbewohnten Gebiete eindrang.

Brealla: "Ich gebe es nur ungern zu, aber ... ich weiß es nicht."
Sie ist abenteuerlustig, neugierig und lebensfroh.
Wenn sie nicht weiß, was sie erwartet, dann gibt sie das wahrscheinlich gerne zu und freut sich auf die Entdeckung des Unbekannten.

Das ist sie, aber sie weiß auch viel, und so gibt sie sich auch gerne. In Szenario 3 weiß sie unerklärlicher Weise die Namen aller Bewohner, und spricht sie unverblümt mit ihren Namen an, daher nam ich an, sie setzt so etwas durchaus auch bewusst ein, um das Bild einer allwissenden zu erschaffen. Für solch einen Menschen wäre es vermutlich nicht ganz so leicht zuzugeben, etwas nicht zu wissen, abenteuerlustig oder nicht.

Da fehlen die Ostäquivalente. Außerdem sollte geklärt werden, wann wer als entdeckt gilt.

Echt? Oh? Geschrieben habe ich es aber .. ich werds einfügen. ^^


Denvan: "Du bist allein, wenn du dich ergibst, verschonen wir dich!"
Brealla: "Ich fürchte, sie werden nicht kommen, kleine."
Ven: "leise So etwas großes habe ich noch nie geraubt."

Das ist interessant. Diese drei Ausrufe stammen original von dir, für genau dieses Event. ^^

_________

Soo .. alles, was ich jetzt nicht angesprochen habe, habe ich so akzeptiert und gleich versucht, entsprechend umzusetzen.
Hier nun die neue Version (nach wie vor nicht ganz vollstädnig, aber ich komme wahrscheinlich nicht mehr zum schreiben):
_______

Folgende Situation:
Denvan und Co wissen nicht, was sich im Tal befindet, auch nicht, wie genau es aussieht, sie waren ja bisher noch nie drin.
(dementsprechend müsste das Ende von Szenario 6 etwas angepasst werden, da Lenvan dort sagt, das Tal eigne sich gut für eine Heimat, was er aber eigentlich nicht wissen kann...)
In diesem Tal gibt es nun zwei Trollkönige, Raaf und Ugoki.
Diese beiden sind ebenfalls verfeindet, kämpfen also gegeneinander. Situation dümpeln sie jedoch nur in ihren Wäldern herum.
Der Spieler kommt also ins Tal rein und erkundet, kann Lager und Wachposten errichten.
Sobald der Spieler von Trollen entdeckt wird, beginnen diese die Rekrutierung und den Angriff, dies jedoch separat.
Wenn man von den Ost-Trollen entdeckt wird, beginnt also nur Ugoki den Angriff, Raaf jedoch noch nicht.
Erst wenn die Westtrolle ebenfalls die Anwesenheit der Menschen bemerken, greifen sie an.

Momentan würde das Szenario gewonnen sein, wenn beide Troll-Anführer gefallen sind.
_________________________________________________________________

Intro
-

Vordialog
Denvan: "Dieses Tal wirkt so... unberührt"
Glenry: "Es riecht nach Abenteuern!"
Brealla: "Oh! Edelweiß!! So tief in einem Tal habe ich diese Pflanze noch nie wachsen sehen!

Ysedda: "Der Boden zwar nicht für Ackerbau geeignet, doch es gibt reichlich Wild, Beeren und Pilze."
Brealla: Edelweiß, Nachtkerzen, Quendel. Hier wachsen viele Heilkräuter"
Lenvan: "Und kräftige Bäume, ideales Baumeterial. Doch noch ist dieses Tal nicht unser, vergesst das nicht."
Denvan: "Du hast recht, Bruder.."
Denvan: "Späher! Kundschaftet die nähere Umgebung aus! Sucht nach guten Plätzen für Wachposten oder welchen wo wir lagern können. Doch seit auf der Hut, wir bewegen uns auf unbekanntem Terrain!"
Clewin: "Wird erledigt, Herr."
Adhor: "Jawohl."
Bisam: "Verstanden!"
Dehal: "Dann reite ich gen Norden."
Lenvan: "Der Rest von uns sollte sich auch in Bewegung setzen."
[Wenn Jedd nicht dabei ist]
Jedd: "Eine Jagd hat mich vor vielen Jahren in dieses Tal geführt, Denvan. Im Norden vor uns liegt ein Fluss, weiter habe ich mich jedoch nicht ins Tal vorgewagt.
Ysedda: "Wir können dort unsere Wasservorräte auffüllen"
Denvan: "Späher! Reitet voraus! Sucht nach guten Plätzen für Wachposten oder welchen wo wir lagern können. Doch seid auf der Hut und überquert nicht den Fluss"
Clewin: "Wird erledigt, Herr."
Adhor: "Jawohl."
Bisam: "Verstanden!"
Dehal: "Dann reite ich gen Norden."
Denvan: "Gut, und wir wandern zum Fluss."
Denvan: "*laut* Wir brechen auf!"
[Wenn Jedd dabei ist]
[überarbeitet]

____
Zwischenevent 1 - Spieler überquert den Fluss
Einheit: "Was uns in diesen Wäldern wohl erwartet?"
[wenn in der Lebendig und in der Nähe, nur eines der folgenden]
Ven: "Trolle sind bekannt für die Anhäufung von Schätzen..."
Glenry: "Abenteuer!"
Brealla: "Von diesen Wäldern geht eine Gefahr aus.. das spüre ich."
Ysedda: "Eine neue Heimat."
Lenvan: "Hoffentlich ein paar Trolle!"

[angepasst]

____
Zwischenevent 2 - Spieler betritt West-Tal
Einheit: "Ich sollte Vorsicht walten lassen..."
[oder, falls es Petar ist]
Petar: "Was es hier wohl alles gibt? Trolle, ja. Bären? Wölfe? Ohh, ich will keinem Wolf begegnen, sie sind groß und wild und furchtein-
Infobox: "fernes Wolfsgeheul
[Wenn möglich, statt der Box einen entsprechenden Sound abspielen]
Petar: "..."
["Ohh" entfernt.]
____
Zwischenevent 3 - Lager wird errichtet

3.1 - entdeckt
Lenvan: "Die Trolle haben unsere Anwesenheit wahrscheinlich bemerkt, wir sollten uns langsam für den Kampf rüsten."
Denvan: "Wir haben keine Ahnung, was sich im Wald vor uns befindet-"Wenn Jedd nicht dabei ist
Denvan: "Wir wissen nicht, was sich jenseits des Flusses befindet-"Wenn Jedd dabei ist
Lenvan: "Für einen Rückzieher ist es jetzt zu spät, Denvan. Wir waren uns einig, was die Eroberung des Tals angeht."
Denvan: "Das sind wir auch. Ich habe nur einfach ein ganz mieses Gefühl bei der Sache..."
Ysedda: "Wir können doch immernoch umkehren, Denvan.."
Denvan: "Nein. Dies wird unsere neue Heimat. Wenn wir kein Risiko eingehen, bleiben wir auf ewig Nomaden."
Denvan: "laut Bereitet euch auf einen Kampf vor! Wir finden die Trolle und greifen sie an!"

3.2 - unentdeckt
Denvan: "laut Bereitet euch auf den Kampf vor! Wir schlagen zu!"

____
Zwischenevent 4 - Versteckspiel des Ostens

4.1 - Spieler wird entdeckt (Osten)
Trollwachposten: "Menschen! Werden angegriffen! Greift an, Trolle!"
Unit: "Wir wurden entdeckt! Zu den Waffen!"

4.2 - Trolle werden entdeckt (Osten)
Einheit: "leise Dort sind Trolle! Ich sollte Denvan bescheid geben!"
[Wenn die Einheit in die Nähe von Denvan bewegt wird]
Denvan: Berichtet, [name]
Unit: Ich habe Trolle entdeckt, in den Wäldern nordöstlich von uns!
Wenn Westtrolle noch nicht entdeckt
Denvan: "Im Norden also.
Wenn Westtrolle entdeckt
Denvan: "Im Norden auch.."
[angepasst, in Alresu's Dimension ebenfalls hinzugefügt]

____
Zwischenevent 5 - Versteckspiel des Westens

5.1 - Spieler wird entdeckt (Westen)
Trollwachposten: "Menschinge! Dort! Menschlinge! Angriff!"

5.1 - Trolle werden entdeckt (Westen)
Einheit: "leise Dort sind Trolle! Ich sollte Denvan bescheid geben!"
[Wenn die Einheit in die Nähe von Denvan bewegt wird]
Unit: "Trolle, in den Wäldern im Westen!"
Wenn Osttrolle noch nicht entdeckt
Denvan: "Im Westen also.
Wenn Osttrolle entdeckt
Denvan: "Im Westen auch.."
[angepasst]

____
Zwischenevent 6 - Ugokis Auftritt
Troll1: "Hier sind Menschen im Lager! Tötet sie, bevor sie klauen!"
Ugoki: "Menschen.. pah."
Ugoki: "Ich, Ugoki, Sohn des Guoku, werde nicht zu lassen, dass ihr uns beraubt. Nicht unsere Schätze, nicht unsere Heimat. Komm, Tokk, vernichten wir diese Eindringlinge!"
[Tokk (Trollkrieger - Stufe 3 erscheint aus dem hinteren Teil der Höhle)]
Tokk: "Tokk Eindringlinge töten! Mhwaaaar!

____
Zwischenevent 7 - Raafs Auftritt
Troll: "Raaf! Menschen in unseren Wäldern!"
Raaf: "Dann haltet sie auf, verdammt! Nicht genug, dass ich mich mit Ugoki herum schlagen muss. Jetzt plagen auch noch Menschen!"
Raaf: "Die werden ihr blaues Wunder erleben..."
[2-3 Trolle erscheinen in umliegenden Bergen]
[angepasst]

Zwischenevent 8 - Ugoki wird angegriffen
Ugoki: "Trolle zu mir! Jämmerliche Menschlinge wagen es, mich anzugreifen! Tod den Menschlingen! Beschützt das Reich!"
[angepasst]

____
Zwischenevent 9 - Raaf wird angegriffen
Raaf: "Arghh! Wie könnt ihr es wagen! Sterbt!"

____
Zwischenevent 10 - Lenvans erster Angriff
Lenvan: "Jetzt gibt es wahrlich kein zurück mehr. Angriff!"

Zwischenevent 11 - Ysedda wird angegriffen
Ysedda: "Leicht werd ich es dir nicht machen, Troll!
Troll: "Hmpf! Weib ist zäh!"
[angepasst]

_____
Raaf verliert den Kopf
Raaf: "Welch.. Plage..."
Troll1: "Tot! Er ist Tot!
Troll2: "Flieht! Flieht!"
[Westtrolle verschwinden, Raafs Kopf dropt.]

____
Ugoki verliert den Kopf
Ugoki: "Wie ... wie konntet ihr ..."
Troll1: "König wurde erschlagen!"
Troll2: "Menschen sind stark! Flieht!"
[Osttrolle verschwinden, Ugokis Kopf dropt.]

____
[CHARAKTER LAST BREATH EVENTS MACRO]

Siegevent 1 - Raaf und Ugoki besiegt
Einheit: "Die Trolle fliehen aus dem Tal, wir haben gesiegt!"
ÜBERBLENDE - Versammlung am Fluss
Anwesende: Denvan, Ysedda, Lenvan, ein paar Bauern, überlebende Späher kommen dazu.
Optional: Jedd, Ven, Brealla, Glenry, Petar

Späher: "Ich konnte keine Trolle ausmachen, sie sind aus dem Tal geflohen, Herr."
Lenvan: "Das sollten sie auch!"
Bauer: "Was tun wir jetzt, Denvan?
Ven: "Was tue ich jetzt?"
Denvan: "Ruht euch diese Nacht gut aus. Morgen
unvollständig

____
Niederlageevent 1 - Denvan stirbt
fehlt

Niederlageevent 2 - Ysedda Stirbt[/color]
fehlt

_________________
Der Winter naht!
avatar
Bitron
Admin

Anzahl der Beiträge : 873
Bewertung : 3
Anmeldedatum : 02.11.15

Benutzerprofil anzeigen http://taleshire.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: [AnH] - Szenario 7: "A new Home"

Beitrag von Alresu am Di Jul 05, 2016 4:48 pm

Johan war doch Anführer der Stadtwache. Gehören die Späher dazu?
Dann könnte man sie eventuell in die "Stadtwache muss überleben" Events mit einarbeiten, statt sie separat zu behandeln. Es seidenn, es ist gewünscht.
Wie ich eventuell schonmal durchblicken lassen habe, töte ich gerne ein paar Charaktere. In der Canon-Version würde ich die Reiter gerne einen nach dem anderen sterben lassen, bis nur Bisam (der schweigsame) übrig ist. Dieser wäre dann die erste schwache Überleitung zu den Wolfsreitern der Vilkai. (Wendet sich von der Zivilisation ab, freundet sich mit Wölfen an, was man eben tut, wenn man gerade seine drei besten Freunde/Familie verloren hat.)

Wie bereits in der PN erwähnt habe ich selbst Jedd geschaffen. Er kommt als Mitgefangener Glenrys im 4. Szenario ins Spiel.
Gut, merke ihn mir.^^

Bezüglich Jedd: Die Trolle leben zum einen im Nordosten hinter dem Fluss, zum anderen im Südwesten in der anderen Talhälfte. Im Südosten, wo sich die Korstadter zu Beginn befinden, und wo Jedd jagte, halten sich keine Trolle auf. Ab und an verläuft sich vielleicht ein Troll dort hin, aber sie sind dort nicht ansäßig. Jedd erwähnt ja im Dialog, dass er den Fluss nicht überquert hat, womit er nicht in die Trollbewohnten Gebiete eindrang.
Ich meinte eigentlich die Trolle, die am Talanfang und in Szenario 6 zu finden waren.
Die, die man als Spieler besiegen muss, um in das Tal hineinzudürfen.

Das ist sie, aber sie weiß auch viel, und so gibt sie sich auch gerne. In Szenario 3 weiß sie unerklärlicher Weise die Namen aller Bewohner, und spricht sie unverblümt mit ihren Namen an, daher nam ich an, sie setzt so etwas durchaus auch bewusst ein, um das Bild einer allwissenden zu erschaffen. Für solch einen Menschen wäre es vermutlich nicht ganz so leicht zuzugeben, etwas nicht zu wissen, abenteuerlustig oder nicht.
Es gibt verschiedene Arten von Angeberei. Ich zum Beispiel würde durchaus den lateinischen Namen nutzen. Sie ist aber ein gütigerer Charakter, der gerne auch von den Dümmeren verstanden wird.

Das ist interessant. Diese drei Ausrufe stammen original von dir, für genau dieses Event. ^^
Nopes. Die stammen aus einem anderen Event. Da ging es um die jagende Trollkönigin, die wirklich alleine unterwegs war.
Bosskampf ja, gleiche Situation nein^^
Deswegen waren Denvans und Breallas Sätze vorher okay und sind es nun nicht mehr.
Aber Vens passte auch da nicht. Allerdings hatte ich bei dir das "leise" auch als Teil des Textes gelesen und nicht als Betonung. Er sprach das eher zu sich selbst und ich bin mir fast sicher, dass er das Tal meinte^^ Kam aber eben auch bei mir nicht gut rüber.
Ist auch eine sehr frühe Version, die ich mit Sicherheit noch verändert hätte, wenn wir nicht auf Projekt D gewechselt hätten^^

Deswegen brauche ich doch immer so lange. Nur wenige Sätze bleiben so, wie sie beim ersten Entwurf geschrieben wurden. Manchmal werden ein paar Worte umgestellt, manchmal ganze Reden geändert^^

So, jetzt zum Text.

__________________________

Ysedda: "Der Boden zwar nicht für Ackerbau geeignet, doch es gibt reichlich Wild, Beeren und Pilze."
Etwas zu detailiert. Das ist auch etwas, das eher die Späher herausfinden. Wenn man zum Ersten Mal ein Tal betritt, weiß man noch nicht, was es alles im Überfluss gibt.
Jedd könnte das eventuell berichten, wenn er schonmal da war.

Bisam: "Verstanden!"
Bisam ist etwas schweigsamer. Er redet nur selten, wenn er nicht muss. Klar berichtet er, wenn er was entdeckt hat, aber Bestätigen würde er eher mit einem Nicken.

Dehal: "Dann reite ich gen Norden."
Dehal ist dafür etwas gesprächiger. Nicht so schlimm wie Petar, aber genug um Bisam auszugleichen^^

[Wenn Jedd dabei ist]
Nichts inhaltliches, aber ich persönlich halte meine Formatierungsvariante in solchen Fällen für besser. Wenn man erst am Ende des Textes die Bedingung sieht, muss man wieder nach oben sehen um zu gucken, wo genau der nächste Teil beginnt. Und es ist einfach weniger klar getrennt.

[wenn in der Lebendig und in der Nähe, nur eines der folgenden]
Ich glaube, da sind Worte zu viel oder zu wenig^^

Glenry: "Es riecht nach Abenteuern!"
Glenry: "Abenteuer!"
Du hast das mit dem "Abenteuerlustig" aber sehr wörtlich genommen...
Jetzt wirkt er total eindimensional.

Petar: "..."
Okay, so ist das schön.
Damit haben wir die Chance auf den "Ach, das braucht's, damit er die Klappe hält"-Gedanken beim Spieler^^

Denvan: "Nein. Dies wird unsere neue Heimat. Wenn wir kein Risiko eingehen, bleiben wir auf ewig Nomaden."
Das würde mir eher von Lenvan gefallen.
Vieleicht gefolgt von einem kleinen Einknicken Denvans.

Einheit: "leise Dort sind Trolle! Ich sollte Denvan bescheid geben!"
Einheit: "leise Dort sind Trolle! Ich sollte Denvan bescheid geben!"
Einer der beiden braucht einen anderen Satz^^ Generell darf es zu soclehn Dopplungen nicht kommen.

Lenvan: "Jetzt gibt es wahrlich kein zurück mehr. Angriff!"
Ich schrieb:Wer will den zurück? Lenvan sicher nicht.
Übersehen oder ignoriert?^^

Ven: "Was tue ich jetzt?"
Ich denke, die Frage nach Vens Zukunft stellen und beantworten wir am Besten im Abschlussszenario.



avatar
Alresu

Anzahl der Beiträge : 552
Bewertung : 4
Anmeldedatum : 03.11.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: [AnH] - Szenario 7: "A new Home"

Beitrag von Bitron am Mi Jul 06, 2016 1:26 pm

Wie ich eventuell schonmal durchblicken lassen habe, töte ich gerne ein paar Charaktere. In der Canon-Version würde ich die Reiter gerne einen nach dem anderen sterben lassen, bis nur Bisam (der schweigsame) übrig ist. Dieser wäre dann die erste schwache Überleitung zu den Wolfsreitern der Vilkai. (Wendet sich von der Zivilisation ab, freundet sich mit Wölfen an, was man eben tut, wenn man gerade seine drei besten Freunde/Familie verloren hat.)

Das eine oder andere Mal, ja. ^^
An dieser Stelle erlaube ich mir, dich daran zu erinnern, dass die Scouts der Vilkai keine Wolfsreiter sind, sondern Hirschreiter.
Ich hatte als Idee für eine geschichtliche Basis der Einheit geäußert, Clewin (oder ein andeerer Reiter) und Glenry zusammen auf ein Abenteuer zu schicken, in welchem Glenry jedoch stirbt.
Als Zeichen der Freundschaft nimmt der Reiter die Säbel von Glenry auf. (Die Hirschreiter der Vilkai sind mit zwei Säbeln ausgestattet)

Ich meinte eigentlich die Trolle, die am Talanfang und in Szenario 6 zu finden waren.
Die, die man als Spieler besiegen muss, um in das Tal hineinzudürfen.

Hm. Wir könnten die beiden Trolle am Anfang des Tals als dritten Troll-Stamm definieren, womit es nicht mehr so abwägig wäre, Ugoki und Raaf nicht zu alarmieren.
Alternativ könnte man in Szenario 6 am Ende noch eine kleine Sequenz einbauen, in welcher Lenvan mit seinen Künsten prahlen kann.
der Troll-Anführer, der als letztes getötet wird schickt am Ende 1-2 Trolle los, jedoch werden sie von Lenvan mit einem Distanz-Schuss aufgehalten, womit die Trolle tiefer im Tal nicht alarmiert sind.


So, nun zur Szenario 7 - V3
_________________________________________


Intro
[fehlt]


Vordialog
Glenry: "So weit im Norden war ich noch nie."
Denvan: "Dieses Tal wirkt so... unberührt"
Brealla: "Oh! Edelweiß!! So tief in einem Tal habe ich diese Pflanze noch nie wachsen sehen!
Ysedda: "Es ist schön hier. Kühler und irgendwie .. wilder als in unserer alten Heimat, aber dennoch."
Brealla: "Edelweiß, Nachtkerzen, Quendel. Hier wachsen viele Heilkräuter."
Lenvan: "Hier findet sich bestimmt ein guter Ort für eine Siedlung. Doch vergesst nicht, noch ist dieses Tal nicht unser!"
Denvan: "Du hast recht, Bruder.."
[Wenn Jedd nicht dabei ist:]
Denvan: "Späher! Kundschaftet die nähere Umgebung aus! Sucht nach guten Plätzen für Wachposten oder welchen wo wir lagern können. Doch seit auf der Hut, wir bewegen uns auf unbekanntem Terrain!"
Clewin: "Wird erledigt, Herr."
Dehal: "Wir reiten gen Norden und notieren güngtige Positionen für Lager oder Wachposten. Falls wir auf Gefahren treffen, kehren wir um und geben Bescheid."
Adhor: "So machen wir es."
Bisam: "*nickt*"
Lenvan: "Der Rest von uns sollte sich auch in Bewegung setzen."
Denvan: *laut* "Wir brechen auf!"

[Wenn Jedd dabei ist:]
Jedd: "Eine Jagd hat mich vor vielen Jahren in dieses Tal geführt, Denvan. Im Norden vor uns liegt ein Fluss, weiter habe ich mich jedoch nicht ins Tal vorgewagt.
Ysedda: "Wir können dort unsere Wasservorräte auffüllen"
Denvan: "Späher! Reitet voraus! Doch seid auf der Hut und überquert nicht den Fluss"
Clewin: "Wird erledigt, Herr."
Dehal: "Wir reiten gen Norden und notieren güngtige Positionen für Lager oder Wachposten. Falls wir auf Gefahren treffen, kehren wir um und geben Bescheid."
Adhor: "So machen wir es."
Bisam: "*nickt*"
Denvan: "Gut, und wir brechen ebenfalls Richtung Fluss auf."
Denvan: "*laut* Wir brechen auf!"

[überarbeitet]

____
Zwischenevent 1 - Spieler überquert den Fluss
Einheit: "Was uns in diesen Wäldern wohl erwartet?"
[wenn noch lebendig und in der Nähe (3-5 Felder). Nur eines der folgenden]
Ven: "Trolle sind bekannt für die Anhäufung von Schätzen..."
Glenry: "Lasst es uns herausfinden!"
Brealla: "Von diesen Wäldern geht eine Gefahr aus.. das spüre ich."
Ysedda: "Eine neue Heimat."
Lenvan: "Hoffentlich ein paar Trolle!"

[angepasst]

____
Zwischenevent 2 - Spieler betritt West-Tal
Einheit: "Ich sollte Vorsicht walten lassen..."
[oder, falls es Petar ist]
Petar: "Was es hier wohl alles gibt? Trolle, ja. Bären? Wölfe? Ohh, ich will keinem Wolf begegnen, sie sind groß und wild und furchtein-
Infobox: "fernes Wolfsgeheul

[Wenn möglich, statt der Box einen entsprechenden Sound abspielen]

Petar: "..."


____
Zwischenevent 3 - Lager wird errichtet

3.1 - unentdeckt
Lenvan: "Die Trolle haben unsere Anwesenheit wahrscheinlich bemerkt, wir sollten uns langsam für den Kampf rüsten."
Wenn Jedd nicht dabei ist
Denvan: "Wir haben keine Ahnung, was sich im Wald vor uns befindet-"
Wenn Jedd dabei ist
Denvan: "Wir wissen nicht, was sich jenseits des Flusses befindet-"
Lenvan: "Für einen Rückzieher ist es jetzt zu spät, Denvan. Wir waren uns einig, was die Eroberung des Tals angeht."
Denvan: "Das sind wir auch. Ich habe nur einfach ein ganz mieses Gefühl bei der Sache..."
Ysedda: "Wir können doch immernoch umkehren, Denvan.."
Lenvan: "Nein. Dies wird unsere neue Heimat. Wenn wir kein Risiko eingehen, bleiben wir auf ewig Nomaden."
Denvan: "Es gefällt mir auch nicht.. aber ich muss meinem Bruder recht geben. Wir sind kein Nomadenvolk. Wir brauchen eine Heimat.
Denvan: "laut Bereitet euch auf einen Kampf vor! Wir finden die Trolle und greifen sie an!"

3.2 - entdeckt
Denvan: "laut Bereitet euch auf den Kampf vor! Wir schlagen zu!"
[überarbeitet und berichtigt]


____
Zwischenevent 4 - Versteckspiel des Ostens

4.1 - Spieler wird entdeckt (Osten)
Trollwachposten: "Menschen! Werden angegriffen! Greift an, Trolle!"
Unit: "Wir wurden entdeckt! Zu den Waffen!"

4.2 - Trolle werden entdeckt (Osten)
Einheit: Diese Wälder sind eindeutig von Trollen bewohnt. Ich werde Denvan davon berichten."
[Wenn die Einheit in die Nähe von Denvan bewegt wird]
Denvan: Berichtet, [name]
Unit: Ich habe Trolle entdeckt, in den Wäldern nordöstlich von uns!
Wenn Westtrolle noch nicht entdeckt
Denvan: "Im Norden also.
Wenn Westtrolle entdeckt
Denvan: "Im Norden auch.."
[Dopplung entfernt]


____
Zwischenevent 5 - Versteckspiel des Westens

5.1 - Spieler wird entdeckt (Westen)
Trollwachposten: "Menschinge! Dort! Menschlinge! Angriff!"

5.1 - Trolle werden entdeckt (Westen)
Einheit: "leise Dort sind Trolle! Ich sollte Denvan bescheid geben!"
[Wenn die Einheit in die Nähe von Denvan bewegt wird]
Unit: "Trolle, in den Wäldern im Westen!"
Wenn Osttrolle noch nicht entdeckt
Denvan: "Im Westen also.
Wenn Osttrolle entdeckt
Denvan: "Im Westen auch.."


____
Zwischenevent 6 - Ugokis Auftritt
Troll1: "Hier sind Menschen im Lager! Tötet sie, bevor sie klauen!"
Ugoki: "Menschen.. pah."
Ugoki: "Ich, Ugoki, Sohn des Guoku, werde nicht zu lassen, dass ihr uns beraubt. Nicht unsere Schätze, nicht unsere Heimat. Komm, Tokk, vernichten wir diese Eindringlinge!"
[Tokk (Trollkrieger - Stufe 3 erscheint aus dem hinteren Teil der Höhle)]
Tokk: "Tokk Eindringlinge töten! Mhwaaaar!

____
Zwischenevent 7 - Raafs Auftritt
Troll: "Raaf! Menschen in unseren Wäldern!"
Raaf: "Dann haltet sie auf, verdammt! Nicht genug, dass ich mich mit Ugoki herum schlagen muss. Jetzt plagen auch noch Menschen!"
Raaf: "Die werden ihr blaues Wunder erleben..."
[2-3 Trolle erscheinen in umliegenden Bergen]
[angepasst]

Zwischenevent 8 - Ugoki wird angegriffen
Ugoki: "Trolle zu mir! Jämmerliche Menschlinge wagen es, mich anzugreifen! Tod den Menschlingen! Beschützt das Reich!"


____
Zwischenevent 9 - Raaf wird angegriffen
Raaf: "Arghh! Wie könnt ihr es wagen! Sterbt!"

____
Zwischenevent 10 - Lenvans erster Angriff
[Wenn Nahkampf]
Lenvan: "Glaubst du etwa, mit dem Schwert könnte ich nicht umgehen, Troll?"
[Wenn Fernkampf]
Lenvan: "Wenn es um einen Fernkampf geht, nimmt es niemand mit mir auf!"
[Wenn Lenvan verfehlt]
Lenvan: "Das hat niemand gesehen..."
[angepasst
Anmerkung: Eigentlich hatte ich das bereits geändert.. wohl in einem anderen Dokument]


____
Zwischenevent 11 - Ysedda wird angegriffen
Ysedda: "Leicht werd ich es dir nicht machen, Troll!
Troll: "Hmpf! Weib ist zäh!"
[angepasst]

_____
Raaf wird besiegt
Raaf: "Welch.. Plage..."
Troll1: "Tot! Er ist Tot!
Troll2: "Flieht! Flieht!"
[Westtrolle verschwinden]

____
Ugoki wird besiegt
Ugoki: "Wie ... wie konntet ihr ..."
Troll1: "König wurde erschlagen!"
Troll2: "Menschen sind stark! Flieht!"
[Osttrolle verschwinden]

____

Siegevent 1 - Raaf und Ugoki besiegt
Einheit: "Die Trolle fliehen aus dem Tal, wir haben gesiegt!"
ÜBERBLENDE - Versammlung am Fluss
Anwesende: Denvan, Ysedda, Lenvan, ein paar Bauern, überlebende Späher kommen dazu.
Optional: Jedd, Ven, Brealla, Glenry, Petar

[Späher kommt an]
Späher: Ich konnte keine Trolle ausmachen. Sie sind aus dem Tal geflohen, Herr.
Lenvan: "Denen haben wir es gezeigt!"
Ysedda: "Wir haben sie aus ihrer Heimat vertrieben, so wie wir aus unserer Vertrieben wurden..."
Devnan: "Es ist bitter, doch wir hatten keine andere Wahl."
Ysedda: "*traurig* Ich weiß..."
Bauer: "*vorsichtig* Was machen wir jetzt, Denvan?"
Denvan: "Als erstes müssen wir unsere Verwundeten versorgen."
Brealla: "Ich werde helfen wo ich kann. Hier gibt es reichlich Heilkräuter, und ich weiß sie zu verwenden.
Ysedda: "Ich danke dir, Brealla."
Brealla: "Ach! Keine Ursache."

Denvan: "Außerdem sind unsere Vorräte bald aufgebraucht."
Lenvan: "Es sind noch ein paar Stunden bis zum Abendrot, ich gehe uns ein fette Reh erlegen."
Jedd: Es gilt viele Bäuche zu füllen. Ich werde ebenfalls losziehen.
Bauer: "Für die Verwundeten und Vorräte wird gesorgt."
Denvan: "Gut. Der Rest von uns hilft dort, wo es gerade nötig ist."
Ysedda: "Packen wir es an!"
[Wechsel zum Epilog]
[hinzugefügt]

____
Niederlageevent 1 - Denvan stirbt
Erzähler: "Und so starb mein Vater, im Kampf um unsere Heimat... Nein, ich scherze bloß. So trug es sich natürlich nicht zu."
[hinzugefügt]


____
Niederlageevent 2 - Ysedda Stirbt[/color]
Erzähler: "Nein, so kann es sich nicht zugetragen haben. Wäre meine Mutter damals gestorben, wäre Rheor nie beboren worden. Noch einmal von vorne:"
[hinzugefügt]


____
Rundenlimit überschritten[/color]
Einheit: "Wir verlieren mehr und mehr Männer, und die Trolle geben nicht nach!"
Einheit: "Wir können sie nicht bezwingen!"
Ysedda: "Dieser Kampf ist aussichtslos, Denvan! Wie viele Leben soll uns dieser Kampf noch kosten?!"
Denvan: "Es tut mir Leid, Ysedda.. Ich habe versagt."
Erzähler: "Nein, Nein, Nein! So ist das bestimmt nicht passiert."
[hinzugefügt]


[LAST BREATH MACRO]
[STADTWACHE - MaCRO]


Zuletzt von Bitron am Mi Jul 06, 2016 7:24 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet

_________________
Der Winter naht!
avatar
Bitron
Admin

Anzahl der Beiträge : 873
Bewertung : 3
Anmeldedatum : 02.11.15

Benutzerprofil anzeigen http://taleshire.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: [AnH] - Szenario 7: "A new Home"

Beitrag von Alresu am Mi Jul 06, 2016 7:09 pm

An dieser Stelle erlaube ich mir, dich daran zu erinnern, dass die Scouts der Vilkai keine Wolfsreiter sind, sondern Hirschreiter.
Wölfe, Hirsche... Wo ist da der Unterschied?!^^
Okay, hast Recht. Die Brücke kann man aber so genauso schlagen^^

Ich hatte als Idee für eine geschichtliche Basis der Einheit geäußert, Clewin (oder ein andeerer Reiter) und Glenry zusammen auf ein Abenteuer zu schicken, in welchem Glenry jedoch stirbt.
Als Zeichen der Freundschaft nimmt der Reiter die Säbel von Glenry auf. (Die Hirschreiter der Vilkai sind mit zwei Säbeln ausgestattet)
Das kommt mir nicht bekannt vor, aber gefällt mir. Ist was für die Zwischenkampagne.

Alternativ könnte man in Szenario 6 am Ende noch eine kleine Sequenz einbauen, in welcher Lenvan mit seinen Künsten prahlen kann.
der Troll-Anführer, der als letztes getötet wird schickt am Ende 1-2 Trolle los, jedoch werden sie von Lenvan mit einem Distanz-Schuss aufgehalten, womit die Trolle tiefer im Tal nicht alarmiert sind.
Klingt gut. Allerdings hatten wir Lenvans Tod bisher so weit ich mich erinnere in den normalen Schwierigkeitsgraden nicht als Niederlagebedingung deklariert.

______________

Brealla: "Oh! Edelweiß!! So tief in einem Tal habe ich diese Pflanze noch nie wachsen sehen![/color]
Da klebt ein Stück BB-Code an der Zeile^^
Brealla: Edelweiß, Nachtkerzen, Quendel. Hier wachsen viele Heilkräuter."
Und da fehlen die ersten Anführungszeichen.
Brealla macht dir Formatierungsprobleme, wie? XP

Dehal: "Wir reiten gen Norden und notieren güngtige Positionen für Lager oder Wachposten. Falls wir auf Gefahren treffen, kehren wir um und geben Bescheid."
Davon abgesehen, dass Adhor der Anführer ist (was eigentlich okay ist, schließlich segnet er danach ja ab): Egal ob Jedd den Rat gibt oder nicht, das Kommando lautet "Geht nach Norden!"?

Erzähler: "Und so starb mein Vater, im Kampf um unsere Heimat... Nein, ich scherze bloß. So trug es sich natürlich nicht zu."
Wer macht denn solche Scherze? O.o

Erzähler: "Nein, so kann es sich nicht zugetragen haben. Wäre meine Mutter damals gestorben, wäre Rheor nie beboren worden. Noch einmal von vorne:"
Ich denke, ich hatte die Identität da noch offen gelassen und würde das gerne auch so beibehalten. Der Spieler sollte lieber später drauf kommen. Am Besten wäre es, wenn wir den Erzähler hier am Ende und auch in der Zwischenkampagne (da mit Namen) zeigen.
avatar
Alresu

Anzahl der Beiträge : 552
Bewertung : 4
Anmeldedatum : 03.11.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: [AnH] - Szenario 7: "A new Home"

Beitrag von Bitron am Mi Jul 06, 2016 7:30 pm

Klingt gut. Allerdings hatten wir Lenvans Tod bisher so weit ich mich erinnere in den normalen Schwierigkeitsgraden nicht als Niederlagebedingung deklariert.

Doch, hatten wir... o_O
Ahh, aber ich glaube nur für Szenario 3.
Nun.. Falls Lenvan stirbt... kommen sie halt ins Tal, voll mit alarmierten Trollen.... ^^

Brealla macht dir Formatierungsprobleme, wie? XP

Scheinbar schon. ^^
Habs per Edit korrigiert.

Egal ob Jedd den Rat gibt oder nicht, das Kommando lautet "Geht nach Norden!"?

Naja, es ist nach Westen und Osten nicht so viel Raum, an der stelle, wo sie sich befinden, und aus dem Süden kommen sie.
Wo sollten sie also hin, wenn nicht in den Norden? :'D

Wer macht denn solche Scherze? O.o

Veomyr, liest du doch ... ^^

Ich denke, ich hatte die Identität da noch offen gelassen und würde das gerne auch so beibehalten. Der Spieler sollte lieber später drauf kommen. Am Besten wäre es, wenn wir den Erzähler hier am Ende und auch in der Zwischenkampagne (da mit Namen) zeigen.

Jup, ist in Ordnung. Wenn ich es nicht vergesse, ist es in der nächsten Version geändert.

_________________
Der Winter naht!
avatar
Bitron
Admin

Anzahl der Beiträge : 873
Bewertung : 3
Anmeldedatum : 02.11.15

Benutzerprofil anzeigen http://taleshire.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: [AnH] - Szenario 7: "A new Home"

Beitrag von Alresu am Mi Jul 06, 2016 8:17 pm

Naja, es ist nach Westen und Osten nicht so viel Raum, an der stelle, wo sie sich befinden, und aus dem Süden kommen sie.
Wo sollten sie also hin, wenn nicht in den Norden? :'D
Okay, da hast du einen Punkt^^
Dann würde ich sagen, dass wir den Bereich bis zum Fluss aufdecken, wenn Jedd da ist. Natürlich noch mit Kriegsnebel, aber wenigstens sichtbar, damit wir einen fühlbaren Unterschied haben^^
avatar
Alresu

Anzahl der Beiträge : 552
Bewertung : 4
Anmeldedatum : 03.11.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: [AnH] - Szenario 7: "A new Home"

Beitrag von Bitron am Mi Jul 06, 2016 8:28 pm

Urgh, ich hasse Kriegsnebel.
Apropos, ich hätte gerade Lust und Zeit auf 'ne Runde BfW.
Wärest du dabei? ^^

_________________
Der Winter naht!
avatar
Bitron
Admin

Anzahl der Beiträge : 873
Bewertung : 3
Anmeldedatum : 02.11.15

Benutzerprofil anzeigen http://taleshire.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: [AnH] - Szenario 7: "A new Home"

Beitrag von Alresu am Mi Jul 06, 2016 8:40 pm

Bin gerade am Aufnehmen mit 'nem Bekannten kann also leider nicht^^
Was hast du gegen Kriegsnebel?
avatar
Alresu

Anzahl der Beiträge : 552
Bewertung : 4
Anmeldedatum : 03.11.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: [AnH] - Szenario 7: "A new Home"

Beitrag von Bitron am Fr Jul 08, 2016 10:26 am

Hier ist schonmal Szenario 7 (hat sich kaum was geändert)
Szenario 6 folgt dann heute Nachmittag.

_____

Intro
Erzähler: "Angeführt von Denvan, welcher für die Zukunft seines Volkes bereit war, jeden zu bekämpfen, der sich ihm in den Weg stellte, durchquerten die Korstadter den Gebirgspass."
Erzähler: "Alles erwartend betraten sie das Tal, welches sich vor ihnen eröffnete und was sie dort vorfanden... überraschte sie."
[hinzugefügt]


Vordialog
Glenry: "So weit im Norden war ich noch nie."
Denvan: "Dieses Tal wirkt so... unberührt"
Brealla: "Oh! Edelweiß!! So tief in einem Tal habe ich diese Pflanze noch nie wachsen sehen!
Ysedda: "Es ist schön hier. Kühler und irgendwie .. wilder als in unserer alten Heimat, aber dennoch."
Brealla: "Edelweiß, Nachtkerzen, Quendel. Hier wachsen viele Heilkräuter."
Lenvan: "Hier findet sich bestimmt ein guter Ort für eine Siedlung. Doch vergesst nicht, noch ist dieses Tal nicht unser!"
Denvan: "Du hast recht, Bruder.."
[Wenn Jedd nicht dabei ist]
Denvan: "Späher! Kundschaftet die nähere Umgebung aus! Sucht nach guten Plätzen für Wachposten oder welchen wo wir lagern können. Doch seit auf der Hut, wir bewegen uns auf unbekanntem Terrain!"
Clewin: "Wird erledigt, Herr."
Dehal: "Wir reiten gen Norden und notieren güngtige Positionen für Lager oder Wachposten. Falls wir auf Gefahren treffen, kehren wir um und geben Bescheid."
Adhor: "So machen wir es."
Bisam: "*nickt*"

Lenvan: "Der Rest von uns sollte sich auch in Bewegung setzen."
Denvan: *laut* "Wir brechen auf!"
_
[Wenn Jedd dabei ist:]
Jedd: "Eine Jagd hat mich vor vielen Jahren in dieses Tal geführt, Denvan. Im Norden vor uns liegt ein Fluss, weiter habe ich mich jedoch nicht ins Tal vorgewagt.
Ysedda: "Wir können dort unsere Wasservorräte auffüllen"
Denvan: "Späher! Reitet voraus! Doch seid auf der Hut und überquert nicht den Fluss"
Clewin: "Wird erledigt, Herr."
Dehal: "Wir reiten gen Norden und notieren güngtige Positionen für Lager oder Wachposten. Falls wir auf Gefahren treffen, kehren wir um und geben Bescheid."
Adhor: "So machen wir es."
Bisam: "*nickt*"

Denvan: "Gut, und wir brechen ebenfalls Richtung Fluss auf."
Denvan: "*laut* Wir brechen auf!"

____
Zwischenevent 1 - Spieler überquert den Fluss
Einheit: "Was uns in diesen Wäldern wohl erwartet?"
[wenn noch lebendig und in der Nähe (3-5 Felder). Nur eines der folgenden]
Ven: "Trolle sind bekannt für die Anhäufung von Schätzen..."
_
Glenry: "Lasst es uns herausfinden!"
_
Brealla: "Von diesen Wäldern geht eine Gefahr aus.. das spüre ich."
_
Ysedda: "Eine neue Heimat."
_
Lenvan: "Hoffentlich ein paar Trolle!"

____
Zwischenevent 2 - Spieler betritt West-Tal
Einheit: "Ich sollte Vorsicht walten lassen..."
_
[oder, falls es Petar ist]
Petar: "Was es hier wohl alles gibt? Trolle, ja. Bären? Wölfe? Ohh, ich will keinem Wolf begegnen, sie sind groß und wild und furchtein-
Infobox: "fernes Wolfsgeheul
[Wenn möglich, statt der Box einen entsprechenden Sound abspielen]
Petar: "..."


____
Zwischenevent 3 - Lager wird errichtet

3.1 - unentdeckt
Lenvan: "Die Trolle haben unsere Anwesenheit wahrscheinlich bemerkt, wir sollten uns langsam für den Kampf rüsten."
[Wenn Jedd nicht dabei ist]
Denvan: "Wir haben keine Ahnung, was sich im Wald vor uns befindet"
_
[Wenn Jedd dabei ist]
Denvan: "Wir wissen nicht, was sich jenseits des Flusses befindet-"
Lenvan: "Für einen Rückzieher ist es jetzt zu spät, Denvan. Wir waren uns einig, was die Eroberung des Tals angeht."
Denvan: "Das sind wir auch. Ich habe nur einfach ein ganz mieses Gefühl bei der Sache..."
Ysedda: "Wir können doch immernoch umkehren, Denvan.."
Lenvan: "Nein. Dies wird unsere neue Heimat. Wenn wir kein Risiko eingehen, bleiben wir auf ewig Nomaden."
Denvan: "Es gefällt mir auch nicht.. aber ich muss meinem Bruder recht geben. Wir sind kein Nomadenvolk. Wir brauchen eine Heimat.
Denvan: "laut Bereitet euch auf einen Kampf vor! Wir finden die Trolle und greifen sie an!"

3.2 - entdeckt
Denvan: "laut Bereitet euch auf den Kampf vor! Wir schlagen zu!"


____
Zwischenevent 4 - Versteckspiel des Ostens

4.1 - Spieler wird entdeckt (Osten)
Trollwachposten: "Menschen! Werden angegriffen! Greift an, Trolle!"
Unit: "Wir wurden entdeckt! Zu den Waffen!"

4.2 - Trolle werden entdeckt (Osten)
Einheit: Diese Wälder sind eindeutig von Trollen bewohnt. Ich werde Denvan davon berichten."
[Wenn die Einheit in die Nähe von Denvan bewegt wird]
Denvan: Berichtet, [name]
Unit: Ich habe Trolle entdeckt, in den Wäldern nordöstlich von uns!
Wenn Westtrolle noch nicht entdeckt
Denvan: "Im Norden also.
_
Wenn Westtrolle entdeckt
Denvan: "Im Norden auch.."


____
Zwischenevent 5 - Versteckspiel des Westens

5.1 - Spieler wird entdeckt (Westen)
Trollwachposten: "Menschinge! Dort! Menschlinge! Angriff!"

5.1 - Trolle werden entdeckt (Westen)
Einheit: "leise Dort sind Trolle! Ich sollte Denvan bescheid geben!"
[Wenn die Einheit in die Nähe von Denvan bewegt wird]
Unit: "Trolle, in den Wäldern im Westen!"
Wenn Osttrolle noch nicht entdeckt
Denvan: "Im Westen also.
_
Wenn Osttrolle entdeckt
Denvan: "Im Westen auch.."


____
Zwischenevent 6 - Ugokis Auftritt
Troll1: "Hier sind Menschen im Lager! Tötet sie, bevor sie klauen!"
Ugoki: "Menschen.. pah."
Ugoki: "Ich, Ugoki, Sohn des Guoku, werde nicht zu lassen, dass ihr uns beraubt. Nicht unsere Schätze, nicht unsere Heimat. Komm, Tokk, vernichten wir diese Eindringlinge!"
[Tokk (Trollkrieger - Stufe 3 erscheint aus dem hinteren Teil der Höhle)]
Tokk: "Tokk Eindringlinge töten! Mhwaaaar!

____
Zwischenevent 7 - Raafs Auftritt
Troll: "Raaf! Menschen in unseren Wäldern!"
Raaf: "Dann haltet sie auf, verdammt! Nicht genug, dass ich mich mit Ugoki herum schlagen muss. Jetzt plagen auch noch Menschen!"
Raaf: "Die werden ihr blaues Wunder erleben..."
[2-3 Trolle erscheinen in umliegenden Bergen]

____
Zwischenevent 8 - Ugoki wird angegriffen
Ugoki: "Trolle zu mir! Jämmerliche Menschlinge wagen es, mich anzugreifen! Tod den Menschlingen! Beschützt das Reich!"

____
Zwischenevent 9 - Raaf wird angegriffen
Raaf: "Arghh! Wie könnt ihr es wagen! Sterbt!"

____
Zwischenevent 10 - Lenvans erster Angriff
[Wenn Nahkampf]
Lenvan: "Glaubst du etwa, mit dem Schwert könnte ich nicht umgehen, Troll?"
_
[Wenn Fernkampf]
Lenvan: "Wenn es um einen Fernkampf geht, nimmt es niemand mit mir auf!"
[Wenn Lenvan verfehlt]
Lenvan: "Das hat niemand gesehen..."

____
Zwischenevent 11 - Ysedda wird angegriffen
Ysedda: "Leicht werd ich es dir nicht machen, Troll!"
Troll: "Hmpf! Weib ist zäh!"

_____
Raaf wird besiegt
Raaf: "Welch.. Plage..."
Troll1: "Tot! Er ist Tot!"
Troll2: "Flieht! Flieht!"
[Westtrolle verschwinden]

____
Ugoki wird besiegt
Ugoki: "Wie ... wie konntet ihr ..."
Troll1: "König wurde erschlagen!"
Troll2: "Menschen sind stark! Flieht!"
[Osttrolle verschwinden]

____

Siegevent 1 - Raaf und Ugoki besiegt
Einheit: "Die Trolle fliehen aus dem Tal, wir haben gesiegt!"
ÜBERBLENDE - Versammlung am Fluss
Anwesende: Denvan, Ysedda, Lenvan, ein paar Bauern, überlebende Späher kommen dazu.
Optional: Jedd, Ven, Brealla, Glenry, Petar

[Späher kommt an]
Späher: "Ich konnte keine Trolle ausmachen. Sie sind aus dem Tal geflohen, Herr."
Lenvan: "Denen haben wir es gezeigt!"
Ysedda: "Wir haben sie aus ihrer Heimat vertrieben, so wie wir aus unserer Vertrieben wurden..."
Devnan: "Es ist bitter, doch wir hatten keine andere Wahl."
Ysedda: "*traurig* Ich weiß..."
Bauer: "*vorsichtig* Was machen wir jetzt, Denvan?"
Denvan: "Als erstes müssen wir unsere Verwundeten versorgen."
Brealla: "Ich werde helfen wo ich kann. Hier gibt es reichlich Heilkräuter, und ich weiß sie zu verwenden.
Ysedda: "Ich danke dir, Brealla."
Brealla: "Ach! Keine Ursache."

Denvan: "Außerdem sind unsere Vorräte bald aufgebraucht."
Lenvan: "Es sind noch ein paar Stunden bis zum Abendrot, ich gehe uns ein fette Reh erlegen."
Jedd: Es gilt viele Bäuche zu füllen. Ich werde ebenfalls losziehen.
Bauer: "Für die Verwundeten und Vorräte wird gesorgt."
Denvan: "Gut. Der Rest von uns hilft dort, wo es gerade nötig ist."
Ysedda: "Packen wir es an!"
[Wechsel zum Epilog]

____
Niederlageevent 1 - Denvan stirbt
Erzähler: Denvan hätte nie so unvorsichtig gehandelt, so kann es nicht gewesen sein. Lass es mich noch einmal erzählen."
[angepasst]

____
Niederlageevent 2 - Ysedda Stirbt
Erzähler: "Nein, so kann es sich nicht zugetragen haben. Ysedda ist damals nicht gestorben. Noch einmal von vorne:"
[angepasst]

____
Rundenlimit überschritten
Einheit: "Wir verlieren mehr und mehr Männer, und die Trolle geben nicht nach!"
Einheit: "Wir können sie nicht bezwingen!"
Ysedda: "Dieser Kampf ist aussichtslos, Denvan! Wie viele Leben soll uns dieser Kampf noch kosten?!"
Denvan: "Es tut mir Leid, Ysedda.. Ich habe versagt."
Erzähler: "Nein, Nein, Nein! So ist das bestimmt nicht passiert."


[LAST BREATH MACRO]
[STADTWACHE - MaCRO]


Zuletzt von Bitron am Mo Jul 11, 2016 12:32 pm bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet

_________________
Der Winter naht!
avatar
Bitron
Admin

Anzahl der Beiträge : 873
Bewertung : 3
Anmeldedatum : 02.11.15

Benutzerprofil anzeigen http://taleshire.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: [AnH] - Szenario 7: "A new Home"

Beitrag von Alresu am Mo Jul 11, 2016 12:15 pm

durchquerten sie den Gebirgspass."
Zwar ist klar, wer gemeint ist, dennoch fehlt es mir hier ausgeschrieben. Klärt sich eventuell im Zusammenhang mit dem letzten Szenario.

Erzähler: "Und so starb Denvan im Kampf um unsere Heimat... Nein, ich scherze bloß. So trug es sich natürlich nicht zu."
Ich finde es immernoch merkwürdig, dass er mit dem Tod seines Vaters scherzt.

In der Annahme, dass alle Änderungen markiert waren und da ich momentan nicht wirklich absolut fit bin, habe ich mal den Rest des Textes ignoriert.
avatar
Alresu

Anzahl der Beiträge : 552
Bewertung : 4
Anmeldedatum : 03.11.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: [AnH] - Szenario 7: "A new Home"

Beitrag von Bitron am Mo Jul 11, 2016 12:35 pm

Akzeptiert.
Der Einfachkeit halber habe ich die beiden Punkte per Edit im Vorpost abgeändert.

1.
"sie" durch "die Korstadter" erstetzt und das das Niederlage Event für Denvan ist jetzt wie folgt:
Erzähler: "Denvan hätte nie so unvorsichtig gehandelt, so kann es nicht gewesen sein. Lass es mich noch einmal erzählen."

_________________
Der Winter naht!
avatar
Bitron
Admin

Anzahl der Beiträge : 873
Bewertung : 3
Anmeldedatum : 02.11.15

Benutzerprofil anzeigen http://taleshire.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: [AnH] - Szenario 7: "A new Home"

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten