Der erste Krieg

Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: Der erste Krieg

Beitrag von Alresu am Di März 22, 2016 12:31 pm

"Detaliiert" bedeutet in diesem Falle nur, genauere Zeitangaben, wörtliche Rede, etc.
Nicht wirklich mehr relevante Informationen. Alle Schlachten und wichtigen Ereignisse (inkl. Gespräche) wären auch im groberen Stil drin.

Alresu

Anzahl der Beiträge : 552
Anmeldedatum : 03.11.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Der erste Krieg

Beitrag von Bitron am Di März 22, 2016 12:31 pm

Dann bleib bei der sagenhaften. ^_^

_________________
Der Winter naht!
avatar
Bitron
Admin

Anzahl der Beiträge : 873
Bewertung : 3
Anmeldedatum : 02.11.15

Benutzerprofil anzeigen http://taleshire.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Der erste Krieg

Beitrag von Alresu am Di März 22, 2016 12:46 pm

Jut, dann tu ich das.
Wie gesagt, heute Abend kommt da der nächste Teil.
Ich denke, ich komme bis zur ersten Schlacht.
avatar
Alresu

Anzahl der Beiträge : 552
Bewertung : 4
Anmeldedatum : 03.11.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Der erste Krieg

Beitrag von Bitron am Di März 22, 2016 1:00 pm

Ich freu mich drauf. ^^

_________________
Der Winter naht!
avatar
Bitron
Admin

Anzahl der Beiträge : 873
Bewertung : 3
Anmeldedatum : 02.11.15

Benutzerprofil anzeigen http://taleshire.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Der erste Krieg

Beitrag von Alresu am Di März 22, 2016 10:43 pm

Sooo...
Die erste Schlacht ist jetzt mit drin. Pläne für die zweite gibt es schon, ich nehme an, die kommt morgen^^

Die Burg der Menschen, die ich hier namentlich nannte, klingt mal wieder nicht sonderlich kreativ, doch das ist (halb) Absicht.
Und ich hoffe einfach mal, dass ich mir jetzt nicht irgendwo wiedersprochen habe... Ich las den Anfang des Textes jetzt nicht durch, doch denke ich, war da eh nicht viel, worauf ich mich hätte beziehen können...
Feedback ist natürlich erwünscht. Erbeten. Gefordert... Befohlen!^^

avatar
Alresu

Anzahl der Beiträge : 552
Bewertung : 4
Anmeldedatum : 03.11.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Der erste Krieg

Beitrag von Alresu am Mo März 28, 2016 3:38 pm

So, es geht weiter.
Inklusive: Intrigen, Magie, neue Helden und insgesamt 3 neue Namen, deren Herkunft man erraten kann XP

Insgesamt aber immernoch zu wenig^^
avatar
Alresu

Anzahl der Beiträge : 552
Bewertung : 4
Anmeldedatum : 03.11.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Der erste Krieg

Beitrag von Bitron am Di März 29, 2016 12:07 pm

Kommt recht spät ich weiß, aber hier ist's nun. ^_^

Etwas, das mir ein wenig merkwürdig vorkommt ist, dass die Völker überhaupt Soldaten haben. Mit Sicherheit gibt es irgendwie immer Kriminalität, von daher wäre so eine Art Polizei (in diesem Fall wohl Stadtwache) nicht ganz abwegig, aber Soldaten...
Ebenso die Kriegsmaschinen. Wieso sollten sie so etwas erfinden, wenn sie noch gar nicht wissen was Krieg eigentlich ist? Schließlich gab es noch nie einen. ^^
Bögen, Äxte und Dolche und auch Schwerter gingen ebenfalls, da diese auch außerhalb eines Kampfes als Werkzeuge dienen können, aber alles darüber hinaus, alles, was entworfen wurde, um damit Krieg zu führen.. sollte im ersten Krieg doch eigentlich noch nicht vorhanden sein.

Den nächsten Punkt hatte ich ja gestern schon per PM angesprochen. Die Magier, bzw. die Art und Weise, wie Magier im Kampf eingesetzt werden (können). Diesbezüglich müsste man evtl. noch die eine oder andere Zeile abändern. ^^

Weiter im Text...
Wie groß sind die magischen Fähigkeiten eines Normalos? Wir hatten gesagt, dass alle von Anfang an die Fähigkeit besitzen Magie zu wirken, aber in welchem Ausmaß?
Wenn die Zwerge auch nur einen fähigen Magier besitzen, dann wird Bruvar nämlich nicht sterben. ^^
Ach... Moomentchen. Jetzt ist wohl der Zeitpunkt gekommen, an dem wir uns Gedanken darüber machen sollten, wie wir Mechanik und Story miteinander Verbinden. Bisher hab ich sie unabhänig voneinander betrachtet... jetzt wird die Zusammenführung relevant. Innerhalb der Mechanik haben wir die 5 Arten von Magie. Elementar, Natur, Zauberei, Hexerei und Göttliche Magie. Jede Person ist fähig, sie alle zu erlernen.
Vielleicht sollten wir das nochmal überdenken. Oder wir überdenken die Form der Magie. Eines von beidem.....
Hier besteht auf jeden Fall Klärungsbedarf.

Für einen Spieler ist es wohl nicht so wichtig, ich würde mich jedoch darüber freuen, wenn ein paar Angaben mehr zu den Zahlen gemacht wird, die sich dort an Soldaten bewegen. Es fällt mir schwer durchzublicken, wann wo wie viele von welchen Soldaten stehen.

Die interne Spaltung der Zwerge nach dem Fall Führungsorgans gefällt mir. ^^

Alresu schrieb:Doch so folgenlos dieser Angriff auch schien, so hatte er doch Wirkung, auf beide Seiten des Konfliktes.
Grandio gab dem Drängen seiner Berater nach und entsandte Botschafter zu den größeren Menschenstädten in der Umgebung um weitere Soldaten und Vorräte anzufordern.
Außerdem ließ er jedem Magier, der sich der Belagerung anschließe, eine große Belohnung versprechen.

Hier wird etwas erwähnt, das mir bisher etwas gefehlt wird. Vorräte. Es ist nicht leicht, eine Streitmacht zu ernähren. Es ist auch häufig der Grund, warum Soldaten auf ihrem Marsch überhaupt kleine Dörfer plündern. Irgendwo her müssen sie ihre Nahrung beziehen. Es ist gut, das es hier erwähnt wird, aber ich würde mir wünschen, dass noch etwas verstärkter auf die Versorgung eingegangen wird. Das macht es irgendwie ... realistischer. :'D

Alresu schrieb:Obwohl Zwerge nicht für ihre große Geschwindigkeit bekannt sind und die Menschen viele Pfeile auf sie niederprasseln ließen, wurden nur wenige der kleinen Krieger verwundet und kein einziger fiel durch den Beschuss.

Auch für den Bogen gibt es, quasi, Panzerbrechende Munition. Aber da es sich hierbei um den <ersten> Krieg handelt, geht das wohl in Ordnung. ^^

Alresu schrieb:Während die ungezielten Schläge der menschlichen Waffen für die Rüstungen der Zwerge keine Herausforderung darstellten, schmolzen sich die Projektile, welche die Zauberer beschworen, durch die Rüstung, wie glühende Schürhaken durch Eis.

schöner Vergleich ^^

Alresu schrieb:Als Sirdtag erkannte, dass er gegen die magischen Kräfte Grandios nichts ausrichten konnte, befahl er bald den Rückzug hinter die schützenden Mauern der Stadt.

Hier erneut die Frage, haben die Zwerge denn keine Magier?

Alresu schrieb:Da seit geraumer Zeit keine Nachrichten aus der Stadt getragen werden konnten, fiel zu jener Zeit den Zwergen der ersten Stadt Herkendaw auf, dass etwas nicht stimmte und man sendete einen Botschafter nach Agem.

Wieso haben die Zwerge aus Agem selbst nicht schon viel früher Kontakt zur zweiten (bzw. ja eigentlich ersten) Zwergenstadt aufgenommen?

Alresu schrieb:Diese bauten riesige Geräte, die gespannt werden konnten, um große Felsbrocken gegen die Stadt zu schleudern und Vorrichtungen, die einen Rammbock mit größerer Wucht gegen ein Tor schlagen konnten, als es einer Menschenschar möglich wäre.

Ich revidiere meine Aussage bezüglich der Katapulte von vorhin.. irgendwie scheine ich diese Stelle überlesen zu haben. Wenn sie erst jetzt "erfunden" wurden, hat wohl alles seine Richtigkeit.. ^^
außerdem habe ich jetzt erst gepeilt, dass die Gnome für die Menschen kämpfen. Irgendwie fällt es mir heute schwer, da durchzublicken.

Alresu schrieb:Auch wenn beide Seiten gleichermaßen verblüfft waren, als sich die schweren Tore wie von Geisterhand öffneten, nahmen die Angreifer diese einmalige Gelegenheit war und strömten in die Stadt hinein.

Ich nehme an, im inneren geht die Schlacht noch weiter?
Wobei es mir sehr danach aussieht, als würde die Stadt fallen und in den Besitz der Menschen übergehen. Solche Stadtwechsel sollten wir so oder so in Betracht ziehen, sodass im Spiel Menschenstädte auch zwergische Architektur aufweisen könnten, da die Stadt früher einmal Zwergen gehörte. Gilt natürlich für alle Völker gleichermaßen.

_________________
Der Winter naht!
avatar
Bitron
Admin

Anzahl der Beiträge : 873
Bewertung : 3
Anmeldedatum : 02.11.15

Benutzerprofil anzeigen http://taleshire.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Der erste Krieg

Beitrag von Alresu am Di März 29, 2016 2:09 pm

Etwas, das mir ein wenig merkwürdig vorkommt ist, dass die Völker überhaupt Soldaten haben. Mit Sicherheit gibt es irgendwie immer Kriminalität, von daher wäre so eine Art Polizei (in diesem Fall wohl Stadtwache) nicht ganz abwegig, aber Soldaten...
Ich hatte es nur am Rand erwähnt, aber es gab durchaus schon kleinere Schlachten. Eher gegen Räuberbanden und Ähnliches, vieleicht auch schon gegen Dämonen. Sie haben keine riesige geeinte Armee geübter Soldaten, sondern eher eine Menge Leute, denen Waffen in die Hand gedrückt wurden. Die Leute, die tatsächlich kämpfen können sind die Ausnahme.
Ich werde das wahrscheinlich noch etwas stärker betonen.

Ebenso die Kriegsmaschinen. Wieso sollten sie so etwas erfinden, wenn sie noch gar nicht wissen was Krieg eigentlich ist? Schließlich gab es noch nie einen. ^^
Bögen, Äxte und Dolche und auch Schwerter gingen ebenfalls, da diese auch außerhalb eines Kampfes als Werkzeuge dienen können, aber alles darüber hinaus, alles, was entworfen wurde, um damit Krieg zu führen.. sollte im ersten Krieg doch eigentlich noch nicht vorhanden sein.
Das wurde da ja auch erst entwickelt. Klar, bevor die Gnome dazukamen hatten die Menschen schon provisorische Rammböcke. Aber das sind im Prinzip nur abgeschlagene Stämme, die man gegen eine Tür rammt.
Die kann man auch ohne Krieg schonmal gebraucht haben und die Idee ist halbwegs naheliegend, auch wenn man noch nie davon gehört hat.

Den nächsten Punkt hatte ich ja gestern schon per PM angesprochen. Die Magier, bzw. die Art und Weise, wie Magier im Kampf eingesetzt werden (können). Diesbezüglich müsste man evtl. noch die eine oder andere Zeile abändern. ^^
Jop, wird auch gemacht^^

Vielleicht sollten wir das nochmal überdenken. Oder wir überdenken die Form der Magie. Eines von beidem.....
Hier besteht auf jeden Fall Klärungsbedarf.
Nun, die Entscheidung überlasse ich dir, aber ich würde vorschlagen, entweder die Arten zum Großteil zu streichen, oder die Machtmagie (habe momentan kein besseres Wort dafür^^) als einzelnen Zweig darzustellen, statt als elementare Form, die jeder erst einmal lernt.

Was die Fähigkeiten der Magier angeht: Die Zwerge haben zu jener Zeit gar keine und die der Menschen sind eher Privatmagier. Erst nach dem Krieg organisieren sich die Magier innerhalb der Vöker.
Deswegen musste Grandio auch gesondert nach Magiern rufen.

Hier wird etwas erwähnt, das mir bisher etwas gefehlt wird. Vorräte. Es ist nicht leicht, eine Streitmacht zu ernähren. Es ist auch häufig der Grund, warum Soldaten auf ihrem Marsch überhaupt kleine Dörfer plündern. Irgendwo her müssen sie ihre Nahrung beziehen. Es ist gut, das es hier erwähnt wird, aber ich würde mir wünschen, dass noch etwas verstärkter auf die Versorgung eingegangen wird. Das macht es irgendwie ... realistischer. :'D
Guter Punkt. Und das spielt mir sogar etwas in die Hände, da die Menschen am Ende der Belagerung eine etwas zu starke Position haben^^

Auch für den Bogen gibt es, quasi, Panzerbrechende Munition. Aber da es sich hierbei um den <ersten> Krieg handelt, geht das wohl in Ordnung. ^^
Die "Panzerbrechende" Munition ist hier garnicht nötig, da die Zwerge eher Kettenhemden tragen, keine Panzer. Die Pfeile der Menschen waren zu stumpf um da durchzukommen und sie fielen nicht unbedingt aus dem günstigsten Winkel, aber ein gewöhnlicher spitzer Pfeil kann die durchdringen.
Aber diese Art der "Panzerbrechenden" muss ich mir eventuell für spätere Ereignisse nochmal genauer angucken^^

Hier erneut die Frage, haben die Zwerge denn keine Magier?
#
Nö^^
Es gibt vielleicht ein paar, aber bei der Charakterisierung der Völker wurde ja bereits erwähnt, dass Magie bei den Zwergen nicht so hoch angesehen ist.
Während des ersten Krieges, oder vieleicht auch kurz danach, wird ihr Nutzen auf jeden Fall klar sein, und man wird sie akzeptieren, aber momentan...

Wieso haben die Zwerge aus Agem selbst nicht schon viel früher Kontakt zur zweiten (bzw. ja eigentlich ersten) Zwergenstadt aufgenommen?
Ich habe befürchtet, dass diese Frage auskommt.
Hier ist einfach die Situation nicht deutlich geworden. Die Zwerge nutzen Botschafter, keine Botentiere und die Stadt hat nur ein einziges Tor, wie es bei Festen oft der Fall ist.
Sie können keinen Boten senden, da die Menschen ihn töten würden und haben keine Alternative.
Das werde ich auf jeden Fall noch mit reinbringen.

Ich revidiere meine Aussage bezüglich der Katapulte von vorhin.. irgendwie scheine ich diese Stelle überlesen zu haben. Wenn sie erst jetzt "erfunden" wurden, hat wohl alles seine Richtigkeit.. ^^
außerdem habe ich jetzt erst gepeilt, dass die Gnome für die Menschen kämpfen. Irgendwie fällt es mir heute schwer, da durchzublicken.
In dem Fall revidiere ich meine Erklärung XP

Ich nehme an, im inneren geht die Schlacht noch weiter?
Wobei es mir sehr danach aussieht, als würde die Stadt fallen und in den Besitz der Menschen übergehen. Solche Stadtwechsel sollten wir so oder so in Betracht ziehen, sodass im Spiel Menschenstädte auch zwergische Architektur aufweisen könnten, da die Stadt früher einmal Zwergen gehörte. Gilt natürlich für alle Völker gleichermaßen.
Tut mir Leid, da kommt der Geschichtenerzähler in mir zum Vorschein, ich kann nicht einfach verraten, was passiert, wenn es nicht absolut notwendig ist^^
Aber natürlich geht es weiter.
avatar
Alresu

Anzahl der Beiträge : 552
Bewertung : 4
Anmeldedatum : 03.11.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Der erste Krieg

Beitrag von Bitron am Di März 29, 2016 2:50 pm

Tut mir Leid, da kommt der Geschichtenerzähler in mir zum Vorschein, ich kann nicht einfach verraten, was passiert, wenn es nicht absolut notwendig ist^^
Aber natürlich geht es weiter.

Das kann ich durchaus nachvollziehen. Ich möchte dich aber daran erinnern, dass ich selbst ebenfalls Erzähler dieser Geschichte bin, und daher über sämtliches Hintergrundwissen verfügen sollte. ^^

_________________
Der Winter naht!
avatar
Bitron
Admin

Anzahl der Beiträge : 873
Bewertung : 3
Anmeldedatum : 02.11.15

Benutzerprofil anzeigen http://taleshire.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Der erste Krieg

Beitrag von Alresu am Di März 29, 2016 3:02 pm

Deswegen schrieb ich das mit der Notwendigkeit^^
Später, wenn es um die Jetztzeit geht, wird die Entwicklung der Geschichte natürlich nach Absprache geschehen, aber momentan halte ich es nicht für wirklich direkt für die Hauptgeschichte relevant, wie genau der Krieg ausgeht.

Die Punkte, die eventuell wichtig wären sind die folgenden (sicherheitshalber im Spoiler, falls du's doch noch nicht sehen willst^^):
Alles, was noch passieren wird und mir bereits klar ist (halbwegs vage):

1.: Grandio dreht vollkommen durch
2.: Die Elfen und Orks verbünden sich mit den Zwergen
3.: Die Schlacht um die Stadt Agem wird für die Zwerge entschieden
4.: Bruvar überlebt, macht aber eine körperliche Veränderung durch, die sein Markenzeichen wird.
5.: Die Gnome finden heraus, dass sie manipuliert wurden und stellen sich gegen die Menschen
6.: Am Ende des Krieges erhalten Grandio und der Kult die Schuld, während die Menschen als Volk von der Verantwortung freigesprochen werden, wobei es natürlich vorerst weiter gespannte Verhältnisse gibt
avatar
Alresu

Anzahl der Beiträge : 552
Bewertung : 4
Anmeldedatum : 03.11.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Der erste Krieg

Beitrag von Bitron am Di März 29, 2016 3:12 pm

Vielen Dank. ^^
Es wäre vielleicht auch gut, die Kriege selbst ebenfalls in Stichpunkten anzugeben. Also, zusätzlich zur erzählten Variante.
Damit wären sie um einiges ersichtlicher. ^^

Spoiler:
Bedeutet das, Grandio stand von Anfang an unter dem Einfluss des Kults?

_________________
Der Winter naht!
avatar
Bitron
Admin

Anzahl der Beiträge : 873
Bewertung : 3
Anmeldedatum : 02.11.15

Benutzerprofil anzeigen http://taleshire.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Der erste Krieg

Beitrag von Alresu am Di März 29, 2016 3:30 pm

Und ich dachte, diese Form wäre schon schlicht genug^^
Okay, ich bastel dazu am Besten mal eine kleine Timeline. Habe ja extra immer Tagesangaben mit reingeschrieben^^

Spoiler:
Ich befürchte, wir haben sogar schon einen Kultisten im Text.
avatar
Alresu

Anzahl der Beiträge : 552
Bewertung : 4
Anmeldedatum : 03.11.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Der erste Krieg

Beitrag von Alresu am Do Mai 12, 2016 8:45 pm

Guuut...
Doppelpost, aber bei über einem Monat Abstand und einem (quasi) neuen Thema wird das schon okay sein...

Ich habe den Text überarbeitet und ihn an das Format angepasst, welches ich gewählt hatte. Vorher habe ich noch (teils unbewusst) versucht, Dinge vor dem Leser geheimzuhalten, jetzt ist fast alles offenkundig, was passiert.
Leider bedeutet dieser abgeänderte Stil auch, dass das Potential, welches die neu hinzugefügte Szene birgt (Die Schlacht um Narziniar) nicht nur nicht ausgeschöpft wird, es wird (um bei der Metapher zu bleiben) maximal ein Fingerhut aus einem großen Fass entnommen...

Ich hoffe dennoch, es ist a) angenehm zu lesen und b) inhaltlich annehmbar.
avatar
Alresu

Anzahl der Beiträge : 552
Bewertung : 4
Anmeldedatum : 03.11.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Der erste Krieg

Beitrag von Alresu am Fr Mai 13, 2016 8:11 am

8 und 1/3 A4 Seiten. Tausende Tote.
Der Krieg ist beendet. Und allein für den Epilog hätte ich mehrere Dutzend Seiten schreiben können...

Ich hoffe, es gefällt so. Zum Ende hin wird es etwas... extrem.
Kann natürlich Dinge immer ändern.
Freue mich auf jeden Fall auf's Feedback (egal, ob's gut oder schlecht ausfällt^^)

Und ja, ich habe einen Trippelpost gesetzt... Tut mir Leid
Wer kann denn ahnen, dass ich so früh am Tage den Elan habe, zwei Stunden zu tippen? (Und das für so wenige Zeilen... Ich brauche mehr Übung...)
avatar
Alresu

Anzahl der Beiträge : 552
Bewertung : 4
Anmeldedatum : 03.11.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Der erste Krieg

Beitrag von Bitron am Di Mai 17, 2016 11:26 pm

Der Krieg wird zum Ende hin ja richtig spannend . :O
Die Schneise werde ich auf jeden Fall in die Karte integrieren.

Ich glaube, inzwischen ist es tatsächlich sinnvoll, die Sage in Kapitel zu unterteilen. Gegebenenfalls dann nochmal leichte Anpassungen an die Kapitel-weise Erzählform anpassen.
Das könnte man Ingame dann in 5 Bücher verpacken, und sie in der Spielwelt verstreuen, das fänd ich cool'

Ich hab ein paar kleinere Flüchtigkeitsfehler bemerkt, die ich jetzt aber erstmal nicht weiter ansprechen werde.
Zunächst soll es um den Inhalt gehen.

Als der Zwerg an Grandios Hof in der Burg Narziniar ankam und eine Audienz erbat, sprach der Magier Mardin, der vertrauteste Berater des Königs und ein Mitglied des Ordens von Tsoka, welcher sich der Verbreitung von Chaos auf Sapiera verschworen hat, zu Grandio und überzeugte ihn davon, dass der Abgesandte nur ein weiteres Zeichen der Verachtung sei.

Sind sich alle im klaren darüber, dass Mardin Mitglied des Ordens von Tsoka ist? Und wenn ja, wie zum Teufel kommt jemand, der solch eines Ordens angehört, an eine so machtvolle Position? Sehe ich das eigentlich richtig, das im Grunde Mardin der eigentliche Kriegstreiber ist?

An dieser Stelle mal ein kleiner Einschub: Ich wüsste gern mehr über den Orden... eben alles, was es dazu zu wissen gibt. ^^
Außerdem wäre mir inzwischen auch eine übersichtliche Charakter-Liste liebt, in der von Urgott bis Bettler alle Charaktere aufgelistet sind, die bereits vorkamen, oder noch vorkommen werden.


Zu den frühen Begebenheiten des Krieges hatte ich mich ja bereits gehäußert, und ich glaube viel mehr kann ich dem auch nicht hinzufügen.
Dies gilt für den Text bis .. ähm... lass mich lesen.. zur dritten Schlacht vor Agem, wenn ich mich recht erinnere.

Ich muss zugeben, dass es mir immer noch schwer fällt, die Grundlegenden Ereignisse aus dem Text herauszufiltern.
Ich versuch mal, die Ereignisse zusammenzufassen:

- Auf dem Eröffnungsfest gibt es Unstimmigkeiten zwischen Menschen und Zwergen, welche durch Mardins Worte schlussendlich in einen Krieg ausarten.
- In der ersten Schlacht marschiert Grandio mit 3000 Mann direkt nach Agem. Jedoch kämpfen sie nicht offen, sondern fordern ein Gespräch mit dem Zwergenkönig, welcher einwilligt.
Mit 100 Mann betritt Grandio die Zwergenstadt und greift Bruvar direkt an, danach verschwinden sie schnell wieder aus der Stadt. Bruvar ist schwer verletzt, überlebt den Angriff jedoch.
- Während sich die Menschen auf einen Gegenangriff vorbereiten, gibt es innerhalb der Zwergenstadt eine Bewegung, und sie Spalten sich in zwei Gruppen, eine unter Führung von Sirdtag, eine unter Führung von Bechdat.
- Der Nächste Aggressive Akt war ein Angriff seitens Grandio, der mit einem Drittel seiner Streitmacht in den Pforten Agems klopfte, jedoch keine größeren Erfolge erzielte. Doch spornte es beide Seiten an, stärker aufzurüsten.
- Die zweite große Schlacht trug sich am 62 Tage der Belagerung zu. Sirdtag griff mit gut 2000 Zwergen an. Diese Schlacht endete in einem Unentschieden, wobei die es wesentlich höhere Verluste seitens der Menschen gab. Mithilfe der Magier haben sie die Zwerge jedoch zurückgeschlagen.
_______________________________

Das ist gar nicht so leicht... an dieser Stelle werde ich morgen früh weiter machen, irgendwie bin ich inzwischen echt müde.
Alles in allem kann ich aber sagen, dass mir die groben Ereignisse sehr zusagen. Hier und da gibt es allerdings schon noch Dinge, wo ich denke, die könnte man verfeinern. z.B. kommt mir der Orden von Tsoka etwas zu kurz, insbesondere da er am Ende ja scheinbar eine wichtige Rolle spielt (ohne dabei vertreten zu sein, wie mir scheint.. etwas irritierend, eben da kommen sie mir etwas zu kurz)
Auch Mardins Plan kann ruhig etwas näher erläutert werden. Ich meine aber auch wirklich nur grobe ansätze des Ordens.. Genaueres dazu würde ich ebenfalls gerne in einer separaten Abhandlung sehen. ^^
Vielleicht liegt es an meinem Müdigkeitszustand, aber der Text scheint mir jetzt eine Mischung aus erzählter Sage und Infotext zu sein. Vielleicht wäre es sinnvoll, das wirklich zu trennen und einen Text zu schaffen, der die reine erzählte Sage beinhaltet und einen Text, der lediglich als Informelle Zusammenfassung der Geschehnisse dient.

_________________
Der Winter naht!
avatar
Bitron
Admin

Anzahl der Beiträge : 873
Bewertung : 3
Anmeldedatum : 02.11.15

Benutzerprofil anzeigen http://taleshire.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Der erste Krieg

Beitrag von Alresu am Di Mai 17, 2016 11:43 pm

Der Krieg wird zum Ende hin ja richtig spannend . :O
Ja, am Ende habe ich ein paar Ereignisse drin, die ich detailiert beschreiben konnte XP
Ich habe ja die große Hoffnung, dass Sapiera im Allgmeinen irgendwann so beliebt ist, dass ich die Geschichte vollständig erzählen kann^^

Die Schneise werde ich auf jeden Fall in die Karte integrieren.
Sehr schön

Ich hab ein paar kleinere Flüchtigkeitsfehler bemerkt, die ich jetzt aber erstmal nicht weiter ansprechen werde.
Ja, ich habe auch erst kürzlich wieder einen gefunden... Muss das Ganze auf jeden Fall nochmal komplett Korrekturlesen.

Sind sich alle im klaren darüber, dass Mardin Mitglied des Ordens von Tsoka ist? Und wenn ja, wie zum Teufel kommt jemand, der solch eines Ordens angehört, an eine so machtvolle Position? Sehe ich das eigentlich richtig, das im Grunde Mardin der eigentliche Kriegstreiber ist?
Okay, das mache ich noch deutlicher^^
Das ganze ist ja eine Sage, dadurch wird nicht verheimlicht, dass Mardin dem Orden angehört. Aber damals wusste man es natürlich noch nicht.
Und er ist die treibende Kraft hinter dem Krieg, ja. Er manipuliert Grandio, so dass dieser die Kämpfe einläutet.

An dieser Stelle mal ein kleiner Einschub: Ich wüsste gern mehr über den Orden... eben alles, was es dazu zu wissen gibt. ^^
Außerdem wäre mir inzwischen auch eine übersichtliche Charakter-Liste liebt, in der von Urgott bis Bettler alle Charaktere aufgelistet sind, die bereits vorkamen, oder noch vorkommen werden.
Arbeite ich dran. Seit ich in Stolzenhagen war, wo ich Zeit fand, das Tutorial durchzuarbeiten, nutze ich Scrivener. Ich sammle mir gerade eine Pinwand voller Charaktere an, die ich auch bald übermitteln werde^^
Für den Orden verfasse ich auch bald kleinere Infotexte.

Soweit hast du den Kriegsablauf verstanden^^
Der Teil ist eventuell noch etwas zu listenartig. Wenn ich mit der Hauptstory etwas weitergekommen bin, werde ich versuchen, dass auszubessern.
Wobei mir gerade einfällt, dass ich etwas sehr wichtiges vergessen habe... Im Chaosthread fehlen die (wenigen, doch relevanten) Notizen, die ich offline gemacht habe... Inklusive der Zeitfrage, die wir möglichst bald (am Besten direkt morgen) klären sollten. Poste das gleich.

Der Orden sollte hier garnicht so stark vorkommen, weil man im Prinzip später nur weiß, das er verantwortlich war, aber nicht genau, was er tat. In einer vollständigen Erzählung würden Mardin sicher ein paar eigene Kapitel gehören^^
Aber die Beschwörung Tsokas kommt tatsächlich ziemlich plötzlich, zumindest die Vorbereitungsrituale werde ich da noch einbauen.

Das mit der Mischung aus Sage und Infotext ist auf jeden Fall ein Problem. Zwei Herzen schlagen ach in meiner Brust... Eines ist das des Literaten, das andere das des rationalen Wissenschaftlers... Das Gleichgewicht zu finden ist schwierig.

Auf jeden Fall danke für das bisherige Feedback, da waren schon einige Hilfreiche Anmerkungen dabei. Freue mich auf die Fortsetzung
avatar
Alresu

Anzahl der Beiträge : 552
Bewertung : 4
Anmeldedatum : 03.11.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Der erste Krieg

Beitrag von Bitron am So Jun 05, 2016 12:38 pm

Hab mal versucht, die Verteilung kurz vor dem ersten Krieg zu setzen. Dementsprechend habe ich auch vorerst wieder den Riss entfernt und den Sumpf verkleinert.

Herkendaw ist die Zwergenstadt nödlich, Agem (ich hab leider vergessen, wie der neue Name ist, und irgendwie finde ich ihn im Forum nicht mehr) die Zwergenstadt südlich des Drachengebirges. Die Gnome wurden im Südwesten abgesetzt und verteilen sich dort nach und nach. Dort ist auch Kandleigs sitz.
Der große Wald im Nordosten ist der erste Elfenwald und Sitz von Melria.
Die Menschen haben sich in der Zeit schon etwas weiter verbreitet als die anderen Völker, aber auch noch nicht so stark.
Welche von den Städten/Burgen welche ist, steht aber noch aus, je nachdem, wo du Narziniar haben möchtest.
Die Orks sind auf Wanderschaft, haben schon einiges gesehen, aber bei Weitem noch nicht alles.

Kommt das in Etwa hin?


_________________
Der Winter naht!
avatar
Bitron
Admin

Anzahl der Beiträge : 873
Bewertung : 3
Anmeldedatum : 02.11.15

Benutzerprofil anzeigen http://taleshire.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Der erste Krieg

Beitrag von Alresu am So Jun 05, 2016 5:15 pm

Agem (ich hab leider vergessen, wie der neue Name ist, und irgendwie finde ich ihn im Forum nicht mehr)
Agemenor
In der Ortsliste steht noch der alte Name...
Muss ich bald mal aktualisieren. (Momentan aber nicht, liege noch krank rum)

Die Map gefällt mir so, aber Agemenor ist etwas zu weit östlich. Es müsste theoretisch neben dem Wald stehen^^

Welcher Ort Narziniar sein soll... Darüber muss ich nachdenken.
Generell werde ich mir mal einiges, was die Orte angeht durch den Kopf gehen lassen müssen.
Könntest du die .psd mit den eingetragenen Grenzen eventuell hochladen und mir den Link dazu senden? Dann befasse ich mich wahrscheinlich morgen damit, wenn ich unterwegs bin.
avatar
Alresu

Anzahl der Beiträge : 552
Bewertung : 4
Anmeldedatum : 03.11.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Der erste Krieg

Beitrag von Bitron am So Jun 05, 2016 5:31 pm

Agemenor, okay.
Weiterhin gute Besserung!

Kann ich natürlich etwas verschieben. :'D
Ich hab dir per E-Mail die .psd geschickt.

_________________
Der Winter naht!
avatar
Bitron
Admin

Anzahl der Beiträge : 873
Bewertung : 3
Anmeldedatum : 02.11.15

Benutzerprofil anzeigen http://taleshire.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Der erste Krieg

Beitrag von Alresu am So Jun 05, 2016 5:38 pm

Danke sehr.
Dann trage ich morgen endlich auch mal wieder was bei^^
Wahrscheinlich erstmal die Ortsnamen in deutsch mit einer Anmerkung, in welcher Sprache sie eigentlich benannt sind^^
avatar
Alresu

Anzahl der Beiträge : 552
Bewertung : 4
Anmeldedatum : 03.11.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Der erste Krieg

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten